31. Ssw - es zieht sich wie Kaugummi

Hallo ihr lieben #winke

ich muss mal etwas jammern. Ich bin aktuell in der 31. Ssw und seit Beginn der Schwangerschaft im BV. Seit ca mitte Dezember sitze ich wegen Lockdown mit meinem 6 Jährigen zu Hause.
Die Schwangerschaft war absolut geplant und ich liebe mein Mädchen im Bauch über alles. Trotzdem bin ich momentan an so einem ganz merkwürdigen Punkt wo mir einfach alles zu viel wird, ich mich über nichts mehr freuen kann und mir regelrecht die Decke auf den Kopf fällt. Ich bin total unmotiviert und genervt von allem. Spazierengehen und Spielplatz nervt mich nur noch, Haushalt (obwohl ich das sonst immer so gerne gemacht habe) mache ich eigentlich nur noch damit es halt ordentlich aussieht. Selbst der Garten bringt mir keine Freude mehr :-( Ich habe jetzt nur noch 67 Tage bis zum ET, aber selbst diese 67 Tage kommen mir wie eine Ewigkeit vor und deprimieren mich.
Ich habe sonst auch immer ganz gerne ein gutes Buch gelesen oder schaue eigentlich sehr sehr gerne Serien, aber wenn ich dann einen Versuch starte kann ich mich absolut nicht Konzentrieren und schweife Gedanklich total ab. Was kann ich dagegen tun? Geht es jemanden ähnlich?

Ganz liebe Grüße #winke

1

Viel schlimmer wird es ab der 39ssw.... Und um / am ET hält man es kaum noch aus (aktuell meine Situation 😄)
Versuch die Zeit also doch noch irgendwie schön zu nutzen, es wird mit Fortschreiten der Schwangerschaft nämlich nicht unbedingt besser.

2

Ich bin so froh, dass es offenbar noch jemandem so geht wie mir. Ich bin 34. SSW und auch schon seit einigen Wochen zuhause und noch viel länger davor im Home Office.

Bei mir zieht sich die SS auch gefühlt ewig und der Lockdown tut sein Übriges. Ich versuche mir viele kleine Termine und Verabredungen zu legen aber ich bin vor allem vormittags so schlapp und fertig, dass es mich alles Mühe kostet. Nachmittags ist es meist besser und die Stimmung auch aber ich kenne mich auch gar nicht ideenlos und antriebsarm. Morgens denke ich oft: „möp, wieder ein Tag. Mal sehen wie ich ihn rumkriege“ Ganz komisch. Ich hoffe, das wird nach der Geburt wieder anders 😱 zum Glück ist es in den letzten Wochen wieder etwas besser geworden.

4

"Mal sehen wie ich ihn rumkriege" ganz meine Worte. Ich nehme mir oft auch Dinge vor die ich zu erledigen habe aber bin dann so lustlos das ich es wieder auf morgen verschiebe #schmoll Ich hoffe das ist nur eine Phase und ändert sich vielleicht mit besserem Wetter wieder :-D

6

Ja, das hoffe ich auch für uns. Ich finde es erschreckend wie ich Dinge, die ich sonst gerne gemacht habe, anfange und dann heulen könnte, weil sie mir keinen Spaß machen oder ich mich nicht drauf konzentrieren kann 😅 das ist doch total dumm, wie soll man denn die Tage füllen?

Aber ich habe herausgefunden, dass mein Gehirn alles mag, was mit der Schwangerschaft zu tun hat. 🤓 also alle Vorsorgetermine, Dinge kaufen und sortieren oder Hebammen-Podcasts scheinen zu gehen. Ich mag nicht mehr Fernsehen aber in der Mediathek was zur Schwangerschaft ansehen geht 🤯. Und im Urbia-Forum rundaddeln macht mir auch Glückshormone - total irre 😄

3

Oh ja. Mir geht es ähnlich!
Habe zwei Kinder ewig zu Hause. Der Kleinere ist gerade 6 geworden und geht deshalb als Vorschulkind wieder in die Kita. Da gibt es einfach momentan ein bisschen was an Programm,das ihm gut tut.
Die Große wird bald 13 (hallo wundervolle Pubertät) und war dieses Jahr 5 Tage in der Schule. Ich bin ebenfalls im BV und spiele Lehrerin. Inzwischen geht das wieder etwas besser,ich litt leider erneut an Hyperemesis und habe bis vor kurzem täglich dagegen mein Medikament nehmen müssen. Ich habe ohne Pause gebrochen und war von permanenter Übelkeit geplagt.
Leider fällt mir die Decke völlig auf den Kopf. Mein Hobby ist das Nähen. Aber so viele Klamotten braucht kein Mensch. Und auch das ist auf Dauer definitiv keine Alternative zu den Dingen,die man sonst mal wieder gerne machen würde.
Das Wetter hier ist ein Graus und ich fühle mich „einsam und eingesperrt“. Mein Mann arbeitet und ist den ganzen Tag unterwegs.
Ich bin in der 30. Woche und mag auch nicht mehr. Es zieht sich wie Kaugummi. Die Zeit vergeht einfach nicht.
Liebe Grüße.....

