Schlaflosigkeit mitten in der Nacht!!!

Hallo,
mir geht es eigentlich seit beginn der schwangerschaft echt gut. keine größeren beschwerden.#freu
gut manchmal ein bisschen rückenschmerzen, aber das ist vertretbar.
jetzt leide ich seit gut 3 wochen daran, daß ich morgens um 3-4 uhr wach werde und mich über eine stunde im bett herumdrehe (soweit noch möglich) und einfach nicht mehr einschlafen kann. so gegen 5 schlaf ich dann wieder ein und um sechs klingelt dann dieser erbarmungslose wecker.#heul dann bin ich natürlich total gerädert.#gaehn#gaehn#gaehn

Was kann man da machen? Ich weiß ja das sich der körper auf die stillphasen etc. vorzeitig einstellt, aber kann er damit nicht noch warten bis zum mutterschutz!!!#kratz

Danke fürs zuhören
chrissi 28+4

1

Würde mich auch mal interessieren was man da machen kann ... denn mir geht es ganz genau so , nur das mir alles weh tut beim drehen :-( .

Vielleicht schreibt ja noch jemand nen ultimativen Tipp aber ich glaube das nicht dran

LG Mona + Girly 30 SSW

2

Tja meine Guten, da müßt Ihr wohl durch. Und einmal wach werden und nicht wieder einschlafen können, geht ja noch. Ich werde ab Bettgehzeit, so gegen 23 Uhr, mindestens alle Stunde wach und muß aufs Klo. Gegen 3 Uhr schlafe ich dann meistens richtig ein, die Blase ist inzwischen wohl leer, und um 6 klingelt der Wecker, das große Kind muß in die Schule. Ist auch nicht lustig.

Aber egal, der Körper beginnt einfach mit dem "Ammenschlaf" und da kann man außer abends schön ruhig zu Bett gehen eigentlich nicht viel machen.
Versucht einfach die "verlorene" Zeit am Tage auszuruhen, evt. ein Nickerchen am Mittag.
Und tröstet Euch, wenn die Zwerge erst da sind, werden die Nächte meistens noch viel schlimmer. Also immer positiv denken.;-)

3

Mensch es geht mir genauso..
nachts tausend mal wach werden weil ich unbequem liege und dann beim drehen schmerzen haben...auf rücken ätzend, aufm bauch geht eh nicht mehr, auf der seite schlafen mir die arme ein.....heul #heul
Und morgens bei der Arbeit könnte ich so schön schlaaaafen!!!#gaehn
Alles hat ein Ende..nur WANN?!?!?!!?#augen
lieben gruss und viel geduld..
arnissa + Christina 25.SSW#baby

4

Hallo Mädels,

mir geht es auch so. Schlimmer kann es mit Kind auch nicht werden....
Dann brauch ich wenigstens nicht mehr 41 Std. in der Woche arbeiten und kann mich tagsüber auch mal eine halbe Stunde ausruhen...

In der letzten Woche konnte ich keine Nacht länger als bis 3 Uhr schlafen. Gestern dann bis 1:30 Uhr und heute nacht nur bis 23:45!!!! Wo soll das noch hinführen?? Mein Arzt hat mir jetzt ein teilweises Beschäftigungsverbot ausgestellt. Ich brauche jetzt statt 41 Std. nur noch 30 Std. in der Woche arbeiten!!

Bin total gerädert!!

LG
Nadine (19. SSW)

5

Ich habe genau über diese Sache gestern mit meiner Hebi gesprochen. Hier die Tipps:

kein Fernsehen vor dem Schlafen gehen, stattdessen lieber einen Spaziergang machen (30 min um den Block), lesen, um langsam zur Ruhe zu kommen oder eine heiße Milch mit Honig trinken vielleicht auch einen Melissentee (meine Ma sagt aber, dass der abhängig machen kann, deshalb traue ich mich nicht ganz den zu trinken). Wenn das alles nichts hilft, gibt es auch noch die Möglichkeit mit Akkupunktur zu arbeiten. Meine Hebi sagt, dass es diesen angeblichen Ammenschlaf nicht gibt. (Bis vor wenigen Jahren war sie der gleichen Meinung, doch seit sie die Akkupunktur macht, weiß sie, dass es etwas gegen diese Schlaflosigkeit gibt...)

LG und viel Erfolg, schnatterinchen und Zwockelchen (27+5)

Top Diskussionen anzeigen