mein asthmaspray wirkt wehenhemmend - 38.ssw - schlimm?

habe ein neues asthmaspray (SALBUTAMOL), bzw statt spray hab ich jetzt ein pulver zum inhalieren.

in der packungsbeilage steht, daß es wehenhemmend ist - allerdings habe ich im CTG schon leichte wehen

was ist, wenn mein körper schon "wehen will" (warum auch immer) aber diese durch das spray unterdrückt werrden?

leider brauche ich das spray sehr oft am tag und muss auch immer wieder cortisontabletten nehmen, da mein asthma leider ziemlich schlimm ist :-(

1

HI !!

Mir geht es genauso nehme das Gleiche Spray wie du. Auch mermals am tag. heute Nahct war es wieder so schlimm das ich nachher erstmla zum Arzt muss und der muss mir Cortison geben.

Also ich kann nur von meiner 1 SS berichtenda hatte ciha uch starke Athmen Probleme und hatte in der 27 SSW leichte Wehen wovon ich allerdings nichts merkte. Also kann ich mir nicht vorstellen das das Spray die Wehen unterdrücken soll. ich würde so oder so niemal packungsbeilagen durchlesen das macht einen nur Kirre.;-)

Und wenn du kienen Wehen in der 40 SSW hast dann wirds eh eingeleitet. da würde ich mir keine Sorgen machen.

LG nadja

2

Hallo,

ich bin auch Asthmatikerin. Was musst du denn genau einnehmen???

Ich nehme Salbutamol Cyclocaps, das ist auch Pulver zum inhalieren. Und Symbicort Turbohaler 160/4,5...

Ich studiere gerade die Packungsbeilage...

LG
#hasi

3

Ich nochmal...

Bei mir steht das auch in der Packungsbeilage drin. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das Medikament die Wehen so dermaßen unterdrückt.
Dann hätte glaub ich auch dein Arzt etwas gesagt oder?!

LG
#hasi

4

Hallo,

auch ich habe ein Salbutamol-Spray als Notfallmedikament, das ich bisweilen auch mehrmals am Tag brauche. Da ich aber gerne bis ET+1 durchhalten will (Elterngeld) benutze ich das erstmal weiter. Allerdings werde ich mir in den nächsten Wochen ein Notfallspray mit einem anderen Wirkstoff verschreiben lassen (vorausgesetzt, es gibt so etwas), damit die Wehen unter der Geburt nicht ausgebremst werden (denn bei der Atmerei geht mir bestimmt hin und wieder die Puste aus). Deswegen werde ich auch ein Geburtsgespräch machen.

Insofern hat das Inhalat wohl eine ähnliche Wirkung wie Magnesium, also wehenbremsend weil muskelentspannend. Mit Blick auf die Geburt würde ich mit dem Lungenarzt (oder wo Du wegen dem Asthma in Behandlung bist) Rücksprache halten.

Seltsam übrigends, dass Du diese Nebenwirkung aus der Packungsbeilage erfahren hast und nicht vom Arzt #kratz

Liebe Grüße und einen langen Atem!
Poliglota +Küken #ei (33+6)

Top Diskussionen anzeigen