Magnesium und Unwohlsein

Hallo ihr Lieben,

kennt das jemand? Ich nehme auf anraten meines Gyn seit ungefähr zwei Wochen ziemlich hoch dosiert Magnesium (600-800mg, 31. SSW). Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich das nicht gut vertrage.. Ich hab total Blähungen und trotz Eisentabletten eher weichen Stuhl. Kommt das vom Magnesium oder ist das eine normale Schwangerschaftsbegleitung in der Spätschwangerschaft? Es ist meine zweites Kind, aber beim ersten war es nicht so, glaube ich. Hat jemand Erfahrung?

Lieben Gruß und danke schon mal für Antworten! Ireyna

1

Hallo :)

Ich kann seit der Schwangerschaft auch nicht gut Magnesium nehmen. Ich bekomme schon von einer Tüte Magnesium Verla sehr weichen Stuhl bzw Durchfall. War sonst gar kein Problem :)

Liebe Grüße, Britta (30. SSW)

2

Probiere mit dunkle Schokolade, Kakopulver, Kürbiskerne, Weizenkleie, Datteln...

Ich esse gerne Makri Schokolade, ist mit Datteln gesüßt. Dunkle Schokolade enthalten Magnesium.

Über die Nahrungsergänzungsmittel nehme ich kaum Magnesium, dafür viel über die Ernährung.

Liebe Grüße
41. SSW#verliebt#huepf

3

Ich nehme auch hochdosiert magnesium u empfinde es eher als vorteil, dass der stuhl weich ist🙈🤣 ich muss auch eisen nehmen u bin froh dass ich keine verstopfung hab wie in der ersten ss... das war hölle🙈

4

Ich habe Pulver auch nie vertragen. Okay deine Menge dazu ist auch nicht gerade niedrig.. es gibt Dragees damit komme ich gut zurecht. Die sind allerdings recht niedrig dosiert, für mich reichts. frag doch mal in der Apotheke.

5

Danke für eure Antworten!
Mein Frauenarzt rät zu der hohen Dosis, da ich ohne echte ziemlich oft einen harten Bauch habe.. Mit dem Magnesium geht das natürlich besser, aber ich fühl mich irgendwie trotzdem "überdosiert". Ich probier mal vielleicht bei 600 zu bleiben und mich bisschen mit der Ernährung zu regeln. Bald kann ich das Magnesium ja dann auch absetzen, oder? Spätestens, wenn die Kleine dann auch kommen soll/darf. Danke für eure Erfahrungen!!

Top Diskussionen anzeigen