HILFE - hochschwanger und Hals verrenkt

Hallo meine lieben Bald- und auch Schon-Mamas,

ich hab mir heute Morgen beim Umdrehen im Bett ganz schrecklich den Hals verrenkt - hab gedacht ich muss sterben, weil ich erstmal keine Position gefunden hab, in der's zu ertragen war. Nach einer Stunde abwechselnd Kirschkernkissen und Fönen konnt ich dann aufstehen. Seitdem lauf ich hier rum, Kopf nach links und hoffe, dass mein Prinzchen sich heute nicht auf den Weg macht!!! Jetzt hab' ich total Angst mich wieder hinzulegen. Bin doch sooo müde. Hat jmd einen Tipp für mich, wie ich mir Erleichterung verschaffen kann? BITTE!!!

#danke

#herzlich

Katharina + ELIOTT (39. SSW / ET-12 #schock)

1

Geh in die Wanne und entspann dich. Und wenn die Kleine kommen sollte, dann wirst du die Schmerzen sofort vergessen.

LG
Christine + Luca (1 1/2) + Little (6+5)

2

Hallo!
Mein Doc sagte immer,warme wassergüsse aus der Brause und gleichzeitig müßte dein Mann den hals ein wenig massieren.Geht am besten in der Wanne.Dannach Wärmeflasche ins Genick legen und günstige Lage suchen.
Wird twar nicht gleich ganz weg sein.bringt aber erst ml Linderung.Am Wochenende öfters mit Feuchter Wärme behandeln,nasses warmes handuch den Hals umwickeln oder auf die betroffene Stelle halten.Kannst auch mit Elacursalbe einreiben lassen,wenn du zu Hause hast.

LG Mona 8+6

Habe auch ständig diese Probleme,konnte sonst immer starke Schmerztabletten nehmen,geht jetzt auch nicht mehr.

3

#danke SEHR, werd meinen Schatz gleich einspannen - die Badewanne und den heissen Wasserguss hab ich schon probiert, war währenddessen besser, aber jetzt ist es wieder schlimmer. Such jetzt erstmal die Wärmflasche...

Danke nochmal!!!

#herzlich

Katharina

4

Hi Katharina,

ist jetzt nicht unbedingt ein Tip, der dir sofort weiterhilft, aber ich erzähl´s trotzdem :-)

Vor fünf Wochen hatte ich mich so blöd im Bett rumgedreht, dass es im Rücken gekracht hat. Ich war fast bewegungsunfähig und hab ewig gebraucht, bis ich unter Schmerzen aufstehen konnte. Hab dann morgens bei meiner FÄ angerufen, dass ich unbedingt vorbeikommen müsse. Dort angekommen wurde erst einmal CTG geschrieben, weil die Rückenschmerzen ja Wehen sein könnten. War aber nicht so (Hatte ich auch irgendwie anders in Erinnerung ;-) ) Naja, jedenfalls habe ich im Anschluß eine Akupunktur bekommen. Von der CTG-Liege mußten mich zwei Leute hochziehen, weil ich es alleine nicht geschafft habe. Nach der Akupunktur konnte ich ganz alleine von der Liege runterrutschen #freu

Dann habe ich noch ein Rezept über Massagen bekommen und mich an eine Heilpraktikerin mit Kenntnissen in Cranio Sacral Therapie gewandt, wo ich zwei Tage später hinkommen durfte. Genau wie bei meiner ersten Schwangerschaft, hatte sich mein Becken verschoben. Sie hat es eingerenkt, die Wirbelsäule korrigiert und schon war ich schmerzfrei. Ein absolutes Wunder für mich!

Langes Gerede: Mein Tip wäre Akupunktur und Cranio!!!

LG Chini (35.SSW)

5

Vielen Dank, Chini!!!

Ich werd mich mal hier umsehen, wo ich sowas finden kann. Hab 'ne relativ ruhige Nacht hinter mir, aber jetzt tut's doch wieder weh. Wenn's morgen nicht besser ist, mach ich mich auf den Weg...

#danke

#herzlich

Katharina

Top Diskussionen anzeigen