Angst vor einer Fehlgeburt

Hallo Mädels
Ich weiß nicht warum ich diesmal so eine Angst vor einer Fehlgeburt habe😪
Habe zwei gesunde Kinder und verlief alles gut. Aber jetzt hab ich einfach so grosse Angst dass es nicht bei mir bleibt😔
Kennt dass jemand auch so stark?
Hab am 22.6 meinen ersten Termin dass ist noch sooo lange😣
Erzählt mir eure Gedanke und Gefühle




Lg Jacky mit Bauchzwergi SSW 4+2

4

Ich habe gerade einen thread eröffnet, der sich um dasselbe Problem dreht, also - ja, ich kenne diese Angst 🙈 das ist meine erste Schwangerschaft, ich bin jetzt in der 19. Ssw und bisher läuft alles gut. Ich habe eigentlich keinen Grund, mir Sorgen zu machen, aber ich tue es trotzdem... ich erzähl dir mal, welches denken mit zumindest im Ansatz hilft, wenn die Angst wieder irrsinnig groß wird.

Machst du dir das erste mal während einer Schwangerschaft so Sorgen? Wenn ja, dann hast du bestimmt "den Aberglauben", dass mit dieser Schwangerschaft etwas nicht stimmt. Überspitzt formuliert - da ist von Anfang an "der Wurm drin". Das Ding ist aber, dass sich der Körper auch unabhängig von Schwangerschaften immer wieder verändert und vllt spielen deine Hormone einfach dieses mal mehr verrückt 😊 ich habe auch immer gedacht, dass das bei mir nicht gut geht und manchmal habe ich immer noch sehr doll Angst, aber es läuft alles 🤷‍♀️

Im ersten trimester war ich bei extremen Grübeleien so vermessen zu denken: das Kind muss sich erstmal bewähren, ob es Teil meiner Familie werden kann. Ist es zu schwach, kann es eben nicht zu uns stoßen. (Ich weiß, dass das wenig liebevoll klingt, aber mich emotional ein bissl runterzukühlen hat manchmal geholfen.
Aber da muss man der Typ für sein).

Aber ein gaaaanz großer Batzen Angst ist nach dem ersten trimester abgefallen, sodass ich mir nicht mehr täglich Sorgen gemacht habe. Versuch dich bis dahin abzulenken, genieße den Sommer mit deiner Familie, guck nach einem neuen Hobby (ich bin mir sicher, dass die Schwimmbäder bald wieder auf haben 🤗) oder belohne dich einfach mal, gönn dir eine Freude.

Und ohne sch*** - mach nicht den Fehler wie ich am Anfang und google ständig nach Fehlgeburten Statistiken und sonstigem kram, der dich runterzieht.

Ich wünsche dir alles Gute und eine schöne Zeit 🍀

1

Hey Jacky,

ich habe auch schreckliche Angst vor einer erneuten Fehlgeburt ( 2 mal hintereinander in 11 Monaten).

Bei mir kam eine Gerinnungsstörung heraus und seit Montag spritze ich Heparin und hoffe das dieses Mal alles gut geht. Ich bin zwischen Hoffnung und Vertrauen und der puren Angst . Ich habe noch keine Kinder und habe ne lange kiwu Geschichte mit diversen op s hinter mir (meine Eileiter waren zu habe die operieren lassen)

Ich versuche locker zu bleiben aber tief in mir habe ich einfach Angst das es wieder passiert und ich beim dritten Mal daran zerbreche 🥺

Alleine bist du nicht mit den Gedanken

Lg jenny

2

Ah bin offiziell heute 4+3 wobei ich denke das es eher 4+1 ist. Nächsten Mittwoch hab ich schon meinen Termin ( Eileiter SS muss unbedingt früh ausgeschlossen werden wegen der Vorgeschichte)

5

Ich bin ebenfalls bei 4+3 und hatte am vergangenen Montag schon die erste Blutabnahme. Am 15.06 habe ich einen Termin zum ersten Ultraschall und ebenfalls zur blutabnahme. Ich habe ebenfalls total Angst vor einer Fehlgeburt oder vor einer erneuten Eileiterschwangerschaft....

3

Guten Morgen 😊

Die einzige Möglichkeit die du hast ist positiv zu denken 🙈 Und ich kenne diese Angst. Habe aber eine Vorgeschichte dazu. Hatte schon einen Abort und bin seit dem irgendwie echt getriggert und erwische mich selbst dabei, wie ich auf der Toilette manchmal Angst habe, dass Blut am Papier sein könnte. Dieser Schockmoment von damals hat sich wohl doch ziemlich eingebrannt. 🙈
Aber es bleibt einem eben leider nichts anderes übrig, als positiv zu denken. 🍀
Bin heute bei 7+4 und letzten Dienstag dufte ich das Herz unseres Krümels schlagen sehen.❤ Meine Ärztin war sehr zufrieden und darauf vertraue ich.
Trotzdem kommen natürlich immer wieder Ängste durch, wenn die Symptome (von denen ich sowieso kaum welche habe) etwas nachlassen. Naja was soll man tun, außer nichts zu interpretieren und ruhig zu bleiben? 😬 Ich denke, um so mehr Zeit nun vergeht und um so öfter man beim Arzt war usw. wird sich die Angst hoffentlich legen.
Zumindest ist sie nicht mehr mein ständiger Begleiter sondern schaut nur ab und zu mal vorbei 😅🤷‍♀️

Ich wünsche dir alles Gute 🍀... und dass die Zeit bis zum 22. rasend schnell vorbei gehen wird 😁

Top Diskussionen anzeigen