KadeFungin trotz Schwangerschaft???

Hallo,

bin jetzt total verunsichert. Heute hat mein FA bei mir die dritte Pilzinfektion in dieser SS festgestellt. Er verschrieb mir KadeFungin.

Bei den anderen beiden Infektionen hatte ich ein anderes Präparat bekommen, weil man KadeFungin anscheinend in der Schwangerschaft nicht nehmen darf. Ich meine mich auch zu erinnern, dass ich das mal im Beipackzettel gelesen habe.

Ich habe meinen FA natürlich sofort gefragt, warum er mir Kadefungin verschreibt, wo man das doch in der SS nicht nehmen soll. Er meinte: man darf es nur in den ersten drei Monaten nicht nehmen.

Das steht so aber nicht drin und klang auch vor ein paar Monaten noch anders. Jetzt steht im Beipackzettel, man darf es in der SS nur nach entsprechender Nutzen/Risikoabschätzung durch den Arzt anwenden.

Ich bin jetzt total verunsichert. Warum verschreibt er mir dieses Medikament, wo man das andere, das ich bisher bekam, unbedenklich in der SS nehmen kann? Das hat ja auch immer geholfen.

Kennt sich jemand von Euch aus? Hat sich die Zusammensetzung des Medikaments geändert? Soll ich das jetzt nehmen mit einem unguten Gefühl (wäre nicht das erste mal, dass ich ein Medikament erhalte, das ich -o Gott, welch Versehen- nicht einnehmen darf) oder soll ich es lassen und morgen meinen FA nochmal nerven, dass ich ein anderes will?

Bin sehr dankbar für Antworten!

Gruß Franka #schwanger 30. Woche

1

Habe das in meienr ersten SS auch bekommen. Hat auf jeden Fall nicht geschadet und es wurde besser.

3

Gut, das baut mich ja nun doch auf. Vielen Dank!

2

Hallo Franka,

mein FA hat mir im ersten Drittel der SS auch KadeFungin verschrieben und der Wirkstoff Clotrimazol ist unbenklich. Man soll allerdings die Zäpfchen nicht mit dem beiliegenden Applikator, sondern mit dem Finger einführen. Es kann sein, dass er Dir nun ein anderes Medikament verschrieben hat, um mal den Wirkstoff zu wechseln. Den bei häufigem Scheidenpilz könnten die auch resistent gegen einen Wirkstoff werden. Kann es sein, dass das vorherige Medikament den Wirkstoff Nystatin enthält? Das ist nämlich die zweite unbedenkliche Behandlungsmethode von Scheidenpilzen. Also mach' Dir keine Sorgen und nimm' das Präparat, denn eine unbehandelte Pilzinfektion kann auch zu Frühgeburten führen.

Nieder mit den Pilzen;-) und alles Gute,
Angela mit Lukas (06.07.03) und Lea (09.01.05) und #baby inside (13. SSW)

4

Hallo Angela,

ja, der Wirkstoff vom anderen Präparat war Nystatin. Da steht aber ausdrücklich im Beipackzettel, dass man das Präparat bedenkenlos in der SS nehmen kann.

Okay das mit dem Wirkstoffwechsel wegen der Resistenz kann ich gut nachvollziehen.

Auf eine Frühgeburt habe ich wirklich keine Lust, hatte letzte Woche sowieso schon heftige Übungswehen und muß jetzt auch noch ein Medikament gegen vorzeitige Wehen nehmen.

Danke für Deine Antwort!!!

LG Franka

6

Hallo Franka,

ich habe meinen FA damals auch auf den Beipackzettel angesprochen und er sagte, dass der Hersteller wohl gerade dabei ist, diesen zu überarbeiten, sprich der Hinweis auf die SS soll herausgenommen werden. Problem sei eben ausschließlich der Applikator, den man auf jeden Fall nicht in einer Schwangerschaft verwenden soll! Und auch bei meinen Recherchen im Internet habe ich immer wieder gelesen, dass die beiden Wirkstoffe Nystatin und Clotrimazol unbedenklich sind während einer Schwangerschaft.

Alles Gute für die restliche Kugelzeit,
Angela

5

Hallo,

wenn Du dir bei Medikamenten unsicher in der Schwangerschaft oder Stillzeit bist, kannst Du auch jederzeit über das Internet in einer Suchmaschine "Embryotox Berlin" eingeben. Da kannst Du dann auf der Homepage von Berlin alles über Medikamente lesen die man in der Schwangerschaft und Stillzeit verwenden kann. Man kann auch denen Mails schicken oder auch dort anrufen und die klären einen auf.


Liebe Grüße

sonnenschein102006 mit Sohn 4 Jahre und #baby inside 17 SSW

Top Diskussionen anzeigen