PEINLICH!!! PIPI-PROBLEM

hallo,

ich habe ein problem und zwar:

bin heute 20+5 und habe das problem das ich ständig pipi muss. wenn ich auf toilette war und dann aufstehe um hose wieder anzuziehen könnte ich schon wieder gehen. #heul

jetzt habe ich seit gestern das problem das ich unkontrolliert urin verliere. #schock
aufgrund meiner kinder kann ich nicht immer auf toilette obwohl ich mal müsste. okay, und dann war ich gestern mit meinen kleinen weg und sohnemann musste pillern. ich natürlich auch :-[ auf jeden fall war es dann so ich mit meinem kind hinterm busch verschwunden und pipi machen lassen und während er gepillert hat ist es bei mir auch geflossen #schock.
vor schreck habe ich nur schnell meine beine über kreuz gestellt, beine zusammengepresst und dann hat es langsam aufgehört zu laufen. ich hatte so angst das man es sieht. #schwitz hatte aber zum glück eine binde drin und man hat nichts gesehen. und als meine tochter dann musste hatte ich totale panik mit ihr zu gehen aber ich musste es ja nun und dann kamen wieder etwas.

verschwindet ihr unterwegs mal hinter einem busch weil ihr so dringend müsst oder könnt ihr es aufhalten? an mütter, die bereits schon kinder haben, was sagt ihr ihnen dann wenn ihr mal dringend müsst und keine toilette da ist? oder was macht ihr dann?
hockt ihr euch zum pillern hin oder gibt es hier eine frau die das stehpinkeln beherrscht? weiß jemand wie das genau geht?ich frage das weil wenn ich später einen noch dickeren bauch habe wird das hinhocken doch sicher so gut wie unmöglich, oder?!

und oran kann es liegen das ich jetzt schon unkontrolliert urin verliere? beckenbodenmuskulatur? das geräusch wenn die kleinen pipi machen? oder was ist das?

kenne das aus meiner 1. ss nicht. da war alles so anders obwohl es zwillinge waren.

mache mir echt gedanken und das ist mir alles so peinlich. komme mir vor wie meine kiddys die es nicht rechtzeitig auf toilette schaffen #heul

bitte um schnelle antworten und erfahrungen.

LG Kathrin 20+5 und schon mal vielen dank im vorraus#herzlich

1

Hi Kathrin,

ich hab auch das Problem mit leichter Inkontinenz #schwitz
Hatte das in meiner 1. SS auch nicht.

Hab heute meine Hebi gefragt und sie sagt, dass es vom gelockerten Beckenboden kommt. Dann meinte sie noch, dass ich auf jeden Fall nach der Geburt neben der normalen Rückbildungsgymnastik auch zu Hause den Beckenboden trainieren muss, damit es nicht später so bleibt. #schock

LG Sandy
36. SSW

2

Hej Kathrin,

ich habe dieses Problem nicht, Dank meiner Super-Hebamme. Die hat mit uns schon beim ersten Kind im Vorbereitungskurs Beckenbodenübungen machen lassen, bis zum Muskelkater!

Fand ich damals total nervig und überflüssig. Auch bei der Rückbildung legte sie darauf sehr viel Wert. Da unser zweiter dann relativ schnell nach dem Ersten kam war ich sehr dankbar.

Es gibt eine gaaaaaanz einfache Übung, die jede Faru immer mal wieder am Tage so zwischendurch machen sollte. Geht im stehen genausogut wie im sitzen, geht immer und keiner kriegt was mit. Einfach die Vaginamuskulatur langsam von unten nach oben anspannen, im Zeitlupentempo, und dann möglichst erst nach 20sek auch genauso langsam wieder lockern. Nie die Pobackenmuskulatur dabei mit anspannen.

Übrigens kann man diese Übung auch während der Schwangerschaft machen!!!!!!

Vielleicht hilft sie dir nach ein paar Tagen stetigen übens.

LG
meibur

3

Hi Kathrin!

Hier auch eine Katrin (aber ohne "h" ;-)) mit ähnlichem Problem. Ich verliere zwar so keinen Urin - oder ich bekomme es nicht mit, weil ich auch immer eine Binde trage. Dafür passiert es häufig beim Lachen, Husten, Niesen, dass Urin abgeht :-[. Ich achte jetzt einfach verstärkt darauf, dass ich immer wenn ich gerade dran denke, den Beckenboden für eingige Zeit anspanne und dann wieder entspanne und habe das Gefühl, dass es etwas besser geworden ist. Außerdem kreuze ich nach Möglichkeit die Bein, wenn ich z.B. niesen muss. Das hilft auch etwas. Beim ersten Kind hatte ich das Problem auch allerdings erst später in der Schwangerschaft. Diesmal fast von Anfang an. Nach der Geburt hatte sich mein Beckenboden trotz Rückbildungsgymnastik nicht vollständig erholt, das wird wohl das Problem sein. Unsere Kleine war gerade 11 Monate, als ich wieder schwanger wurde.

Na, da müssen wir jetzt wohl durch und dann heißt es Beckenbodentraining bis zum Umfallen ;-) - so ein Sch...ß aber auch #schmoll .

Ich muss übrigens auch ständig pullern und wenn's keine andere Möglichkeit gibt, da wässer ich halt ein Büschchen oder Bäumchen ;-) in der Hocke versteht sich, ansonsten würde ich mich wohl nur selbst anpinkeln :-p. Habe wohl mal beim "Quatsch Comedy Club" von Thomas Hermanns erfahren, dass es die sogenannte "Urinella" gibt, mit der können Frauen dann auch im Stehen pinkeln ;-).

Liebe Grüße,

Katrin & Emma (*10.06.05) & Stöpsel inside (24.SSW)

Top Diskussionen anzeigen