Senkwehen vs. Geburtswehen

Ich bin jetzt in der 40. SSW und hatte bisher kaum merkbare Wehen. Könnten auch immer nur Blähungen gewesen sein #hicks

Auf jedenfall hab ich heute seit ein paar Stunden wirklich Schmerzen. Regelmäßig alle 5-7 Min., Dauer etwa 1 Minute. Der Schmerz zieht sich von vorne in den unteren Rückenbereich und die seitlichen Oberschenkel.

Woher weiß ich denn nun ob das nur Senkwehen oder schon Geburtswehen sind?

1

Hallo Cat!

Ein ziemlich sicheres Mittel ist ein warmes Bad ... echte Wehen werden eher verstärkt, Vorwehen verschwinden dann für gewöhnlich.

Pack dich doch mal mit nem Tässchen Tee in die Wanne und entspan mal ne Runde?

LG

Maus mit Mäuschen (22+0)

3

Leider hab ich keine Badewanne.

Kann man denn Senkwehen veratmen und bis zu welchem Grad kann man Wehen denn überhaupt veratmen?

Ich versuche bei jeder Wehe zu veratmen, aber es ändert sich nichts am Schmerz.

2

Hallo!

Ich bin auch in der 40. SSW (habe morgen ET) und hatte seit Samstag auch ein regelmäßiges Ziehen. Der Schmerz ging bei mich auch vom Rücken und in die seitlichen Oberschenkel. Ich hatte auch noch Durchfall dazu.

Bei mir ist es das zweite Kind und ich war trotzdem total unsicher. Wir sind gestern dann noch in die Klinik gefahren. Dort wurde dann CTG geschrieben. Waren aber keine Wehen zu sehen. Aber dem Baby gehts gut. Das ist die Hauptsache. Muttermund ist auch schon 2 cm geöffnet. Vielleicht waren es bei mir Senkwehen. Keine Ahnung. Es kann ja jetzt jederzeit losgehen.

Ich würde an Deiner Stelle nachschauen lassen. Entweder beim FA oder in der Klinik. Sicher ist sicher.

Wünsche Dir alles Gute!

LG Cindy mit Lara (3) und Noel inside #blume

4

Leider wohne ich am A**** der Welt und möchte niemanden unnötig bemühen mich zum FA oder ins KH zu fahren.

Mein Mann ist in der Arbeit, den hab ich mit meinem Anruf ziemlich nervös gemacht. Hätte lieber nicht anrufen sollen.....

Dann wären da noch meine Mutter und meine Schwester die beide meinen, dass man es merkt wenn das Baby kommt und es wahrscheinlich nur Senkwehen sind.

Mich verunsichert nur, dass sie eigentlich schon regelmäßig alle 5-7 Minuten auftreten.

Was ich so im Internet gelesen hab, sind Senkwehen nicht regelmäßig, andererseits beginnen Geburtswehen auch nicht gleich mit so kurzen Abständen.

5

Zum Veratmen: Das veratmen soll Dir helfen, mit dem Schmerz umzugehen. Du sollst versuchen, Dich nicht unnötig anzuspannen und mit Deinem Atmen dem Schmerz etwas entgegensetzen. Am Schmerz ändert sich tatsächlich wenig, aber wenn Du Dich anspannst, wird er immer unangenehmer und die Frustration wächst ziemlich schnell.

Wenn Du Deine Wehen jetzt veratmen musst, würde ich mich tatsächlich vorbereiten. Bei Koljas Geburt dachte ich auch erst, ich hätte endlich Senkwehen. Angefangen haben wir bei 5-10 Minuten, eine halbe Stunde später waren wir bei 3 Minuten. dann sind wir losgefahren und Kolja war keine zwei Stunden später da. Es ist möglich, dass Du bis jetzt Deine wehen nicht gespürt oder nicht wahrgenommen hast.

Wenn Du keine Badewann heast, probier es mit einer entspannten, warmen Dusche. Im Zweifelsfall lass' Dich ins KH fahren, bei mir ging es irgendwann so schnell, dass es alle Anwesenden umgehauen hat.

Alles Gute für Dich,
Kali.

Top Diskussionen anzeigen