Nierenstau... Wie war es bei Euch???

Hallo ihr Lieben,

ich war gerade 2,5 Wochen krank geschrieben, wegen Nierenstau. Hatte tierische Rückenschmerzen. Ich habe gar nicht gewußt, was es alles gibt.

Mein Nierenbecken hat sich von der 1. zur 2. Untersuchung noch mehr geweitet und jetzt muß ich am 22.12. wieder zum Doc.

Wie war das denn bei Euch? Was hat Euer Doc gemacht???
Und kann es dadurch zu einer frühzeitigen Geburt kommen (z.B. Einleitung o.ä.)???

Freue mich auf Eure Antworten.

LG Tina + #babygirl (für die Mami und Papi noch keinen Namen haben)

1

Hallo Tina,

ich habe momentan das selbe elend wie du #schmoll

Ich bin auch für 2 1/2 Wochen wegen Nierenstau krank geschrieben und war auch schon 2 mal im KKH deswegen !!!

Diese Schmerzen sind wirklich manchmal unerträglich und das einzigste, was ich machen soll ist mich schonen und gegen die Schmerzen nehme ich Paracetamol und Buscopan Zäpfchen !!!

Muss jetzt auch zur ständigen Untersuchung beim Urologen, ob sich was geändert, berssert oder verschlechtert hat !

Wünsch dir ne Gute Besserung #liebdrueck

2

Hallo Tina #blume

leider kann ich dir nicht helfen, haette da aber eine frage...wie wurde festgestellt das du einen nierenstau hast?? und was musstest du tun, damit es wieder in ordnung kommt??

ich habe naemlich seit ca. einer woche so hoellische rueckenschmerzen, das heisst besser gesagt auf der rechten seite kurz ueber dem po, so das ich kaum noch laufen kann, mich buecken kann und eigentlich mit allem probleme habe #heul nun frage ich mich natuerlich ob es mehr als "nur" rueckenschmerzen sind #gruebel

vielleicht kannst du mir ja helfen?

LG, anna04 + xenia *19.01.2006 + #ei (28.SSW)

6

Hallöchen,

also ich mußte auch Buscopan nehmen, die wirken entkrampfend.

Die Ärzte dachten erst ich hätte mich verrenckt, aber mir tat es immer sehr weh, wenn der Arzt mir den Rücken abgeklopft hat. Daraufhin hat der Doc einen US der Niere gemacht und festgestellt, das die Nierenbecken erweitert sind.

Deine Probleme hören sich genau an wie meine. Ich bin am Ende gelaufen wie eine Oma, total langsam und eine super verkrampfte Haltung. Jeder Schritt tat mir weh.

Lass es bloß von deinem Arzt kontrollieren und viel trinken.

Gute Besserung und LG Tina

3

Ich hatte in der 19 SSW Nierenstau 3. Grades an der rechten Niere. Zu dem zeitpunkt hatte ich eine Blasenentzündung, und damit das Antibiotika volle wirkung zeigt wurde mir ein Uretersplint (Nierenschiene) gelegt. Somit konnte es sofort abfließen. Der splint wird bei schwangeren alle mon. gewechselt, und kommt nach paar Tagen nach der geburt wieder raus. so war/ist es bei mir.

lg Neboa + 22 Mon.+ 32 SSW #baby+#baby

5

hallo du,

darf ich fragen wie das schiene legen war? bekomm nächste woche eine wäre lieb, wenn du mir ein bisschen was erzählen könntest...

danke Lg steffi + #baby#baby (25ssw)

4

Ich hatte auch einen einseitigen Nierenstau in der letzten Schwangerschaft.Diese ist gerade 5 Wochen her:-).Ich musste damit dann immer zum US zum Urologen und bekam Antibiotika.Was mir empfohlen wurde war sehr viel zu trinken und in die Ellenbogenlage zu gehen,mehrmals täglich.Einfach auf den Boden in Knie und Ellenbogen gehen und etwas so bleiben.Dann drückt die GM nicht so doll auf die Nieren und ein bißchen fließt weiter.Versucht das mal!Ausserdem auf der umgekehrten Seite vom Stau schlafen.Zum Schluss waren beide Nieren bei mir gestaut und ich hatte schon resistente Infekte dadurch.Es wurde dann auf anraten des FA eingeleitet:-)

LG Julia mit Nathanael-Elias(*7.11.06#baby)

Top Diskussionen anzeigen