Schon seit 3 Tagen Zahnschmerzen weiss keinen Rat mehr.

Guten Abend

Ich bin jetzt in der 33 SSW hab schon seit 3 Tagen Zahnschemerzen und mein Zahnarzt kann mir jetzt auch nicht mehr weiterhelfen alles schon probiert.:-[
Mein Zahn darf sie mir nicht ziehen weil ich schwanger bin und sie darf mir keine Betäubung geben.

Könnt ihr mir weiterhelfen ich weiss nicht mehr weiter???

Liebe Grüße
leonie001+Sohn 33 SSw#baby

1

Moin Leonie,
frag doch bitte noch einmal genau nach.
Mir wollte man damals sogar am Angang der SS den Blinddarm entnehmen... da hat keiner was gesagt von keine Betäubung wegen SS.
Wenn die Schmerzen so akut sind muß doch etwas gemacht werden, kannst doch nicht noch über 7 Wochen mit Zahnschmerzen rumlaufen.
Was ist wenn sich da eine Entzündung bildet... kann ich mir auch nicht wirklich gut für Dich und das Baby vorstellen.
LG Karin #katze

2

was denn das für ein quatsch? ich bin zä, und ich rat dir, geh zu einem anderen der dir den zahn behandelt! natürlich kannst du ne betäubung bekommen.

liebe grüße
jani

5

Hallo

Wie sieht es eigentlich aus darf ich die Tabletten Paracetamol eigentlich nehmen???

Der zahn ist ja eigentlich schon aggestorben und der Nerv ist auch schon tot.
Würde mein Kind da auch nichts passiren wenn ich mir denn Zahn ziehen lassen würde???

LG
leonie001+Sohn

7

liebe leonie,

du darfst paracetamol nehmen, bitte kein ass oder ibuprofen! hat denn dein zahnarzt den nerven entfernt? wenn nicht, bitte laß dies machen, sonst gibt es früher oder später ne fette entzündung. dann kann der zahn als zahn vielleicht noch erhalten werden und muß nicht gezogen werden.und du solltest ja nicht ständig die tabletten nehmen. wann hast du schmerzen, nachts, beim essen?

weitere Kommentare laden
3

Hallo Leonie,

warum denn keine Betäubung??
Ich habe in der 33. SSW ne Wurzelbehandlung gemacht bekommen, natürlich auch mit Betäubung. Vielleicht will sie einfach nichts mehr machen, weil sie sich nicht sicher ist, ob der Zahn wirklich gezogen werden muss #kratz! Weil röntgen darf man ja dann wirklich nicht :-(!

Ich würde noch mal nachfragen, ich weiß nur, daß man im ersten Drittel nicht unbedingt ne Betäubungsspritze haben darf :-)!

GLG,
Mareike mit Tim (02.09.02) und Lena inside (36.SSW)

4

Liebe Leonie,
Bei mir ist genau so wie bei Dir.Ich muss bis nach der Geburt leiden weil der Arzt nichts machen kann.Ich habe einen Toten Zahn der abgezogen werden muss und ich kann nichts essen das tut so weh...wie soll ich denn das baby gut Ernähren wenn ich nicht in ein Apfel beissen kann.Das ist so gemein.
Ich nehme Chlorhexamed Mundspülung aus der apotheke aber ist Teuer und reich für gerade mal ne Woche.Aber die Wirkund kommt auch erst 2 Stunden später und nach jedem Essen fängt das ganze von vorn an.Toll

6

Hallo Leonie,

#kratz also mir ist im vierten Monat der vorletzte Backenzahn oben rechts gezogen worden. Mit Betäubung und allem drum und dran.

Meine FÄ hat sich das wegen der dicken Wurzel nicht so ganz zugetraut und hat mich dafür in die Zahnklinik überwiesen.

Vor sechs Wochen fing ein Zahn an absolute Mucken zu machen. Ab zum ZA und der hat mir den Zahn aufgebohrt - Wurzelentzündung. Nach einer Woche war die Entzündung so gut wie weg. Er hat ein Medikament "reingestopft" und den Zahn wieder verschlossen. Dann musste ich nach weiteren zwei Wochen wieder hin. Zahn auf - Medi raus - Zahn zu.

Saniert wird dann wenn ich mich von der Geburt erholt habe.

Also ich empfehle Dir, noch einen anderen ZA aufzusuchen!

Sollst Du jetzt die letzten sieben Wochen mit Schmerzen rumlaufen? Und glauben die wirklich Du hast direkt nach der Geburt Zeit und Lust zum ZA zu rennen? Das kann es doch nicht sein.#kratz

Ich wünsch Dir auf jeden Fall gute Besserung - und ab zu nem zweiten Doc!

Liebe Grüße,
Viola + #babygirl (34.ssw)

11

Natürlich darf sie dir ne Betäubung geben,denn die ist nur Örtlich und schadet dem Baby überhaupt nicht.

Mir mußte bei Luca auch ein Zahn gezogen werden.

14

hallo leonie 001


habe eben in gedanken mit dir mitgelitten....
also ich kann mich vorab erstmal meinen vorrednern anschließen...
ich mußte in meiner jetzigen schwangerschaft auch oft zum zahnarzt davor nie zahnachmerzen aber ausgerechnet in der schwangerschaft bekomme ich sie so dermaßen das ich dachte mir zeprplatzt auch gleichzeitig der kopf:-[
ich habe meinen FA angerufen und ihn gefragt wie es denn mit zahnarzt besuch plus spritze aussieht da meinte er könnte ich bedenkenlos machen...auch auf die frage ob ich paracetamol nehmen darf sagte er ja aber in maßen so wie es auf der gebrauchsanweisung empfohlen wird Paracetamol darf man ja auch in der stillzwit nehmen ...
gut dachte ich mir und habe ne paracertamol genommen leider hörten die schmerzen nicht auf und mir blieb der weg zum zahnarzt nicht erspart ich hatte bei der betäubung ein komisches gefühl im hinterkopf aber ich habe auf die ärzte vertraut
nen tipp mein frauenarzt meinte lieber zäpfchen nehmen statt tabletten
alles gute und ne schöne restschwangerschaft

Top Diskussionen anzeigen