Ulna und Femur zu klein

Halle alle zusammen,

iich bin genau heute in der 33 SSW. Nun musste ich gestern zu einer zweiten Organüberprüfung, da meine FA festgestellt hat, dass von meiner Kleinen die Oberschenkelknochen und Unterarmknochen kleiner sind als im Durchschnitt. Die schlechten Werte sind folgende:

Femurlänge 60,0 mm
Ulnalänge 51,0 mm

Gewicht soll aber laut schätzung vom Ultraschall bereits 2233g sein. Ich mache mir jetzt natürlich ein paar gedanken, heißt das jetzt das meine Kleine nie wirklich groß wird. Die FA im Kh meinte zwar sie könne keine Hinweise auf eine Knochenkrankheit feststellen.

Kennt das Problem vielleicht einer? Kann die Kleine eventuell auch einfach noch alles aufholen?

Wäre lieb wenn mir jemand helfen könnte.

Lg,
Petra

1

Hi Petra,

bei meiner vorletzen Untersuchung sagte man mir, dass die Kleine ganz scön lange Beine hat!! NA ja, "schön!", hab ich gedacht, ganz nach mir :-) ... Bei der letzten Untersuchung hieß es dann: "Die Beinchen sind ganz normal, aber der Kopf ist zu groß!" #schock ... ich bin auch in totale Panik verfallen und habe hier halb-Urbia auf die Beine gestellt... Und heute ist wieder eine Untersuchung. Und weißt du was? Ich bin die Ruhe selbst! Ändern können wir doch sowieso nichts! Die Kleinen sind so, wie der Gott sie geschaffen hat. Ich lass heute das Köpfchen noch mal ausmessen, vielleicht hat sicha uch das schon erledigt. Und wenn nciht... na ja... dann schauen wir weiter, wenn's soweit ist.

LG und einen scönen Rest der SS!

Viktoria (33.SSW)

3

Danke Viktoria,

macht einen trotzdem ganz verrückt. Die FA meinte noch man könne durch eine Fruchtwasseruntersuchung genauere Daten bekommen, aber wofür? Sind eh nur noch 6 Wochen und ändern kann man auch nichts mehr daran. Wünsche dir alles gute.

Unsere Kleinen haben ja noch was zeit... ;-)

2

hi Petra

ich denke das es nicht zu klein ist.
du kannst mal auch selbe nachschauen bei
www.bluni.de

LG ibo+#ei21ssw

5

Hast wohl recht, ist noch im Rahmen. Aber man macht sich ja so seine Gedanken. Hilft wohl nur abwarten. Wenn die kleine da ist zeigt sich ja alles.

4

Wow, zwei Mal in nur 15 Minuten dieselbe Frage von Dir...
Ich glaube, das hat hier noch keine geschafft! ;-)

Aber ich verstehe voll und ganz, daß Dir die neuen Werte vom US Gedanken machen:
Hannah fiel mit dem Wachstum auch aus dem Rahmen am Ende. Eine Doppleruntersuchung beim Spezialisten brachte allerdings keine Hinweise auf eine mangelnde Versorgung oder ähnliches. "Zierlicher Befund" war dann die Diagnose.

Und was soll ich sagen: Sie WAR klein und zart mit 49,5 und nur 2580 Gramm - aber so was von fit!!!

Insofern: Daumen hoch!
Und Dir alles Gute!

- Katja

7

^^ ja sorry hatte keiner geantwortet und ich hab was panik bekommen, das die frage auf die andere seite kommt. Aber danke hast mich was beruhigt. Laut schätzung wiegt die Kleine aber auch schon 2233g.

Nochmal danke.

6

Hallo,

Ich kann nur von uns berichten. Bei unserem Sohn wurden die verkürzten Knochen damals in der 25 SSw. festgestellt. Es wurden sofort etliche Untersuchungen unternommen, dabei wurde aber nichts festgestellt.

Allerdings nach der Geburt, zwei Wochen später brach Noel sich das erste Mal seinen Oberschenkel und da wurde uns die Diagnose Osteogenesis imperfecta Typ Ia (Glasknochen) gestellt. Noel entwickelt sich völlig normal und nach außen hin sieht man ihm diese Krankheit nicht an.

So war es bei uns und muss nicht unbedingt auf Euch zu treffen#liebdrueck, in den nächsten 7 Wochen hat sie noch soviel Zeit zum Wachsen und die Messungen sind auch nicht zu 100 % genau. Noel haben sie damals auf 1900 g geschätzt und war tatsächlich 2438 g bei der Entbindung schwer.

LG Katrin & Noel Jase *16.08.05

8

Hallo Petra!

Vielleicht kann ich dich etwas beruhigen.
Bei meinen letzten 2 Schwangerschaften hatte ich jeweils in der 31. SSW mein 3. US-Screening.
Die Femurlänge betrug damals 5,6 cm.
Und meine 2 Kiddies waren bei der Geburt jeweils 50 cm und um die 3200 g. Also alles im normalen Rahmen.

LG Yvonne 18+6

Top Diskussionen anzeigen