Komme mir so schäbig vor - bin enttäuscht wg. Geschlecht des Babys....

Hallo!

Ich komme mir FURCHTBAR schäbig vor. Wir haben gestern beim Organscreening erfahren, dass wir einen Jungen bekommen. Er ist kerngesund und hat laut Ärztin einen kleinen Dickkopf, weil er sich immer weggedreht hat ;-) Darüber freue ich mich wirklich sehr.

Ich hätte halt sooo gerne ein Mädchen gehabt.

Auf der anderen Seite sage ich mir die ganze Zeit, dass ich voll blöd bin, da ich es nicht so einfach hatte, schwanger zu werden und mich jetzt eigentlich einfach nur darüber freuen sollte, eine so unproblematische Schwangerschaft und ein absolut gesundes und fittes Kind zu bekommen.

Hoffentlich lässt dieses "Enttäuscht"-Gefühl bald nach! Ich möchte meine Rest-SS doch genießen.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich liebe meinen Bauchzwerg schon jetzt über alles!!!

Hab gehofft, dass ich mir meine Seele mit diesem Beitrag etwas "frei"schreiben kann.

Geht es jemandem ähnlich?

*hamona*

1

Hallo hamona,

hmm...man darf sich, glaube ich, von Anfang an, nicht dieses oder jenes Geschlecht wünschen bzw. sich sehr darauf fixieren.
Desto größer ist bei manchen die Enttäuschung.

Aber sieh es mal so:
ein Kind #baby ist ein Wunder - so oder so
Jungs sind toll - reicht doch wenn wir zickig sind ;-)
Jungs sind mamabezogen und kuscheln viel #liebdrueck.

LG Catsan mit Finn-Justus ET-14

2

Hallo,

ich hab zwar noch kein 100% Outing nur ein 70%. Mein Freund und ich wünschen uns einen Jungen. Uns wurde in der 17SSW gesagt das es einer wird und jetzt in der 24.SSW hieß es es wird wohl eher ein Mädchen....ich war auch enttäuscht wenn man das so sagen kann aber seit einer Woch hat dieses Gefühl nachgelassen und nun freue ich mich auch über ein Mädchen. Aber wir wissen ja immer noch nicht genau was es ist, also kann es durchaus beim nächsten mal wieder ein Junge sein :-p

Aber ich denke das ist ganz normal dass man "enttäuscht" ist wenn man sich etwas anderes gewünscht hat. Ich kann dich gut verstehen #liebdrueck

LG
Moggele 25.SSW (die darauf hofft nächste Woche Montag zu wissen was es ist ;-) )

3

Hallo Hamona,

du brauchst dir nicht schäbig vorkommen. Bei uns war es am Anfang so: Mein Freund hat schon eine 8-jährige Tochter. Als ich schwanger wurde, war er bereits so versteift darauf, dass er einen Jungen bekommt (wiei Männer halt sind) und ich war dann natürlich auch schon soweit, dass ich mehr oder weniger "gehofft" hatte, dass es ein Junge wird. aber eigentlich nur aus dem Grund, weil ich wusste, wie sehr mein Schatz sich einen kleinen Buben wünscht.
In der 19. Woche haben wir dann erfahren, dass es ein Mädel gibt. Nach ganz kurzer Enttäuschung hat er dann super reagiert und freut sich jetzt so doll, dass es eine kleine Dame wird. Und ich natürlich auch.

Also bei uns war es genau umgekehrt.

Denke bitte einfach dran, dass es nicht selbstverständlich ist, ein gesundes Baby zu bekommen. Sei stolz auf deinen gesunden bauchbewohner. Und glaube mir in spätestens zwei Tage wirst du dich so über deinen kleinen Fußballer freuen und wenn du ihn dann in den Armen hälst, wirst du dir bestimmt nicht mehr vorstellen können, jemals etwas anderes haben zu wollen.

Alles Gute für dich,

Svenja, 27. SSW

4

Oh Weia...klar ist das "schäbig"...andere wären froh, sie hätten ein Kind.
Aber das weißt Du ja selbst.

Wenigstens bist Du ehrlich, und Deine Gefühle sind eben "menschlich"...
...hat sicher mit irgendwelchen Wunschvorstellungen zu tun, die hat ja irgendwo jeder von uns..

Ganz sicher: das Gefühl wird sich legen!

Ich hab ne Freundin, die kürzlich ihren Sohn Nr.4 entbunden hat. Ab der dritten SS dachten sie immer: Klar, jetzt MUSS es ja n Mädchen werden....hmmm DENKSTE.
Beim 3.Jungs Outing waren sie ganz unverkennbar enttäuscht. Jetzt bei der 4.SS haben sie nur noch gelacht, und sie haben so ne tolle Bande!!!

