Haare "färben" in der Schwangerschaft

Hallo ihr Lieben,
Bevor es nochmal kommt: ICH MÖCHTE NUR EINEN GUTEN TIP AN ALLE MIT BEDENKEN WEITERGEBEN, "plumpe Werbung" WIE MIR UNTERSTELLT WURDE!!!, HABE ICH NICHT NÖTIG. Also.
Ich bin Farbexpertin bei Mods hair Paris und habe selber einen großen KIWU.
Für alle die Bedenken haben (es gibt keine 100% wissenschaftliche Test , die belegen das es ungefährlich ist, aber warum ein unnötiges Risiko für das #baby eingehen?)sich in der Schwangerschaft die Haare zu färben, aber nicht darauf verzichten wollen: Mädels, es gibt eine wunderschöne Alternative, nämlich

die EOS Pflanzenfarben von Wella.

Die bestehen, wie der Name schon sagt, aus reinen Pflanzen und Kräutern. Z.B. sind Kakao, Chilli, Ingwer und Safran dabei. Sie werden nur und ausschließlich mit warmen Wasser angerührt, welches meine Kunden als ganz angenehm auf dem Kopf empfinden. Und es duftet so schön nach Heu!!!!
Die Farben sind traumhaft. Also sucht euch doch einfach einen Friseur der mit Wella arbeitet und lasst euch einfach mal die Farbkarte zeigen, es wir euch bestimmt gefallen..... und das alles ohne Risiken für das

Viel Spaß beim Schön machen lassen,
eure Subaia #stern

1

danke für den tipp.
aber diese farben sollen beim ersten mal nicht besonders gut decken!?

und WENN ich schon färbe(n) (muss),sollte der ansatz auch überdeckt sein :)

2

Hi, doch die von EOS decken sogar grau ab!!!!!! Deswegen ja mein Tipp an euch

3

achsooo!!!

hier->
http://www.hairshop-online.de/shop/product_info.php/products_id/31940

stand, dass beim ersten färben nur eine deckkraft von 50% erreicht wird. daher meine bedenken ;)

aber wenn du es schon öfters ausprobiert hast, ist es was anderes :)

weitere Kommentare laden
4

nichts für ungut- von wegen keine werbung machen! :-p

alle firmen die friseurfarben herstellen haben auch pflanzenfarben!
also nicht nur wella sondern auch schwarzkopf, L'oreal, goldwell, paul mitchell,....

ich bin selbst friseurin und habe mich mit diesem thema ausführlichst auseinander gesetzt!
es stimmt das es keine eindeutigen ergebnisse gibt ob sich die inhaltsstoffe schädlich auswirken können. es gibt aber auch studien die besagen das die pflanzenfarben schädlicher sind als die oxydationshaarfarben da sie gerbstoffe enthalten von denen eindeutig nachgewiese wurde daß es in der ss nicht empfehlenswert ist mit diesen zu färben!

meine recherchen haben dazu gefüht entweder tönen und das nicht zu heufig oder in der zeit mit strähnentechniken arbeiten, da die farbe dann nicht auf die kopfhaut kommt!

in diesem sinne, liebe grüße
nico

12

nico, ich hab früher immer gefärbt.
mittlerweile stört mich mein ansatz wirklich sehr.

könnte ich auch tönen?
welche tönungen decken auch graue haare ab?

würde mic über einen rat freuen :)

13

Das kommt darauf an wie hoch dein grauanteil ist! grundsätzlich decken tönungen nie zur gänze ab! bei intensivtönungen sieht es allerdings ein bisschen andes aus. jedoch ist der unterschied zur haarfarbe nicht mehr groß! (farbe wird mit 6% H2O2 angemischt und eine i-tönung mit 4%)
was ich damit sagen will ist, das die i-tönung nur minimal schonender ist, weil in der tube selbst nur direkt ziehende farbstoffe sind und bei der normalen farbe noch ein bisschen mehr chemie.
ich weis natürlich nun auch nicht welchen farbton du hast oder ob du blond bist...

am besten ist es in dem fall du läßt dich persönlich vom fachmann(frau) beraten!

von den heimtönungen u farben aus dem supermarkt halte ich absolut nichts. die enthalten nachweislich krebserregnde stoffe und metallsalzanteile! also hände weg! (nicht nur in der ss)

ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen (was natürlich ohne dein haaar zu sehen sehr schwer ist!)

liebe grüße nico

weitere Kommentare laden
6

Erstens ist das ganz schön Werbung und zweitens heisst pflanzlich absolut nicht unbedingt weniger belastend als synthetische Chemikalien. Zumal gerade in den Pflanzenprodukten oft Gerbstoffe drin sind.

Ich würde mir genauso die Haare mit Chemikalien färben. Ich halte Wasserstoffperoxid und Co. nicht unbedingt für brisanter als die pflanzlichen Chemikalien. Irgendwie scheinen alle pflanzlich mit unbedenklich gleichzusetzen, was ziemlicher Quatsch ist. Sowohl die synthetischen als auch die pflanzlichen Stoffe können Auswirkungen haben, oder abend auch nicht.
Pflanzen enthalten genauso Chemie, das sollte man sich mal klarmachen - noch dazu hier in einem Mix aus mehreren Pflanzenbestandteilen.
Hennaprodukte zum Beispiel können viele Gerbstoffe enthalten und sind für schwangere nur gut filtriert zu empfehlen;-)

Nichts für ungut, aber ganz so "grün" wie Du das hier beschreibst sehe ich das nicht - vor allem nicht viel vorteilhafter als "normale" Haarfarben, die ich absolut nicht für so bedenklich halte, wie sie dargestellt werden.

