nasenspray???

hallo ihr lieben:-D
wie siehts denn damit aus ist eins von ratiopharm hat mir sonst immer supi geholfen darf ich das benutzen???#kratz#kratz

danke für die auskünfte

cosma +#baby 15+6

1

:-)

hallo, nein Nasenspray ist in der SS verboten wegen der abschwellenden Wirkung. Probier es mal mit Kochsalz. Ist zwar nicht so Wirkungsvoll macht deinem kl. aber nichts. ;-)

lg sabine 2ssw+noah05+#ei

3

#schwitzoh nein ich hoffe es macht nix aus das ich es zwei drei mal benutzt hab ist mir erst im nachhinein eingefallen das es ja schädlich sein könnte

2

Oder das, was man den Babys auch geben darf. Bekommt man im dm-markt. Das kannst Du auch nehmen.Weiß nur leider grad nich, wie es heißt.
LG Jasmin

4

Nasenspray solltest Du lieber nciht nehmen. Ich musste mcih auch schwer zusammenreißen. Es geht dann doch irgendwie!
Was Du aber nehmen kannst, ist dieses Emser Nasenspray (Salz-Lösung) und gaaaanz viel trinken ;-))

5

also ich war heut auch beim fa und hab nach nasenspray gefragt und er meinte kann man schon nehmen. er meinte wir versuchen es erstmal pflanzlich - habe euphorbium nasentropfen sn bekommen, wenn das nicht reichen sollte gibt er mir ein anderes. er meinte halt wirklich nur nach bedarf.

l.g. silly 35. ssw

6

Hallo
Ich nehme die Nasentropfen für Babys. Die helfen super. Weiß aber jetzt nicht, ob das "erlaubt" ist.
LG

7

Das normale Nasenspray mit abschwellenden Wirkstoffen soll man nicht benutzen, da sich nicht nur die Gefäße in der Nase zusammenziehen sondern auch die versorgenden zum Baby.
Kochsalz - Nasensprays sind sicher. Es gibt ein neues:Rinupret von Bionorica (Apotheke). Ist hypertone Kochsalzlösung und hat damit nicht nur einen befeuchtenden sondern auch abschwellenden Effekt. In der Schwangerschaft zugelassen.

Alles Liebe. Wichtig viel trinken und evt. auch inhalieren ( auch nur mit Kochsalz )

8

Ich habe sowohl in der 1. SS als auch in dieser SS die letzten paar Wochen ganz normales Nasenspray nehmen müssen (hatte/habe ss-bedingte Schwellung der Nasenschleimhäute) - ohne war es nicht auszuhalten. Alle Ärzte, die ich dazu befragt habe, haben gesagt, dass man es zwar nicht übertreiben solle, aber ein Sprühstoss pro Nasenloch abends vor dem Zubettgehen (z. B. Otriven) und dann ggf. mittags 1 Sprühstoss pro Nasenloch (z. B. Nasic) würden überhaupt nichts schaden, auch wenn es über einen längeren Zeitraum genommen werden muss. Es würde dem Kind mehr schaden, wenn die Mutter keine Luft bekommt und es ihr dadurch nicht möglich ist, gut durchzuatmen ... Ich habe bei der Geburt meiner Tochter sogar noch Nasenspray im Kreißsaal nehmen müssen ... Also, lasst Euch nicht so viel Quatsch erzählen ... ist alles halb so wild.

LG
M. mit Vanessa (10 Jahre), #stern im #herzlich und babyboy inside

(38. SSW - 37+4)

Top Diskussionen anzeigen