Vorboten Geburt?

Guten Morgen,

gestern noch Mimimi und heute denke ich mir "Hui, was ist denn da los"

Bei meinem ersten Kind gab es null Vorboten, mir platze die Blase und der Schleimpfropf ging damit auch ab. Ich habe nichts ungewöhnliches vorher bemerkt und dann hatte ich auch schon direkt Wehen.

Jetzt ist es so, das ich seit 3 Tagen immer wieder schmerzhafte Vorwehen habe, teils so das ich sie veratmen muss. Mein Bauch ist auch wieder gutes Stück runter gerutscht. Schleimpfropf geht wohl auch schon Stück für Stück ab, aber nur Morgens. Gestern Nacht wieder starke Vorwehen, aber sehr unregelmäßig und "nur" 3 Stück in einer Stunde. Heute Morgen bin ich mit Darmproblemen wach geworden und anhaltenden Rückenschmerzen (unterer Rücken). Leistengegend zieht auch, aber nicht wie bei Wehen sondern durchgehend. Appetit ist auch keiner Vorhanden, normal könnte ich ne halbe Kuh frühstücken 🙈 Bauch wird auch hart, aber dieser typische Wehenschmerz ist nicht vorhanden. Es baut sich nichts auf und geht dann wieder, sondern es ist alles konstant. Druck Richtung Popo ist aber auch da.

Wie gesagt, vom ersten kenne ich das überhaupt nicht, das ist Neuland für mich - könnten es schon Vorboten sein? Bin heute bei 35+1, Mini-Kind wird aber von meiner Hebi schon weiter geschätzt und vermutet das der ET nicht stimmt. Eisprung wurde nämlich nicht bestimmt ☺️

1

Hey.


Ich bin bei 35+0 und die erste Wehe war auf'm Ctg zu sehen..sie drückt schon ziemlich nach unten aber mein Frauenarzt meinte es dauert noch bin Mal gespannt.

Die anderen waren 38 SSW und 39 SSW beide mit Blasensprung und ohne vorherige wehen ect.

Top Diskussionen anzeigen