Schmerzen in der Leiste/Unterbauch

Hallo!

Ich bin derzeit in der 28. SSW und gerade etwas unsicher ob ich nochmal zum Arzt sollte oder nicht.
Ich wollte mich letzte Woche im Bett umdrehen und hatte plötzlich einen richtig starken Zerreißschmerz im rechten Unterbauch, es fühlte sich echt an als wäre irgendwas abgerissen oder so. Seitdem habe ich immer mal etwas Schmerzen an der Stelle aber nicht immer und auch nicht immer gleich stark, mal zwickt es mehr und dann wieder gar nicht. Ich habe auch so immer wieder mal Unterleibsschmerzen und hatte auch Druck nach unten deswegen hat mich gestern die Hebamme mal untersucht aber meinte das es keine Auswirkungen auf den Gebärmutterhals oder Muttermund hatte und es vermutlich normale Dehnungsschmerzen sind und der Druck kommt wenn mein Kleiner sich Richtung Ausgang streckt. Die Herztöne waren prima und der Kleine ist auch nach wie vor sehr aktiv deswegen hat sie mir geraten einfach etwas ruhiger zu machen und mich hinzulegen und auszuruhen wenn ich Schmerzen bekomme.
Meine Ärztin ist diese Woche leider im Urlaub und mein nächster Termin bei ihr wäre in 3 Wochen.
Kennt jemand solche Schmerzen? Sollte ich besser vor dem Termin zum Arzt oder übertreibe ich?
Ich bin da gerade etwas unsicher 😕

1

Huhu.
Ich bin auch in der 28. SSW und ich kenne diese schmerzen auch. Genauso wie du sie beschreibst. Selbst beim umdrehen im Bett schonmal diesen stechenden Schmerz gehabt. Auch Druck in der Leiste und manchmal auch Richtung Schambein habe ich öfter. Ich werte das als dehnungschmerz, weil mit dem kleinen alles gut ist und er mir jeden Tag auch Rückmeldung gibt das alles gut ist. ❤️
Wenn du natürlich unsicher bist würde ich es immer mit dem Arzt absprechen, aber wenn deine hebamme schon sagte es ist alles ok würde ich darauf vertrauen.
Liebe Grüße 🍀🍀🍀

2

Hallöchen,

wenn deine Hebamme dich untersucht hat, würde ich persönlich drauf vertrauen. Ich hatte mal aus dem Nichts (war gerade beim Wischen) starke Magenschmerzen vor 2 Wochen, da sagte sie mir, dass das Dehnungsprozesse sind. Ich hab dann Magnesium genommen und ein warmes Bad und danach war das auch Geschichte. Ich glaube, es kommt für dich jetzt drauf an, ob du deiner Hebamme soweit vertraust oder nicht. Hebammen sind meiner Meinung nach sehr kompetente Menschen und ich hab mich bei meinen beiden bisher sehr gut aufgehoben gefühlt. (Ich hatte seit der 12. Ssw keinen Ulttaschall mehr, sondern nur einen Termin bzw. morgen den nächsten Termin bei der Hebamme in der Praxis).Meinen nächsten Ultraschalltermin habe ich erst in 2 Wochen ... Letztlich macht die Hebamme nichts anderes als die Frauenärztin, nur das Verfahren ist ein anderes.

Wenn du dich aber besser fühlst, wenn du das noch einmal bei der FA abklären lässt, dann kannst du dich ja vorzeitig bei der FA melden zwecks Termin.

3

Ich habe diese Schmerzen die du beschreibst auch. Ich vermute bei mir einen Leistenbruch. Wenn ich meinen Bauch anhebe sehe ich auch eine kleine Wölbung. Meine FÄ meinte nur das es sein könnte und es nach der Geburt von alleine wieder weg geht. Ich habe zuerst auch gedacht es sind die Mutterbänder und habe viel Magnesium genommen was halt natürlich nichts gebracht hat.

4

Vielen Dank ihr lieben 😊
Ich versuche das jetzt entspannt zu bleiben, sollte es schlimmer werden rufe ich mal an aber scheinbar ist das ja dann doch eher normal 😊

Top Diskussionen anzeigen