Schwanger und Dexamethason?

Liebe Experten,
ich haben in 3 Tagen NMT und bin mir allerdings jetzt schon ziemlich sicher, dass ich schwanger bin. Ich nehme seit ein paar Monaten jeden Abend ne halbe Tablette Dexamethason, weil ich zu viele männliche Hormone habe. Nun weiss ich nicht, ob ich die Tabletten weiter nehmen soll, wenn ich einen positiven Test in den Händen halte?
Mein FA ist leider heute für 2 Wochen in den Urlaub gegangen und ich konnte ihn nicht mehr erreichen. hat von Euch jemand Erfahrung mit diesen Tabletten? was haben Euch Eure FAs geraten? Ich wäre sehr dankbar für ein paar Antworten!
Viele Grüsse und alles Gute,
Svennimaus

1

Hallo Svennimaus,

ich kenne mich da leider gar nicht aus (oder zum Glück, wie auch immer ;-)).... aber Dir hat hier noch niemand geantwortet und so wollte ich das wenigstens tun:

ich würde Dir vorschlagen wenn Dein FA nicht da ist, dass Du mal im Krankenhaus mit einer gynäkologischen Station anrufst und dort mal einen Arzt befragst. Dann bist Du auf der sicheren Seite!

Was Du auch machen kannst: morgen früh direkt beim Hersteller der Tabletten anzurufen (ist vielleicht noch besser als beim Krh.) und dort Dich mit der medizinischen Abteilung verbinden zu lassen. Pharma-Unternehmen haben immer Ärzte beschäftigt, die Dir da konkret Auskunft geben können (gerade speziell auf dieses Medikament bezogen).

Einen lieben Gruss
Julia (21. SSW)

2

ist das nicht cortison...? ist ja auch wurscht, bin mir nicht sicher... auf jeden fall den FA fragen, egal welche meds......


habe mal gegoogelt und das gefunden, vielleicht hilft es dir weiter...


Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Dexamethason sollte während der Schwangerschaft (besonders in den ersten drei Monaten) nur nach strengster Nutzen-Risiko-Abwägung durch den behandelnden Arzt angewendet werden.
Bei einer Langzeittherapie mit dem Wirkstoff können Wachstumsstörungen des ungeborenen Kindes nicht ausgeschlossen werden.
Zusätzlich besteht in den ersten drei Monaten das Risiko für die Bildung einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte.

Bei einer Behandlung gegen Ende der Schwangerschaft kann es zur Unterdrückung der Nebennierenrindenfunktion des Kindes mit Wirkungsverlust dieses Organs kommen.
In diesem Falle kann eine Substitutionstherapie mit Hormonen erforderlich werden.

Wie alle Glukokortikoide geht Dexamethason in die Muttermilch über.
In der Stillzeit muss bei langfristiger Anwendung oder höheren Dosierungen deshalb abgestillt werden.


alles gute


mfg aggro et -16

3

Du hast das Dexamethason ja bekommen, damit Du wieder einen Eisorung hast.
Wenn Du wirklich schwanger bist, brauchst Du es nicht mehr- dann hat das mit dem Ei ja funktioniert.

Warte aber ab, ich will Dir nix, aber ob Du SS bist wird Dir erst ein Test zeigen.

LG
kati

4

Hallo Svennimaus

also dazu kann ich dir schon was sagen. Ich bin auch durch Dexamethason #schwanger geworden. Wusste auch nicht was ich nach dem positiven Test machen soll. Ich dann meine FÄ angerufen und sie meinte, man dürfte diese Tabletten auf gar keinen Fall sofort absetzten. Ich musste sie langsam absetzten. Habe dann erstmal zwei Tage nur ne halbe genommen, dann ´zwei Tage ne viertel Tablette und dann hab ich damit aufgehört. Meine FÄ meinte man muss sich so langsam rausschleichen. Ich habe die Dexa auch wegen zuvielen männlichen Hormonen bekommen.

Ich drück dir die #pro

LG
Andrea mit #baby-boy Dustin Alexander 31.SSW

5

Hallo,

auch ich musste Dexamethason nehmen, sobald ich wusste, dass ich schwanger war, musste ich es absetzen. Dies wird dir dein Arzt bestimmt auch raten.

Liebe Grüße danuschka (#baby#baby 6 + 5)

6

Mhh...#kratz ich musste meine bis zur 9.SSW weiternehmen. Dann hat der Arzt erst das okay zum absetzen gegeben.

LG Rieke(16.SSW)#blume

Top Diskussionen anzeigen