Frage wegen Emmentaler :(

Hallo,

ich hab da ein Problem,. was mir echt Kopfzerbrechen macht. Ich esse in der Schwangerschaft keinen Emmentaler. Wegen der Bakterien... Und gestern hab ich versehentlich welchen gegessen. Meine Schwiegermutter hat ihn zu Hause gehabt und es stand nichts drauf. Und jetzt hab ich ziemlich Schiss, dass es unserem Baby schaden kann. Bin jetzt in der 19. Woche und hab schon im Netz geschaut und da steht, dass es zur Fehl bzw. Frühgeburt führen kann. Meine Hebi meinte, ich soll in den nächsten Tagen drauf achten, ob ich grippeähnliche Symptome bekomme.

Ich hab so Schiss, kann mir einer nen Rat geben oder hat das auch schon gegessen und es ist nichts passiert.

LIeben Gruß

1

Also, 100% ig weiß ich es auch nicht, ABER: wieviele essen Dinge, die sie nicht essen sollen, so z.B. eine Arbeitskollegin von meinem Freund, die hat in der SS Salami gegessen, ohne darüber nachzudenken, dass etwas passieren kann.
Oder viele essen Schafskäse. Also, ich denke bei einer kleinen Menge wird es nicht geschadet haben. Ich drücke Dir die Daumen, dass alles in Ordnung ist.

LG Jasmin!

2

ich esse das schon die ganze ss über.bis jetzt habe ich davon noch nichts gemerkt,oder geschweigedenn gehört #kratz
ich werde es auch weiterhin essen.

gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(33+5)

3

Hallo !

Also ich halte mich auch an fast alles was man in der SS nicht essen soll, aber Hartkäse ohne Rinde darf man doch essen oder nicht ?!

Schau mal in dieser Liste nach:

http://mutterundkind.aid.de/base/pdf/lebensmittel.pdf

LG
Meike + Maimel (22. SSW)

4

aha, das man jetzt auf käse bzw. emmentaler verzichten soll ist mir neu....

ich bin vegetarier und esse fast alles an käse,außer geramont, weil ich den nicht mag.

so, meinem kind und mir geht es bestens.

marie und maus 23ssw

5

Also, soweit ich weiß ist Hartkäse okay, du sollst nur die Rinde nicht mitessen (wer macht das? also, sagen wir, großzügig abschneiden). Da gibt es natürlich tausende verschiedene Informationen... wil man gar nicht drüber nachdenken.
Grundsätzlich kriegt man nicht immer Listerien, wenn man was ißt, wo potentiell welche drin sind. Du vermeidest es eben, um kein Risiko einzugehen.
Würde mich an deiner Stelle nicht verrückt machen!!

6

Als erstes: keine Panik!
Käse aus Rohmilch kann in gaaanz seltenen Fällen Listerien enthalten, die in der Schwangerschaft Probleme machen können. Aber dazu müsste genau dieses Stück Käse damit "verseucht" gewesen sein und die Wahrscheinlichkeit ist mehr als gering.
Es hängt aber nicht so sehr von der Menge ab (wie hier geschrieben wurde), sondern einfach davon, ob der Käse diese Viecher enthält oder nicht. Aber wie gesagt, das ist extrem selten.

7

#kratz ....hab ich ja noch nie gehört!!!!! Das gilt doch nur für Rohmilch und in bestimmten Fällen für Weichkäse (Rinde). Ich habe die ganze SS Hartkäse (auch Emmentaler) gegessen. verstehe auch nicht, wiso Deine Hebi auch nichts gegteiliges gesagt hat.

Und selbst wenn, brauchst du dir wegen einem Ausrutscher nicht gleich das schlimmste ausmalen. Unsere Großmütter hatten auch keinen Plan von Toxoplasmose oder Listeriose und haben dennoch viele Kinder zur Welt gebracht. Bin der Meinung, dass heute zu viel "gesponnen" wird.

Schau mal hier die Liste von urbia:
Wurstaufschnitt, Salami, Wurst-und Fleischpasteten, Speisen, die nach dem Kochen lange (mehr als 24 Stunden) aufbewahrt wurden (kalte Platte), rohes Fleisch (Tartar), vorgefertigte Sandwiches, angebrochene Proben von Mayonnaisen und Salatdressing, rohe Milch und deren Produkte, Weichkäse wie Romadur, Roquefort, Camembert, Brie, etc. (vor allem die Rinde davon), Frischkäse (Ricotta, Feta), Muscheln und andere Meeresfrüchte.


Bitte beruhige Dich!
Liebe Grüße und eine tolle Restschwangerschaft ohne zu viele gedanken wünscht Dir

tibi + Nino ET-17

8

Hallo!

Ja das kenn ich.
Hab auch erst jetzt bei meiner 2. ss festgestellt. Emmentaler ist aus Rohmilch- steht meist auch drauf. Und wenn du Toxoplasmose negativ bist, solltest du ja keine Rohmilchprodukte essen - also auch den Emmentaler aus Rohmilch nicht.

Deine Hebamme hat recht: Achte in den nächsten Tagen darauf ob du grippeähnliche Symptome bekommst.

Ich muss nur an alle sagen, dass ich es verantwortungslos finde so Aussagen zu tätigen wie z.b. "ich esse alles und es ist alles super"

Wenn dein Toxoplasmosetiter negativ ist, dann kann das auf jeden Fall schlecht für das Baby ausgehen. Und die Toxoplasmoseinfektion findet in 1. Linie über Nahrungsmittel statt und nicht über Katzen.

Natürlich kann ich alles Essen wenn ich Toxoplasmose positiv bin und brauch mir keine Gedanken mehr darüber machen. Und die Mehrheit der Menschheit ist auch positiv!

Lg hello123

9

Sorry, jetzt haltet mich nicht für unsensibel o.ä. aber ich frage mich manchmal ernsthaft, wie noch vor einigen Jahren eine Frau überhaupt ein gesundes Kind zur Welt bringen konnte.
Bei den ganzen "angeblichen" Risiken, auf die man alle achten soll... *kopfschüttel*.
Es ist jetzt meine 4. ss, ich habe 3 völlig gesunde Kinder und haben trotzdem - bis auf Hackfleisch - eigentlich alles gegessen.
Natürlich gibt es diese Risiken aber man könnte ja bald meinen, daß Schwangere sich am besten unters Sauerstoffzelt legen sollten.

Nicht böse sein, ist auch nicht böse gemeint aber wenn man nur in Sorge lebt, dann gibt man diese schließlich auch an den Zwerg weiter.

Alles Liebe und Gute weiterhin

Pasi mit Kim (egal ob w. oder m.) 12.ssw

10

Hi,

ach quatsch ich bin nicht böse, du hast ja recht. Ich denke, wenn man nicht immer so Sachen vermittelt bekommen würde, dann würde Frau also in dem Fall auch ich sich nicht so Gedanken machen. Klar, früher und auch jetzt noch war das alles nicht so dramatisch und man hat gegessen, worauf man Lust hat und sind die Kinder alle krank??? Nee!

Danke aber für die ehrlichen Wort :)

Liebe Grüße Denni

Top Diskussionen anzeigen