Camenbert, Schimmelkäse und co.??

Hallo und Guten Morgen Ihr Lieben,

hab da nochmal ne Frage zwecks Ernährung. Wie haltet ihr es mit Camenbert,Schimmelkäse, Käse mit Rotkulturen? Verzichtet ihr drauf oder eßt ihr sie?
Ach, und wie sieht es aus mit verpacktem Krabbensalat, ja oder nein?

LG
asphaltblase

1

Hallo,

also ich verzichte generell auf alle Camenbert-Sorten und Schimmelkäse. Hatte da am Anfang totalen Heißhunger drauf, aber meinem #baby zu Liebe laß ich die Finger davon. Sonst stell ich mich aber beim Essen nicht so an und esse das worauf ich Lust hab, bis eben ein paar kleine Ausnahmen.
Krabben igitt eklich, mag ich sowieso nicht ;-)

Lg Janine mit Finn Jannis inside 16 SSW

2

Hallo,

ich esse eigentlich nur noch Hartkäse, gechnitten. Da kann man wohl sicher sein, dass er nicht aus Rohmilch hergestellt ist.
Bei aid gibt es eine Liste über das, was Schwangere essen können.
Hier der Link http://mutterundkind.aid.de/base/01_a2.html

LG, nexel

3

ich hab meine FÄ gefragt, sie meinte ich dürfte Valbrie essen, aber nur wenn ich den Schimmel drumherum weglasse.... ich denke bei Camenbert verhält es sich ähnlich.... #kratz

und Krabben ess ich eh nicht und wenn mein Kleines auf die Idee kommt sowas haben zu wollen, dann gnade ihm Gott #schmoll

Ich ess auch alles worauf ich Lust hab und gekochtes eh... #schein

4

Also ehrlich gesagt esse ich alles auf das ich Bock habe, ich bin schwanger und nicht krank. Klar hau ich mir kein rohes Hackfleisch rein und mein Fleisch brate ich durch, aber man kanns auch übertreiben... ich esse auch Meeresfrüchte, ich liebe sie!

Wenn ich jedes Risiko ausschließen will, dann müsste ich bis Februar in Karantäne leben und dürfte nicht mehr auf die Straße gehen.

Aber das muss jeder für sich entscheiden, wie er damit umgeht.

Lg Grüße

Sylvia mit Patrick, 24.ssw

5

Weichkäse darst du essen, wenn er nicht aus Rohmilch ist.

Rohmilchprodukte sind in Deutschland kennzeichnungspflichtig (wenn du woanders wohnst, frag lieber nochmal nach). D.h. es muß eindeutig auf der Packung stehen "aus Rohmilch" oder manchmal auch "Au lait cru". Käse aus pateurisierter Milch wird nicht extra gekennzeichnet, d.h. wenn NICHTS draufsteht ist er NICHT aus Rohmilch. Die meisten Käsesorten sind nicht aus Rohmilch. Wenn du den Käse im Käseladen oder auf dem Markt kaufst, sollte der Verkäufer das wissen.
Manchmal steht auf der Verpackung "aus frischer Milch", ja das will man hoffen, daß die nicht alte Milch dafür verkochen! Frische Milch ist noch nicht Rohmilch. Rohmilchprodukte müssen wirklich eindeutig gekennzeichnet sein.

Sicherer soll es sein, wenn du die weiße Rinde nicht mitißt. Ich eß die nie mit weil ich die nicht mag, deshalb weiß ich nicht genau, wie wichtig das ist. ... genauso ist es bei Blau- und Rotschimmel, weshalb ich dir da leider gar nicht weiterhelfen kann...

Guten Appetit, und mach dich bitte nicht verrückt!!!

6

Huhu :-)

ich hab am Anfang der Schwangerschaft auch nicht so ganz richtig gewusst, was ich nun essen darf oder nicht.

Von Käse, der tatsächlich als Rohmilchkäse gekennzeichnet ist, lass ich nach wie vor die Finger. Aber sowohl meine Hebamme als auch meine Frauenärztin sind der Meinung, dass Camembert und Schimmelkäse in Maßen genossen kein Problem darstellen. Die hygienschen Standards in Deutschland sind so hoch, dass es mittlerweile sehr unwahrscheinlich ist, im Käse auf Listerien zu stoßen.

Die Krabben, die man hier so kaufen kann, sind ja alle schon gekocht, da seh ich auch nicht so das Problem.

Vorsichtig bin ich bei allen Nahrungsmitteln, die sehr schadstoffbelastet sein können: Waldpilze, Leber (ess ich gar nicht), Thunfisch, Muscheln und so ess ich lieber nur ganz ganz wenig, wenn mich der Heißhunger danach überkommt. Ich glaub aber nicht, dass Krabben so sehr belastet sind, es sei denn, Du nimmst diese Teile, die in Südostasien gezüchtet werden, da hab ich mal gelesen, dass da jede Menge Antibiotika drin stecken. Aber sonst, son schöner Nordseekrabbensalt? Warum nicht?

Liebe Grüße und guten Appetit
Heidrun :-)

Top Diskussionen anzeigen