Blasenmole. Hilfe, bin total verunsichert

Hallo,

ich hatte vorhin schon ma gepostet, jedoch habe ich da nicht den korekten Begriff für das Windei gehabt, jetzt habe ich ein bisschen gegooglet und habe nix erfreuliches gefunden.

War heute morgen bei meiner Ärztin, sie hatte den Befund von der AS. Und es ist eine Blasenmole. In der Praxis habe ich natürlich nix mit dem Begriff anfangen können und sie hat mir nur gesagt dass es beobachtet werden muss, ob der hcg wert wieder steigt, dann besthet die Gefahr auf Krebs oder so in der Art.

So jetzt habe ich aber zwei verschieden Begriffe von Blasenmole gefunden. Entweder partzielle oder normale Blasenmole. Wobei eine normale auf jeden Fall schlimmer wäre.

Habe aber beim stöbern Berichte gefunden, dass man 1 jahr warten muss mir einer schwangerschaft, weil es unter umständen sein kann, dass bei der AS nicht alles von der Blasenmole netfernt werden konnte.
Meine FÄ hat aber gesagt dass wir 3 Monate warten sollen.

Hilfe ich bin so verunsichert. Ich glaub ich ruf nachher nochmal bei meiner Ärztin an und frag sich um welche Blasenmole es sich handelt. Das Problem ist nur sie hat es in ihrer Praxis noch nie gehabt, und im Krankenhaus habe ich gerade angerufen und die verweisen mich auf meine Frauenärztin, will doch aber den genauen Befund wissen.

Sowas soll mega selten sein etwa 1 Schwangere von 3000 hat das. Warum ich?

Und weiß jemand ob die Gefahr hoch ist, dass die nächste Schwangerschaft wieder so verläuft?

Kann mir vielleicht jemand Erfahrungsberichte geben.

Mir gehen Tausen Gedanken durch den Kopf

Danke

Bärbel

1

Hallo Bärbel,

das Ergebnis erhielt ich nach meiner Ausschabung im Februar auch und wie Du habe ich auch im Internet nachgeschaut und dies endete in einem Heulkrampf. Ich bin dann nochmals ins Krankenhaus gefahren und habe mir den Befund nochmals erklären lassen. Ergebnis: es wurde alle 14 Tage Blut abgenommen und der HCG Wert überprüft und Mitte April war der HCG Wert wieder total unten, ich bin dann auch sofort schwanger geworden.

Mach Dir nicht soviele Sorgen (ja ich weiß, es hört sich sooo leicht an)

Lieben Gruss
Kerstin 31. SSW

2

Danke für deine Liebe Antwort.

Es tut gut zu sehen dass bei dir alles gut Aussieht.

Ich habe so angst wie es weiter geht.

Habe mir auch schon überlegt in die Klinik zu gehen, aber als ich vorhin angerufen habe, haben sie zu mir gesagt ich muss das erst mit meiner Ärztin klären, und die würde sich dann mir der Klinik in Verbindung setzen, aber das ist doch total umstädlich.

Ich ruf heute mittag nochmal bei meiner Ärztin an und frag nochmal nach.

Danke nochmals.

3

Hallo,

ich hatte auch eine Blasenmole.

Mein FA hatte so etwas vorher auch noch nie "live" gesehen, da es wie du sagst, nicht so häufig vorkommt.

Mein HCG-Wert wurde kontrolliert und im Krankenhaus wurde kontrolliert, ob das ausgeschabte Gewebe gut- oder bösartig war.
Man hat mir damals erklärt, daß es sich bei einer Blasenmole um eine unkontrollierte Gewebewucherung handelt - und da ist eben die Gefahr, daß das Ganze bösartig ist, recht hoch.
Bei einer erneuten Ansammlung von Zellen (z.B. wenn nicht alles entfernt werden konnte) würde der HCG-Wert wieder ansteigen. Deshalb wurde er kontrolliert.

Ein ganzes Jahr haben wir nicht pausieren müssen, aber die 3 Monate würde ich schon einhalten.
Immerhin muß sich dein Körper auch ein wenig erholen.

Bei der nächsten Schwangerschaft hatte ich auch Bedenken, aber wie heißt es: Der Blitz schlägt selten in die gleiche Stelle 2x ein.

Ich drück dir ganz fest die Daumen!

Lieben Gruß,

Andrea

4

Hallo Andrea,

Danke Dir erstmal.

Wie lange hatte es bei dir gedauert bis der hcg wert wieder negativ war?

Ich habe vorhin beim putzen beschlossen dass ich mich jetzt nicht verrückt mache und einfach abwarte was die Zeit bringt und die nächste Blutuntersuchung in 2 Wochen abwarten werde. Und dann sehen wir weiter.

Ich hoffe dass ich Glück hab und von schlimmerem verschont bleibe.

Bei der Ausschabung wurden gar keine Kindlichen Spuren gefunden.

Als "LAUNE DER NATUR" hat es meine Ärztin bezeichnet.
Aber warum hat die Laune der Natur bei UNS zugeschlagen?

Auf jeden Fall nochmal danke für deinen positiven Bericht.

LG und alles Gute für Dich #herzlich

6

Ich weiß nicht, wann der HCG-Wert wieder negativ war...

Mein Frauenarzt hat einige Male kontrolliert und als sich abzeichnete, daß der Wert rapide sinkt, war`s für ihn okay.

Ein schlimmes Erlebnis, aber mit etwas Abstand geht der Schrecken verloren und irgendwann kannst du es abhaken, ohne nach dem "Warum" zu fragen #liebdrueck

Liebe Grüße,

Andrea

5

Hallo Bärbel!

Bei meiner vorherigen Schwangerschaft, die am 22. 6. in einer Missed abortion mit Ausschabung endete (12. SSW), erhielt ich auch den Befund "Partialmole". Daraufhin erfolgten HCG-Kontrollen, es war aber schnell aber wieder alles im Normbereich.
Die Ärztin empfahl uns 3 bis 4 Monate mit der nächsten Schwangerschaft zu warten.
Nun bin ich in der 9. Woche und bete natürlich dass diesmal alles gut geht - immerhin beruhigt es mich dass das Baby normal groß ist. Leztes Mal war es immer viel zu klein - kann sich ja auch nicht richtig entwickeln wenn da eine Wucherung im Weg ist.....

Alles Gute!
Annika

Top Diskussionen anzeigen