Tolle Wurst!!! Ist das normal für Hebammen?? irgendwie sinnlos

Hallo,

ich hatte heute ein Gespräch mit meiner Hebamme bezüglich GVK und ambulante Geburt usw.
Vorweg möchte ich sagen, das ich mit der Hebi super klarkomme und ihr unendlich dankbar bin, das sie mir bei der Bekämpfung meiner Hyperemesis geholfen hat usw. Aber, heute war ich dann doch etwas enttäuscht.

1. unser GVK findet an 4 Dienstagen und 2 Samstagen statt. Die Termine Dienstags finden von 19.45-21.45Uhr statt. Zwei davon mit Partner. ABER: Wo soll ich denn bitte meine Große um die Zeit lassen??? #kratz#kratzVorallem wenn mein Mann auch noch mit soll?? Zu allem Überfluss hat mein Mann an zwei der drei Dienstage Spätschicht. Das bedeutet also, wenn ich am GVK teilnehmen will,dann nur ohne Mann und ich muß meine Tochter zu meinen Eltern bringen und nach dem GVK bei meinen Eltern übernachten, denn meine Ma hat an den folgenden Tagen Frühdienst und kann sie nicht in den KIGA bringen. Aber ich kann ds Kind ja nicht bis 22.30Uhr wach halten. #augen#augenHätte man die Partnerabende nicht auf den Samstag legen können? Da finden die Termine Vormittags zwischen 10 und 12 Uhr statt. Da haben doch viel mehr Männer Zeit/frei und es ist leichter die Großen irgendwo unterzubringen.

2. Als ich ihr sagte, das ich gern ambulant entbinden würde, sagte sie, es sei kein Problem, ich sollte sie dann danach anrufen. Und wenn zwischen 20Uhr und 7Uhr was ist, soll ich ihr auf den AB sprechen, denn dann sei sie nicht erreichbar, aber sie ruft dann zurück.
Ich weiß nicht, ob das ungewöhlich ist, aber als ich bei meiner Großen Wehen hatte, habe ich nachts um drei mit der Hebi telefoniert um abzuklären ob das denn nun Wehen sind und so. Was wäre denn wenn ich nen vorzeitigen Blasensprung habe oder sonst irgendwas passiert bevor es wirklich soweit seien sollte. Dann kann ich also Komplikationen nur während der normalen Ladenöffnungszeiten bekommen wenn ich mir Hilfe von meiner Hebamme erwarte???
#heul#heul#heul#heul
Finde ich voll blöd, aber die Hebamme wechseln will ich ja auch nicht mehr....#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll

Musste ich nur mal loswerden. Gute Nacht!!

mani

1

Komisch ist das schon alles.

Hast du ne Beleghebamme?
Wenn ich meine Hebi bezahlen würde das sie bereitschaft hat dann kommt sie zu jeder Tages und Nachtzeit.Dafür zahlt man ja.
Aber das kann ich mir nicht leisten.Trotzdem hat sie sich angeboten mich zum KS zu begleiten wenn es einer wird - auch ohne Geld.

Bin mal auf weitere antworten gespannt.

LG kleineela 35+5

2

Nee, sie ist lediglich Vor- und Nachsorge-Hebamme und GVK etc.. Vielleicht erwarte ich tatsächlich zuviel, denn ich bezahle ja nix dafür. Ich dachte eigentlich immer das sie sowas mit der KK abrechnen. Zumindest kam meine letzte Hebi wegen jedem Pups zu mir (was mir schon zuviel war). Is mir ja jetzt direkt peinlich, wenn ich daran denke, das sie dafür anscheinend nicht bezahlt wurde. Ich habe das einfach so vorausgesetzt..... Mir kann mans wohl nicht recht machen....schäm.... Naja, zumindest kann ich meine FÄ zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen (obwohl mir das zu peinlich wäre, komisch) und die Privatnummer aller Helferinnen einschließlich der Auszubildenden habe ich auch;-)

Ich weiß ja auch nicht. Aber es ist, wie es ist!!

Gute Nacht,

mani

6

Ähm.. seit wann bezahlen wir Schwangeren für Hebammen???
Die werden doch alle über die KK abgerechnet!!!
Beleghebamme ja oder nein, das bedeutet ja nur, dass diese zusätzlich in einem KH angestellt ist!

Verstehe deine Aussage nicht ganz!

Und Deine Hebi wird ja auch über die KK bezahlt.
Klar, dass sie sich angeboten hat, umso mehr Geld bekommt sie ja auch. ;-)

Lg
Ivi, 11. SSW

PS: Vielleicht ist das bei privatversicherten anders, das weiß ich leider nicht, aber bei meinen Hebis mußte ich nie etwas zahlen, lediglich meine Chip-Karte zum Verrechnen abgeben ;-)

weiteren Kommentar laden
3

Also zu Frage eins fällt mir nur ein, dass man nicht erwarten kann, dass eine Hebamme alle terminlichen Bedürfnisse den GVK betreffend abdecken kann.

Eine Freundin von mir hat deshalb auch nicht bei Ihrer Hebamme den Kurs gebucht sondern den im Krankenhaus, wo sie entbindet, damit ihr Mann halt auch mitkommen kann.

Es gibt ja auch Wochenendcrashkurse, sowas wäre ja auch noch eine Option gewesen, wenn das alles terminlich so schwer zu organisieren ist.

