Kann bei der Geburt im Kopf was platzen? Also wegen der Wehen...

Hallo und Sorry,

ich weiss die Frage ist ein bisschen doof, aber je näher die Geburt rückt desto mehr Gedanken mach ich mir.
Und da unterstützt mich meine lebhafte Fantasie nicht wirklich.

Jetzt hab ich mich gefragt, ob eigentlich was im Kopf platzen kann wenn man so doll pressen muss? Also das ist ja schon eine Anstrengung und durch das Luftanhalten...

Naja ich meine wenn man zu doll beim Stuhlgang (sorry) drückt kann man da ja schon auch mal Kopfweh bekommen und nachdem die Wehen ja noch doller sind könnte es doch sein dass da was passiert oder?

Hoffe ihr haltet mich jetzt nicht für völlig verrückt.

Liebe Grüße
Ela und Julian inside (33 SSW)

1

Ich halte das in keinster weise für verrückt.
Allerdings habe ich mal gehört, dass man beim GVK lernt wie man richtig atmet und presst und dann kann / sollte das nciht passieren.
Persönlich gesehen:
ich habe die Befürchtung allerdings auch und werde einen Kaiserschnitt machen lassen, da ich auch ein gendefekt habe der im Kopf sitz ( ausbeulung einer Ader ) und ich werde auf keinen Fall irgendwas pressen!

Gruß
Püppchen1912

2

Danke für deine Antwort :-)

Also an deiner Stelle würde ich genau das gleiche machen, aber ich hab soweit ich weiss keine Belastungen in der Hinsicht.

Hab nur irgendwie Angst dass da doch was schief gehen könnte.

Zur Not (also wenn mir das alles nach dem GVK doch zu unsicher ist) kann ich mich ja immernoch für nen KS entscheiden.
Bissl Zeit ist ja noch.

Wünsch dir alles Gute weiterhin und liebe Grüße
Ela

4

Genau, mach den Kurs, bring deine Bedenken da an und dann entscheidest du!

Ich bin schon ein wenig traurig dass ich nicht das gefühl einer natürlichen Geburt durchmachen kann. Auch wenn andere jetzt einwände haben, das ist fakt.

Gruß
Püppchen1912

PS: bin selbst ein Dezemberkind, das sind die besten!!!;-)

weiteren Kommentar laden
3

Hi Ela,

die Frage ist völlig berechtigt. Als ich meinen ersten Sohn bekam, sagten mir ständig die Hebammen, ich soll doch bitte die Augen zulassen beim Pressen, weil sonst die feinen Äderchen in den Augen platzen könnten.
Ich muss ganz ehrlich sagen, ich habe trotzdem ständig die AUgen aufgerissen, weil ich es als unangenhem empfand, sie zuzuhalten. Meinen AUgen ist nichts passiert :-)

LG,

Vicky (#ei29.SSW#blume)

6

Hallo Vicky,

ja das hab ich auch gehört. Mit meiner Mom ist damals eine auf der Wochenstation gelegen und bei der war ein Auge komplett Blut unterlaufen.
Aber davor hätte ich ja nicht mal so doll Angst.

Ich mach mir eher Sorgen um richtig schlimme Blutungen im Kopf.

Ich bin halt einfach schon total nervös und mein GVK fängt erst am 16.10. an.
Da lass ich mir das von der Hebamme nochmal genau erklären.

Lieben dank für deine Antwort und alles Gute für euch :-)

LG
Ela

7

Hallo Ela,

bei mir sind durch das Pressen nur ein paar Äderchen unter der Haut im Gesicht geplatzt und an den Ober-Armen, weil ich damit meine Beine angewinkelt habe. Das tat nicht weh und verschwand auch nach ein paar Tagen wieder (war nicht der Rede wert).

Wünsche Dir eine schöne Geburt und alles Gute #blume

Liebe Grüße

Steffi

8

Hallo Steffi,

danke :-)

Damit könnte ich glaub auch noch leben :-D

Liebe Grüße und dir auch alles Gute.

Ela

10

Klar ;-)

das ist auch nicht besonders auffällig.

Steffi

9

Huhu,

meine Mutter hat auch seit meiner Geburt im Gesicht diese kleinen geplatzten Äderchen auf den Wangen...

Liebe Grüsse,

Hanna

Top Diskussionen anzeigen