Auf einmal bekomme ich Angst vorm zweiten Kind.....

Hallo Ihr Lieben,
wir haben eine Tochter, sie ist 3 Jahre alt und wenn Baby Nr.2 kommt, ist sie knappe 4 Jahre alt.
Den Abstand wollten wir schon immer so haben und es hat ja auch alles "nach Plan" geklappt.
Ich wußte immer, dass ich ein zweites Kind haben möchte und mein Mann auch, aber seitdem ich SS bin, habe ich Angst, vor dem, was da auf mich zukommt. #hicks
Es ist mir total peinlich und ich traue mich auch gar nicht, es jemadem zu erzählen, deswegen wende ich mich an Euch....
Unsere Grpoße ist schon so erwachsen, es klappt alles mit ihr recht gut und nun alles nochmal von vorne....#kratz
Ich bekomme auf einmal Angst vor meiner eigenen Courage....
Ich habe am meisten Angst vor den Nächten und da hat unsere Groe uns wirklich verwöhnt, denn sie hat von Anfang an drchgeaschlafen.... Ich habe Schiss, dass ich Nachts alle 3 Stunden aufstehen muss und nicht richtig zur Ruhe komme und dann tagsüber unausgeglichen und zickig bin vor allem meiner Großen gegenüber #schmoll
Dann habe ich Angst vor den ganzen Krankheiten, die einen als Kind so ereilen, meine Tochter hatte die letzten Winter immer ne Menge mit allen möglichen Erkrankungen zu tun, das waren schwere Zeiten, alles nochmal #heul ????
Auf der einen Seite feue ich mich riesig und es war/ist ja auch ein Wunschkind, aber auf der anderen Seite.....
Kann mich jemand verstehen???
Eure celimini mit Alina 3 Jahre und baby 17 SSW

1

Hallo,
das könnte meine geschichte sein..
ich denke zweifel etc. gibts immer, aber wir werden es meistern:-)#klee#freu

2

Halli Hallo

ich kann dich super verstehen. Aber ich dneke auch das ghet jeder Mutter so die schon ein oder mehrere Kinder hat.

Ich hatte regelrechte Panik #schock wußte nicht wie es weitergehen sollte #schmoll und war ne Zeitlang nur am heulen #heul

Ich hatte Angst meiner Großen nicht mehr gerecht werden zu können aber hey glaub mir #freu das wird alles gaaaaaaaaaaaanz toll #pro

Meine Große war bei der Entbindung 2,5 Jahre alt und sie hat ihre Schwester heiß und innig in ihr Herz geschlossen und solange man den Großen das Gefühl gibt auch noch gebraucht zu werden sind sie super verständnisvoll soweit man davon in dem Alter sprechen kann ;-)

Ich kann deine Ängste verstehen und ich hab sie jetzt auch wieder denn ich bekomm grad mein drittes Kind. Und? Tada.... Gleiche Sorgen!!! Lach drüber daswird alles ;-)

Das mit den Krankheiten is so ne Sache also meine Kleine ist eben auch ständig krank :-( weil die Große ne Menge aus der KITA anschleppt aber das is eigentlich der Selbe Aufwand wie mit einem Kind denn wenn du schon zum Doc gehst nimmste beide mit. ;-)

Kopf hoch und entspannen das packst du locker und deine Große auch!!! #huepf

Euch alles Liebe

Katrin mit Aynisa 3, Ilayda 1 und Baby Boy ET-48

3

Hallo

glaube mir diese Angst ist völlig normal.

Ich habe eine 16 Monate alte Tochter und wollte im Gegensatz zu dir einen kleinen Abstand (sie wird bei der Geburt ca 20 Monate sein). Ich habe es immer so gewollt und als ch SS war überkam mich die Angst. Wie ist es ? Werden sie sich verstehen? Werde ich es schaffen? Wie ist die Eifersucht???????
Man macht sich selbst ganz verrückt.

Ja, ich glaube das wir es schaffen und ich glaube sie werden sich lieben. Man muss es nur mit Ruhe angehen und die "großen" nicht benachteiligen.
Natürlich werden Zeiten kommen wo das größere oder das kleinere Kind wegen krankheiten die Mama mal besonders brauchen (aber ich seh bei meiner Schwester 3 Kinder das es sich eigentlich immer so überschneidet das es nie 2 gleichzeitig ganz schlimm haben ;-) ).

Ich denke diese kurze Panik ist normal und wenn das Baby da ist weißt du du hast nie daran gezweifelt es zu schaffen und wirst es schaffen.

Gruß Sabrina + Julie 18.7.2005 + Baby 24ssw

4

Hallo,

ich kann Deine Ängste verstehen!! Jeder hat ja schon mit einem Kind mal Tage wo man selber einfach unausgeglichen ist, gestresst etc. & sein Spatz mal anzickt & es einem Abends eid tut wenn der leine Engel schläft- so geht es mir manchmal. Und wie soll es sein wenn ein kleiner Sprößling hinzu kommt?? Werde ich beiden gerecht? Werde ich schnell überfordert sein? Werde ich zur Oberzicke? Wie organisiere ich den Alltag neu? Verändert sich unsere Tochter (3,5)? Wird sie damit umgehen können das da noch jemand ist der Mama&Papa braucht?
Solche & viele andere Fragen gehen auch mir durch den Kopf, mal mehr mal weniger.
Im Moment geht mir eher die Enttäuschung durch den Kopf das meine Familie sehr nüchtern auf die Nachricht der 2.SS reagiert hat & eine Freundin ebenfalls, das verletzt mich...
Unser erstes Kind war ein Wunschkind & hat im 1.ÜZ geklappt &mein kleiner Spatz im Bauch auch :-)
Meine Freude ist groß,die Bedenken kommen & gehen & stehen jeder werdenen Mutter zu....
#herzlich

girasol mit Lara (3,5) & #ei 7.SSW

5

wenn mein sohn zur welt kommt ist meine tochter gerade drei. bei uns ist der abstand auch genauso gewollt. ich mach mir allerdings keine sorgen. ich bin schon super froh, dass meine große immerhin vormittags im kindergarten ist und von daher habe ich dann zeit mich ggf nochmal ein bisschen auszuruhen und kann die zeit dann auch intensiv mit dem baby verbringen. das ist bei dir doch auch der fall, von daher wird es sicher nicht so schwer sein. ich denke die mütter, die dann morgens gleich zwei kinder vor sich haben die den ganzen tag bespielt werden wollen etc. haben es echt schlimmer.
nunja, mit dem durchschlafen ist natürlich so ne sache. das die gleich durchschlafen ist wirklich selten, und selbst das 3 stündige wach werden wäre schon ein traum :-) viele kinder wollen anfangs ja noch öfter gestillt werden oder wollen einfach die nähe. ich denke aber wenn man dann den vormittag zum ausruhen hat geht es doch....
wegen der krankheiten mach ich mir da wenig angst. dsa sind ja ausnahmesituationen und man muss ja nicht immer gleich an das schlimmste denken.
ich freu mich schon total drauf, meine große liebt babys und ich denke sie wird auch ganz vernarrt sein. sicher kommt auch irgendwann die eifersucht. aber wenn man sie viel mit einbezieht, dann wird es sicher nicth so schlimm. und der vorteil ist beim zweiten ist man nicht mehr ganz so unerfahren und sieht alles nicht mehr so eng. das relaxt sicher zusätzlich.

Top Diskussionen anzeigen