Nun bin ich selber genau so!

Hallo Mädels,

bin nun ab Morgen im 5. Monat, es ist meine 1. Schwangerschaft und mein Bauch ist schon verhältnismäßig groß für die Zeit, muss zumindest nun schon Umstandshosen tragen und man sieht halt schon ne ordentliche Kugel und die Taille ist komplett verschwunden.

Nun fällt mir langsam immer mehr auf, dass Dinge, die mich früher an Schwangeren genervt (etwas krass ausgedrückt) haben nun selber betreffen und auf mich halt nun voll zutreffen. Find ich schon lustig dass nun festzustellen;-)

Gehts euch auch so?

Was mir so einfällt:

Schwangere beginnen bereits in der Frühschwangerschaft ständig die Hände am Bauch zu haben und daran rumzustreicheln.

Schwangere reden immer und ständig mit jedem gerne über die Schwangerschaft.

Sie bekommen bereits in der Mitte der Schwangerschaft einen leichten Entengang, auch wenn der Bauch noch gar nicht soooo groß ist... warum auch immer...

Sie erscheinen wehleidig, da sie oft erwähnen dass z.B. die Blase drückt, der Rücken zwackt, der Bauch piekst oder die Brüste schmerzen.

Sie tragen viel zu früh Umstandsmoden da Sie das toll finden, ...wie albern... (aus meiner damaligen Sicht, nun weiß ich dass es durchaus Not tut).


Mir würde bestimmt noch mehr einfallen worüber ich früher oft etwas die Stirn gerunzelt habe...

Also ist euch auch schon sowas aufgefallen?

LG
Jule + Krümel#blume

1

Hallo Jule

o jaaaa wie Recht Du hast...

Hättest mich mal früher hören sollen ("Die is doch nur schwanger nicht krank - was jammert die denn so rum - das haben Millionen von Frauen vor ihr auch geschafft") - zumindest sinngemäß... Und jetzt? Ich lieg abends um 21 Uhr schachmatt auf dem Sofa - bin froh wenn ich mir zusätzlichen "Stress" vom Hals halten kann, trage auch schon Umstandssachen, rede ziemlich oft über meine Schwangerschaft - und öhm ja - ich glaub meine Hand is auch öfter auf meinem Bauch als mir selbst bewusst ist... Ein Wunder dass ich grad mal beide Hände auf der Tastatur hab, aber an meinem Bauch fehlt auch grad irgendwie was ;-) Ach ja - ein ganz kleines bisschen (äääähm bestimmt nur ein bisschen - der Rest ist begründet ;-) ) wehleidig bin ich auch - ständig zwickts und zwackts irgendwo... FURCHTBAR...

Na ja - liegt wohl an den Hormonen... LACH... Ach ja hab ich vergessen - die Hormone sind zur Zeit immer schuld - ist aber auch ganz praktisch - die Hormone können sich schließlich nicht wehren - und mein Mann wollte nicht mehr ständig schuld sein ;-)

Liebe Grüsse
Frauke - die auch erst in der 18. Woche ist und sich fragt, wo das die nächsten 23 Wochen noch hinführen soll mit dem Zwicken und Zwacken und Jammern und so...

2

Herrlich, ich könnte mich totlachen... müsst ich nun nicht noch arbeiten *heul*...

3

Hallo,
kann das auch sehr gut nachvollziehen. Haben bereits einen Sohn und bin jetzt ganz am Anfang der 2. SS, aber ich freu mich jetzt schon wieder so richtig darauf wenn man den Bauch sieht und jeder nach einem schaut.
Bei mir war es vor der 1. SS so dass ich jeder Kugelmami neidisch hinterher geschaut habe. Und dann habe ich meine Bauch selbst total stolz spazieren getragen. Ist doch auch ok. Man freut sich eben schwanger zu sein.
Das mit den Händen auf den Bauch fällt mir auch immer wieder auf, aber ich hatte den Eindruck, dass ich einfach nicht wusste wohin mit meinen Händen, der Bauch war ja immer im Weg also mussten sie zwangsläufig auf den Bauch.
Genießt eure SS in vollen Zügen ruck zuck ist sie vorbei.
Habe sogar eine Freundin die ihrem Bauch nach der Entbindung total nachgetrauert hat.

Liebe Grüße
Christine

4

hallo!

hmmmm....also bei mir ist das ähnlich, aber mich hat das bei anderen nie genervt, lag wohl daran, dass ich relativ früh schon meine erste SS hatte (vor 14 jahren mit 20) und von daher ja auch wusste, dass das "notwendig" ist....

das mit dem bauchstreicheln iss ja logisch, man freut sich einfach und sucht auf diese Weise ja auch schon die Nähe, den Kontakt zu seinem Krümelchen.

ich musste von ganz von anfange an Umstandskelidung tragen ,weil mir sonst einfach der Bauch wehgetan hat!!! das ging erst später wieder weg und ich könnte mich eher jetzt in eine weite jeans pressen, als in den anfangsmonaten (bin inzw. 29. SSW und KUGELrund!) ich bekam anfangs sofort schmerzen!

ob ich mit jedem darüber erzähle, kann ich gar nich sagen, ich seh meine freunde nur selten, da die 1000 km weit wegwohnen und in den zweimal im Verlauf meiner SS, in denen ich sie gesehen hab, haben die immer davon angefangen und wollten alles wissen ;-)

nen entengang habe ich auch jetzt noch nich, obwohl die kugel richtig rund ist, aber das ist wohl auch von fall zu fall unterschiedlich.

Und wehleidig jammern: es IST ja auch schrecklich! ;-) man ist unbeweglich wie ein Pfahl, rund wie eine Kugel, es drückt und zwickt an jeder Ecke und an jedem Ende, die Beine sind endlos schwer, man schnauft nach jeder Treppe wie ein Nilpferd (und fühlt sich auch so) da finde ich, dass jammern durchaus ab und an mal erlaubt ist!

ausserdem ist das alles auch eine Sache des Alters: mit 20 hab ich die kleinen Wehwehchen viel leichter weggesteckt (bin sogar in der SS 2x umgezogen und hab noch selbst meine (leichteren) Kisten getragen!!!!), als jetzt mit 35.... man wird halt auch nicht jünger!

alles in allem: schwanger sein ist anstrengend, aber schön und ich finde, man kann als Schwangere von seiner Umwelt durchaus erwarten, dass man ein bisschen Nachsicht für die doch ungewohnten Umstände bekommt, oder nicht?

Wünsche dir alles Gute in deiner SS

liebe Grüße

katja mit Len inside (29.SSW)

Top Diskussionen anzeigen