5

Hallo 👋

Anscheinend geht es nicht nur mir so 🙈 Ich mag langsam wirklich nicht mehr. Dann die Corona Situation, usw...
Ich versuche mich auch immer abzulenken, klappt aber mittlerweile auch nicht mehr wirklich.
Einfach Augen zu und durch und hoffen das die nächsten Wochen fix vorbei sind und wir unsere kleinen Schätze endlich im Arm halten dürfen.
Liebe Grüsse
Tina mit 💙 im Bauch SSW36

7

Du hast es bald geschafft, und wer weiß, vielleicht kommt dein Baby auch ein paar Tage eher :-)

8

Das kenne ich auch sehr gut. Bin ab Donnerstag in der 31. SSW und so langsam habe ich auch keine Lust mehr. Dazu kommt noch, dass ich gerade dabei bin meinen Führerschein zu machen und ich stark hoffe, dass ich den auch in den nächsten Wochen bekomme. So langsam wird es nämlich knapp. 😅 Was mich etwas aufmuntert ist, dass ich mir immer sagen „Ach vielleicht kommt er ja schon zwei Wochen früher“. Wenn alles gut ist, dann kann er gerne ab der 38. SSW kommen 😃

16

Das rede ich mir auch immer ein :-D Vielleicht kommt sie ja 2 Wochen früher, dann wären es ja nur noch 7 Wochen :-D Ach bin ich froh das nicht nur ich so denke

9

Ihr bringt mich zum Schmunzeln!😁
Vor 2 Jahren war ich auch völlig fertig ab der 31. SSW.... in der 34. Woche kam mein Sohn sehr überraschend aber Gott-sei-dank gesund zur Welt und meiner erster Gedanke als das unausweichliche klar wurde, war „um Gottes Willen ich bin doch noch nicht so weit“ 😅
Und jetzt bin ich erst in der 11. Woche und frage mich wie ich die Zeit rumbringen soll 🙈 und aus meiner Perspektive habt ihr es echt gut schon so weit zu sein... 😅🤪

10

Ich lag in der 11. mit hyperemesis und einer 38.ssw im Zimmer und war endlos neidisch......
Jetzt bin ich morgen in der 32. und die letzten Wochen sind nach wie vor wie ein Berg. Ich könnte oft nur heulen weil meine zwei kleinen einfach auch so viel fordern.
Mein wundervoller Mann hilft wo er kann und schafft mir viele freiräume aber trotzdem mag und kann ich nicht mehr. Manchmal hasse ich diesen Zustand schon.... ich will’s einfach rum haben und bete dass es im angemessenen Rahmen früher kommt

12

Toll dass dein Mann dich so unterstütz! 🥰 verstehen viele ja auch nicht, wenn man nicht gerne schwanger ist... 😥 Ich kann dich so gut verstehen. Ich wünsche dir, dass , dein Baby so schnell wie möglich fit auf die Welt kommt. 😊 Habe leider auch seit der 7. Woche Hyperemesis mit Infusionen und allem drum und dran und das ist schon ein schlechter Start in die Schwangerschaft. 🙈 hätte mir gewünscht dass die zweite leichter wird, bei der ersten habe ich alles an möglichen Komplikationen mitgenommen. 🤪
Darf ich fragen wann es bei dir damit besser wurde?

weitere Kommentare laden
11

Hallo zusammen,

habe mich gerade durch eure Antworten gelesen und bin mega erleichtert, dass das anscheinend normal ist, wie es mir geht!
Danke💚💚💚

14

Ojaaa, ich versteh dich. Ich bin normal ein richtiger workaholic. Aber seit der 15 ssw bin ich nun zuhause. Aktuell bin ich in der 33 Woche..
Hätte ich keine Hund würd ich glaub i h 24/7auf dem Sofa gammeln.

Auf nichts hab ich Bock, was man zurzeit machen darf. Ich bin froh wenn bei uns jetzt bald das Schwimmbad aufmacht, ich hoffe meine Motivation findet sich da

Top Diskussionen anzeigen