Und um eine Hebamme tatsächlich rund um die Uhr rausklingeln zu können, da brauchst Du tatsächlich eine Beleghebamme.
Wenn die letzte mitten in der Nacht an den Apparat ging, dann arbeitete die wohl auch als Beleghebamme, dass sie überhaupt rangegangen ist. Ansonsten ist der AB wohl üblich um diese Uhrzeit.

4

Ich finde das alles für deine Hebamme völlig normal und legitim , denn auch wir haben ein Privat-und Familienleben und auch daher mal Anspruch auf eine ruhige Zeit ---> außer wir sind für eine Geburt in Rufbereitschaft, aber dafür bezahlen in der Regel die Eltern ja auch.

Und wir können auch nicht für einen gesamten Kurs optimale Kurszeiten schaffen, jede hat zu irgendeinem Zeitpunkt was anderes und viele haben Kinder und organisieren das vorher, damit sie den Kurs in Ruhe besuchen können- oder suchen sich einen anderen, der ihnen besser passt- oder machen gar keinen.

Was erwartest du???

Für richtige Komplikationen gibt es immer noch das Krh, es ist also nicht so, dass du allein auf weiter Flur bist sondern trotzdem noch Anlaufstellen hast.

Nicht böse sein, aber ich glaube, von uns Hebammen wird immer ein Tacken zuviel verlangt- wir haben - genau wie andere Frauen auch- Familie, unruhige Nächte durch eigene Kinder und daher auch mal den Anspruch NICHTS außer uns selbst zu sehen- absolut legitim.

Liebe Grüße von

Gabi

5

hallo,sehe ich auch so,allerdings kenne ich die situation von hebammen auch,den eine freundin von mir ist hebamme :-)
(wohnt nur zu weit weg)
sie hat bei sich zu hause auch immer den AB dran,dann hat sie eine 2 telefonleitung,privat,auf der ich dann mit ihr sprechen kann,und im hintergrund haben wir es häufig das dan mal AB sprüche kommen...wegen termin und so weiter,neue anmeldung.....

und dann hat sie noch ein handy,auf denen NUR frauen anrufen die in der zeit sind wo eine geburt losgehen kann...hmmmm ich weiß es nicht 100% aber glaub so bis zu 2-3 wochen vor dem ET termin.
find ich auch ok so!!! sonst hätten sie ja überhaupt kein privat leben mehr...
und nachtruhe dann wenn keine geburt ist,auch nicht mehr!
und wenn was ist,zum notfall,dann ruft man doch immer erst im krh an....und fährt da hin,da ist IMMER jemand,vor allem nachts.
kann ja sein,so wie bei meiner freundin,das die frau schon im krh ist und die hebamme dann vom dem krh angerufen wird,sie möge doch bitte zur geburt kommen.

ich habe auch einen GVK ,der zeitlich in ordnung ist,ich aber noch nicht weiß ob mein mann zu hause sein wird,mit kommen kann,und dann muß ich halt woche für woche planen, zum glück haben wir oma und opa hier,ansten könnte man ja,wenn man keinen hat,einen aushang im kiga oder einkaufsgeschäfte machen..ich suche einen babysitter,,von der und der uhrzeit....
würde ich jetzt so machen wenn ich das glück mit oma und opa nicht hätte...
aber meine hebamme macht auch einzeluntersicht,wenn die männer mal wegen der arbeit (meiner ist selbständig) innerhalb der woche bei der 3 partnerabvenden nicht dabei sein können...
also ich find das alles nicht so schlim..

8

Hallo,


also erstmal: So hab ichs doch nicht gemeint#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul
Mit den Kursterminen hätte ich es halt besser gefunden, wenn die Partnerabende am Wochenende und die Termine unter der Woche nicht ganz so spät gewesen wären, aber das ist ja subjektiv.
Das mit dem AB sehe ich mittlerweile ein. Ich habe mit der Hebi drüber gesprochen, wie es kommt, das das beim letzten mal anders war, und sie sagte, es sei halt eine Entscheidung, die die Hebammen fällen, ob sie das machen oder nicht. Ich bin nicht der Typ, der seine Hebamme telefonisch bombardiert. ich hab in der SS mit Maja ganze zweimal bei meiner Hebi angerufen. 1. als in der 34.Woche kurz nach dem einsetzten des Rings (vorzeitige Öffnung MuMu) ein Schwall Wasser durch den Scheideneingang abging (das war allerdings vormittags) und eben dieses eine mal nachts um drei als ich mir nicht sicher war ob ich Wehen habe. Ich weiß auch nicht, ich bin damals einfach davon ausgegangen, das ich sie anrufen kann. Jetzt, nach dieser Diskussion hier, ist mir das ziemlich unangenehm....#hicks#hicks#hicks#hicks#hicks#hicks
Aber ehrlich gesagt, bin ich naiver Weise davon ausgegangen, das ihr für all dieses Zeug von der KK bezahlt werdet. Aber nächtliche Ruhestörung ist wohl tatsächlich schwer abzurechnen.;-)

Ich habe jetzt so ein richtig schlechtes Gewissen......vielleicht sollte ich meiner Hebamme mal nen Geschenk machen.... das könnte helfen....

Vielen Dank fürs Kopf-gerade-rücken,

mani#hicks

Top Diskussionen anzeigen