1. Termin FA - Schwangerschaft nach Fehlgeburt

Hallo zusammen,

ich hatte am 25.01. eine AS in der 12. SSW. Nun durfte ich erneut positiv testen. Bin jetzt in der 5. SSW, nächste Woche habe ich den 1. Frauenarzttermin in der 6. SSW und ich bin offen gestanden sehr aufgeregt, nervös und zum Teil ängstlich.

Geht es anderen in meiner Situation ähnlich und wie lenkt ihr euch ab?

Viele Grüße 🌈🍀

1

Huhu
Erstmal tut es mir leid für deinen Verlust😭.
Ich hatte im Dezember 2020 eine stille Geburt in der 15ssw und bin nun in der 8ssw.
5+0 war ich das erste mal beim Arzt und morgen habe ich meinen nächsten Termin.
Ich hoffe natürlich das man dann das Würmchen mit Herzschlag sehen kann. Bin auch schon echt nervös 😅.
Lg

4

Das tut mir sehr leid!
Bei 5+0 hat man bestimmt erstmal nur die Fruchthöhle gesehen oder? Drücke die Daumen für deinen Termin heute!
Ich bin einfach auch total gespannt ob man etwas sehen wird 🍀

9

Ja bei 5+0 hat man nur die Fruchthöhle gesehen und heute bei 7+3 hab ich das Würmchen +Herzschlag sehen dürfen 😍
Ich drück dir für deinen Termin die Daumen. Denk positiv🥰

weiteren Kommentar laden
2

Hallo, dein Verlust tut mir leid! Ich hatte letzten Dezember auch einen natürlichen Abort.
Ich hatte aber auch das große Glück nach zwei Wochen gleich wieder schwanger geworden zu sein. Ich komme am Sonntag in die 16. Ssw und es ist alles gut! Deine Angst kann ich natürlich nachvollziehen. Aber ich kann dir nur den Rat geben, dich so gut es geht zu entspannen und positiv zu bleiben! Freu Dich🌸 alles Liebe für deine Schwangerschaft 🍀✊🏻

5

Das mit deinem Verlust tut mir sehr leid.

Alles weitere klingt toll 😍 Ich versuche ein paar von deinen positiven Gedanken mitzunehmen, Danke 🍀🌈

3

Ging mir ganz genau so.
Am schlimmsten war der Termin in der Woche wo die vorherige Schwangerschaft geendet hat, das war bei mir glaube ich der zweite. Da hatte ich fast einen kleinen Nervenzusammenbruch.
Danach war es dann wirklich deutlich besser.
Restsorge blieb noch bis ich die ersten Bewegungen gespürt habe, ab dann hatte ich Vertrauen und konnte die Schwangerschaft richtig genießen.

6

Auch dein Verlust tut mir sehr leid.

Wahnsinn, das klingt toll. Wie weit bis du denn jetzt wenn ich fragen darf? 🍀🌈

10

Wir sind fertig :-) die kleine ist jetzt zwei Monate alt.

weiteren Kommentar laden
7

Guten Morgen😊 dein Verlust tut mir sehr leid! Mir geht es momentan genauso, im September letzes Jahr hatte ich auch eine Ausschabung in der 9. SSW und bin jetzt wieder Schwanger in der 7. SSW. Nächste Woche habe ich meinen ersten Arzttermin und ich versuche mir einfach einzureden, dass alles gut sein wird🍀☺️ Bin aber auch schon sehr nervös.

8

Hallo,

Bei uns war Folgeschwangerschaft und Verlust ca 2 1/2 Jahre auseinander. Aus gutem Grund. Habe viel Therapie und Aufarbeitung in der Zeit gemacht, weil ich viel mit Depressionen etc zu tun hatte.

Der 1. Termin war unspektakulär weil ich sehr früh war. Habe mich nicht wohl gefühlt, hatte mehr erhofft, war danach sehr verunsichert (habe ich mit K1/2/3 nicht schon mehr gesehen in der Woche? Etc)
Danach musste ich lange auf einen neuen Termin warten, aufgrund der Hyperemesis war ich aber zwischenzeitlich im KH und wurde dort dann natürlich untersucht. Das heißt, der erste Herzschlag war im KH-Setting.
Das wir eine Eckenhockerin hatten, der Arzt zwar einfühlsam, aber ewig schallen musste um unseren Zwerg zu finden, hat da nicht sehr geholfen.

Ich weiß nicht warum, aber ich war immer sehr ruhig.

Nur vor der Feindiagnostik in der 21.ssw hatte ich eine kleine Panikattacke, die ich alleine schnell in den Griff bekommen habe.

Grundsätzlich fühle ich mich immer vor Arztterminen sehr nervös und ängstlich und das ging auch im Laufe der SS nicht weg :/

Top Diskussionen anzeigen