Freu Dich auf Deinen Sohn! Ich lasse mich was das Geschlecht angeht übrigens überraschen...klar hab ich trotzdem auch "Vorstellungen" im Kopf. Das Wichtigste ist und bleibt natürlich, daß die Zwerge gesund auf die Welt kommen.

LG von Jule (die Dich ganz schön mutig findet, hier sowas zu posten
...Reizthema 100%ig)

5

Hallo!
In der ersten SS habe ich mir auch ein bißchen lieber ein Mädchen gewünscht. Warum eigentlich? Vielleicht, weil ich selbst eins bin und dachte, es wäre einfacher für mich.
wir haben bis zum Schluß nicht genau wissen wollen, was es wird. ich hatte aber ziemlich das Gefühl, es würde ein Junge. War dann auch so. Kaum war der geboren, war mir der Mädchenwunsch völlig unerklärlich.
Unser zweites Kind ist wieder ein Junge, den ich mir auch gewünscht habe, weil der erste so wunderbar ist. Mädchen sind so zickig und so rosa....
(Naja, wenn ich zwei Mädchen hätte, würde sich dieses Posting etwas anders anhören!)
Ich glaube, man freut sich über jedes Kind, wenn es erst einmal da (sofern es ein gewünschtes Kind ist). Das kann auch der 7.Junge oder das 5. Mädchen sein!
Viel Vergnügen mit deinem Sohn!!
Susanne

6

Nein mir gehts nicht ähnlich ...mir war es immer egal was wir bekommen.
Sie es so-kannst ja noch ein zweites bekommen....vielleicht wird das ein Mädel:-)

Und glabe mir-wenn der kleene draussen ist und du ihn das erste Mal anschaust ist es dir sowas von egal und du willst dieses Kind gegen kein Mädchen eintauschen!

LG Tina

7

Hallo,

da brauchst du dich echt nicht für zu schämen oder sonst irgendwie Gedanken machen. Ich hab am Anfang meiner Schwangerschaft immer gesagt, es wird ein Junge, war mir hundertprozentig sicher, aber wie das so ist, haben mir alle mit ihren super Erfahrungen ein Mädchen in den Bauch geredet und als dann der Arzt bei der Feindiagnostik sagte, es wird ein Junge, hab ich ihn angesehen und gesagt: Nein, das wird kein Junge. Danach war ich ziemlich enttäuscht, aber das verdankte ich eben allen anderen.

Genieß den Rest der Schwangerschaft mit deinem kleinen Mann im Bauch und mach dir keine Gedanken.

Wenn ihr schon einen Namen für ihn habt, sprich ihn doch auch schon damit an. Mach ich zumindest immer, hört sich dann ganz niedlich an.

Liebe Grüße

Daniela

8

Hallo

du kannst den rest deiner SS geniessen, du musst nur mal abschalten.
Jeder von uns hat ein "Wunsch" Geschlecht auch wenn es nicht jeder zu gibt. Spätestens wenn dein Baby da ist glaubst du daran immer einen Jungen gewollt zu haben und kannst dir ein Mädchen garnicht vorstellen. Umgekehrt war es bei mir. Jetzt beim zweiten hat mein Mann sich einen Jungen gewünscht "Klar, süß ein Päärchen" und jetzt 3 Wochen nach dem Outing wollte er nie einen Jungen und freut sich auf seine zweite Zicke.

Nimm dein Kind einfach an und freu dich auf die Geburt. Du wirst sehen bald sind alle zweifel verflogen.

Ich wünsche dir eine schöne SS, geniesse sie, sie ist so kurz.

Gruß Sabrina

9

hallo hamona,

mach dir keine sorgen, dass pendelt sich wieder ein. denk an alle positiven sachen die ein kleiner süßer bub mit sich bringt wie:

- du wirst die erste bedeutene frau in seinem leben sein
- jungs sind viel liebesbedürftiger und schmusiger wie mädchen
- jungs werden ihre freundinnen immer an ihren muttis messen
- jungs wollen die mami immer beschützen
- jungs sind nicht so zickig wie mädchen
- wenn es noch eine nachzüglerin geben sollte, hat sie gleich einen älteren bruder, der sie immer verteidigen und beschützen kann..

na das sind nur ein paar beispiele.. du siehst ..bald wirst du dich richtig darüber freuen, dass es ein supi-boy wird statt ein zicklein

viele liebe grüße hummelpurz 38+5 mit babyboy #baby

Top Diskussionen anzeigen