Verstopfung wegen Eisenmangel was tun?

Hallo,

seid dem ich Kräuterblut wegen mein Eisenmangel nehme, kann ich nicht mehr aufs klo, die Verstopfung ist so schlimm, das ich vorgestern ins Krankenhaus mußte.

Kennt ihr Nahrungsmittel die gut sind oder habt ihr Tipps?

welche Nahrungsmittel sollte man lieber weglassen?

Lieben Gruß Nadine

1

versuchs mal mit nem Glas Brottrunk jeden Abend.. schmeckt abscheulich, aber hilft ;-)

lg Janine 12+4

2

hallo nadine,

mir geht es ganz genauso! konnte gestren nur mit hilfe von "mikroklist" auf die toilette.
das ist für schwangere und kinder geeignet und wirkt auch ganz schnell.

mit lebensmitteln konnte ich bisher nichts erreichen. habe das auch ohne schwanger zu sein.

ich hab gehört, jeden tag ein esslöffel olivenöl würde helfen. das werd ich mal ausprobieren, denn wenn ich griechisch essen war, ging´s eigentlich auch besser.


gute besserung und liebe grüße
bluna 19.ssw#blume

3

Guten Morgen !

ein EL Leinsamen Abends in einem kleinen Becher Joghurt einweichen.

Und vieeeeel trinken: 3 Liter Mineralwasser !!!

LG Alice

4

Hallo,

habe auch Verdauungsprobleme und seit ich Eisen nehme, ist es nicht gerade besser geworden. Habe bisher einmal Mikroklist genommen.
Ansonsten habe ich auf Vollkornbrot umgestellt. Esse auch keine normalen Brötchen mehr, sondern nur noch Mehrkorn. Auch Sonnenblumenbrot hilft mir.
So kann ich etwa alle zwei Tage aufs Klo.
Ich würde versuchen, so viel Ballaststoffe wie möglich mit der Nahrung aufzunehmen.

LG, nexel

5

Hallo Nadine,

ich habe vor ein paar Tagen hier etwas gelesen: Und zwar soll Lactosesirup helfen. Gibt es in der Apotheke. Hab aber keine Erfahrung damit. Frag doch mal den Arzt oder Apotheker! ;-)

Liebe Grüße
Kerstin #blume 5+6

6

Hallo,

jaaaa - Lactosesirup hilft. Normaler Milchzucker aus der Drogerie (also in Pulverform) tuts aber auch und ist kostengünstiger.

Einfach in Tee einrühren und hoffen, dass es nicht zu viel war. Sonst geht das nach hinten los (#kratz im wahrsten Sinne *lach*)

LG Marion

7

Hallo,

das Probelm hatte ich zwar nicht so schlimm, aber ich hab immer hochdosiertes Magnesium genommen und dadurch hat sich das ausgeglichen. Eisen verhärtet und Magnesium verdünnt den Stuhlgang. Kannst es ja mal mit normlen Magnesiumbrausen probieren. Ich hatte wie gesagt diesbezüglich keine Probleme, weil ich das dann so eingenommen habe.

Liebe Grüße
Anna (38 SSW)

8

Hi Du
also bei Kräuterblut hatte ich (und ich hab in der SS immer Verstopfung) noch nie Probleme mit dem Stuhl. Am besten zusätzlich viel Trinken (Kräutertee) oder Du besorgst Dir wenn nix hilft (Trockenobst, Leinsamen, Vollkornbrot 4 Scheiben am Tag,...) Bifiteral. Das ist Pulver in verschiedenen Geschmacksrichtungen und darf auch in der Stillzeit nach der Geburt genommen werden. Es geht NICHT ins Blut über und wirkt NUR IM DARM, indem dort das Wasser mehr gehalten wird und der Stuhl nicht so hart werden kann. Es wirkt auch leicht abführend, wenns zu viel ist. Mir hat (beim ersten mal übler Verstopfung habe ich im Abstand von 3-4 H ein zweites Päckchen genommen) dann hat jeden Tage ein halbes Päckchen gereicht und auch mit dem Dammschnitt war das dann prima - null Probs beim Stuhlgang (also auch keine Schmerzen).
Versuch es mal.

LG Nita

9

Danke für eure Tips.
Magnesium nehm ich schon. Die ernährung stell ich jetzt auf jedenfall um und zusätzlich probier ich erstmal den Milchzucker aus. Mal sehen, was meine frauenärztin sagt. Im Notfall gibt es ja noch Mikrolist.

Lieben Dank

Top Diskussionen anzeigen