9

geb dir absolut recht und schließe mich deinem beitrag voll und ganz an!!!!

liebe grüße
nico

10

Ich glaube wir haben gleichzeitig getippt, hab deinen Beitrag erst gesehen als meiner schon fertig war....lach!

8

Achja:
es gibt ganz sicher auch keine wissenschaftlichen Test`s die beweisen, das die Chemikalien, die natürlicherweise in Pflanzenfarben enthalten sind, ungefährlich sind.

Das Risiko das man dabei eingeht, ist also rein theoretisch gesehen genau das gleiche - wobei ich nicht behaupten will, das man ein echtes Risiko eingeht, weder mit dem einen, noch mit dem anderen!

18

Hallo, wieso sollte ich hier werben, MÄDELS DAS WAR NUR EIN GUT GEMEINTER TIPP UND ICH DACHTE IHR FREUT EUCH DARÜBER. Das gefährliche am Färben ist wenn dann, das Wasserstoffperoxid, nicht irgendwelche Gerbstoffe. Dann dürfte man sich ja auch gar nicht mehr Schminken etc. Das hier aber manche denken dass ich werbe, finde ich ganz schön traurig, echt! :-[ Ich arbeite mit ganz vielen Firmen zusammen, aber für Allergiker und Schwangere ist das einfach optimal, PASTA!!!! MEINE MEINUNG! :-p#cool#stern

19

Irgendwie hast Du den Beruf verpasst und bist wohl fachlich nicht ganz auf der Höhe.
Gerbstoffe haben teilweise viel höhere Risiken als Wasserstoffperoxif.
Es gibt da einige medizinische Publikationen zu, bereits 1994 wies der liebe Dr. Kasper in einer Studie nach, das von diesen Gerbstoffen sogar ein Krebsrikiso ausgeht, das höher ist als das von Wasserstoffperoxid(erschienen in der deutschen medizinischen Wochenschrift). Daraufhin begannen einige Firmen die Gerbstoffe in Ihren Pflanzenfarben rauszufiltern, aber das ist leider heute noch lange nicht standard.
Schlimmer noch, Gerbstoffe in hohen Konzentrationen haben nachweislich ein teratogenes Potential - sprich sie schädigen das Erbgut von Föten und können Missbildungen verursachen. Glücklicherweise ist es nahezu ausgeschlossen, das solche schädigenden Mengen beim Färben in den menschlichen Organismus aufgenommen werden, so das man hier nicht davon ausgehen muss, sein Kind zu schädigen, wenn man damit färbt.
Zu behaupten das Wasserstoffperoxid wäre da das schädlichere, entbehrt da jeglicher Grundlage.
Aber da Du ja so kompetent bist: dann erkläre mir mal, warum das schädlicher sein soll, als ein aggressiver Gerbstoff?

Das Wasserstoffperoxid das schädliche ist und die Gerbstoffe nicht - aus medizinischer Sicht ziemlicher Humbug - erklär mir das mal.
Wusstest Du übrigens, das Lactobazillen auch Wasserstoffperoxid produzieren, und das direkt in deiner Vagina?! Das ist da sogar vorteilhaft und erwünscht. Von daher ist es medizinisch sehr unwahrscheinlich, das eine geringe, durch die Haut aufgenommene Menge Wasserstoffperoxid den Fötus schädigt. Je nach Konzentration muss man in der SS vorsicht walten lassen, da die Haut sehr empfindlich ist und es zu LOKALEN Irritationen kommen kann.
Gerbstoffe hingegen sind eine komplett Körperfremde Substanz.

Ich erwarte aber irgendwie nicht, das Du mir da mit weiteren fundierten Hintergrundwissen oder gar der Versicherung, eure Farben würden keinerlei Gerbstoffe enthalten weiterhelfen kannst.
Denn ich habe ein Problem mit deinem Posting:
es entbehrt jeglicher fachlicher oder kompetenter Grundlage und liest sich wie ein Werbeflyer. Warum Pflanzenfarben weniger schädlich sein sollen weist Du nichtmal, ebensowenig wahrscheinlich warum Wasserstoffperoxid schädlich sein soll.
Alles in allem für mich ein Empfehlungsposting ohne Hand und Fuß - und damit ohne jeden Nährwert. Zumal Du nicht für Pflanzenfarben allgemein wirbst, sondern für eine Firma, für die Du -zufällig- arbeitest. Aber NEIN - mit Werbung hat das nix zu tun #augen
Ich für meinen Teil kann nur jedem empfehlen mal ein wenig zu Recherchieren und sich selber eine Meinung zu bilden - ich würde Wasserstoffperoxid möglichen gerbstoffen jederzeit vorziehen!
MEINE Meinung :-p#schein

Top Diskussionen anzeigen