Röntgen in der ( Früh) schwangerschaft

Hallo!

Seit einigen Wochen mache ich mit Sehnenscheidenentzündung/ Knochenhautentzündung am linken Fuß rum. Der letzte Orthopäde nahm mich nicht ernst und Kortisonspritzen ( vor der ss) brachten auch nix.

Nun meinte der neue Arzt, wenn US am Fuß net hilft müsse man mal Schichtaufnahmen ( MRT= Magnetresonanz) machen, aber er war sich wg Bedenklichkeit in der Schwangerschaft nicht sicher, ob es schadet.

Das Röntgen wäre zur weiteren Behandlung notwendig, daher möchte ich wissen, welche Röntgenstrahlen unbedenklich sind, wenn es schon sein muss!???

Fange nächste Woche die 9.SSW an....

Bitte um Euren Rat bzw hattet Ihr es auch schon??

1

Wie gefährlich das Röntgen wirklich ist kann ich dir leider nicht beantworten. Weiss allerdings dass es gemacht wenn man es gar nicht ändern kann.
Ich hatte auch schon mal eine Sehenscheidenentzündung und bekam damals eine Ultraschalluntersuchung weil man die Entzündung dann sowieso besser erkennen kann als auf dem Röntgenbild.
Wenn du dir unsicher bist dann fragt doch am besten deinen FA.

Liebe Grüße
Christine

2

Hallo,
bin zwar keine Fachfrau, aber ich denke, wenn das Röntgen sein muss, dann muss es eben. Wichtig ist aber, dass der Unterleib besonders gut geschützt wird, also durch eine extra Bleischürze oder so. Und der Fuss ist ja zum Glück ein Stück weg ...

Alles Gute weiterhin!
J.

3

Hi,
also ich weiß z.B. auch, das man die Sehnen (und die Zwischenräume+Muskeln) sehr gut im US sehen kann.
Ich hatte mal ein MRT an der HWS. Da musste ich unterschreiben/versichern, dass ich nicht schwanger bin!
Mein Kollege ein Röntgenassistent meint immer, das das Röntgen nicht so schlimm sei (zumind. Extremitäten wie Hände und Füße), da sie nicht so nah am Körperstamm seien. Du bekommst ja auch noch eine Bleischürze um. Ich kann natürlich keine Garantie geben.
Frag doch Deinen Orthopäden nach dem US. Wenn er keins hat, kann er Dich für diese Dienstleistung zu nen Kollegen überweisen der eins hat.
LG ROMY

4

Hallo solange es nicht lebens notwendig ist würde ich nicht röntgen. ich selber muss geröngt werden da war ich aber schon schwanger 5 ssw und jeder rät davon ab. man sollte wirklich nur röntgen wenn es bedrohlich wird. lg

5

.... ich mach es ja auch nicht zum Spass, denn ich habe seit 4 Monaten die Beschwerden, die jetzt stetiger und in engeren Abständen kommen.
Sollte ich etwa alles weiter bis Ende 6/07 wo ET ist, ertragen????

6

hallo ja was soll ich dir sagen mir geht es auch nicht gut BAndscheibenvorfall doppelt. aber ich werde es durchziehen muessen bis juli 2007. Aber jeder tut das und macht das was er für richtig hält. es war nur meine meinung. lg schnecke

weiteren Kommentar laden
7

Hallo,

also Röntgen in der SS geht gar nicht! In den Krankenhäusern wirds nur in den dringendsten Notfällen gemacht. Die Strahlung ist wirklich ziemlich schädlich fürs Baby.

Dagegen ist aber der 13. Woche ein MRT unbedenklich! Das wollten die Ärzte bei mir auch machen, wurde aber nix draus, weil ich so Platzangst hab! ;-)

Also, versuch die vier Wochen noch auszuhalten und lass dir lieber ein MRT machen, anstatt eine Röntgenaufnahme!

Liebe Grüße

Julia + Emilie (11.06.04) + Lilliana (35+0)

9

Hallo!!

Ich arbeite in einer Röntgenpraxis. Also das MRT besitzt keine Strahlung. Es sind Magnetwellen. Wir haben es auch schon bei schwangeren gemacht. Ich würde dir raten ein MRT machen zu lassen statt einem Röntgen. Es ist sicherer und aussagekräftiger. Du kannst ja bei einem Radiologen zum MRT einen Termin ausmachen und dich dann aufklären lassen.

L.G. und gute Besserung klan82

Top Diskussionen anzeigen