Morgen ET und es tut sich nichts 🙈 wie ging es bei euch los?

Hallo ihr Lieben, morgen habe ich ET und es tut sich nichts. Soll nochmal zum CTG dann ins KH, die letzten waren aber immer ohne Wehen, ich spüre auch keine.
Baby liegt seit gut 4 Wochen fest im Becken, Kopf ist nicht abschiebbar. Muttermund ist komplett zu.
Ich bin total müde, habe einen ziemlichen Druck nach unten und kämpfe mit Übelkeit. Ich weiß das mir keiner sagen kann wann es losgeht 😅
Meine FA meinte, das mir vielleicht auch erst die Fruchtblase platzt und danach erst Wehen beginnen.
Wie ging es denn bei euch so los?

1

Huhu, als mein et war gestern. War da auch im kh zum ctg. Hatte keine wehen oder sonst was. Kopf nicht fest im Becken. Keine Anzeichen für eine beginnende Geburt.
Gestern Abend kurz vor Mitternacht begannen dann leichte wehen. Heute morgen hat der schleimpfropf angefangen sich zu lösen. Und mittlerweile habe ich schon wehen die ich teilweise verarmten muss. Aber noch nicht regelmäßig genug um los zu fahren. Zwischen 7-15 Minuten. Mal stärker mal weniger stark.
Ich bin aber sehr zuversichtlich das ich bald los kann

7

Ich drücke dir ganz fest die Daumen das du es bald geschafft hast. Alles gute für die Geburt 🤗

2

Ich hatte keine Vorwehen oder sonstiges.
Bin wie immer um 2 Uhr in der Früh aufs Klo gegangen und auf einmal hat es sich wie ein Plopp angefühlt und ich habe ziemlich viel geblutet also so periodenstark.

Natürlich voller Panik im Spital angerufen und die meinten ja das kann schon vorkommen, aber da wird nix sein. Ich kann aber zur Sicherheit kommen.

Naja war dann um 2:45 im Spital.
Da war der Muttermund schon sehr gut offen. Wie viel weiß ich nicht mehr.

Sie wollten mich dann auf die Station bringen, aber dann hab ich ein Ziehen im Rücken bekommen.

Tja ich bin dann ohne Umwege in den Kreißsaal.
Um 5:18 erblickte unsere Tochter das Licht der Welt.
14 Tage zu früh.

Will damit sagen es kann immer losgehen ohne irgendwelche Anzeichen.
Das sagt da keiner beim Geburtsvorbereitungskurs. Da heißt es immer "man spürt wenn es anfängt" und von einer eventuellen Blutung redet auch keiner.

Mir ging es zu schnell da ich keine Pausen hatte geschweige die Geburt genießen da die Wehen bei mir keine Pause machten bis auf ein paar Sekunden.

Alles Gute und genieß die Geburt. Es ist was ganz Besonderes.

Lg

3

Bei meiner ersten SS ging es bei ET +6 plötzlich los. Ich war am kochen und auf einmal bekam ich Bauchschmerzen. Dann merkte ich bald eine regelmässigkeit. Ich habe im sitzen fertig gekocht und essen konnte ich dann vor lauter Schmerzen nichtmehr. Habe dann die Nacht zuhause durchgehalten bis die Wehen 5Minuten abstand hatten und bin dann am morgen ins Geburtshaus. Weitere 20h dort mit Wehen bis die Kleine dann da war.. es war eine lange Geburt aber die erste Wehe kam wie aus dem Nichts.
Wünsche dir viel Glück und hoffe es geht bald los 😊😊

4

Vielen Dank für eure Erfahrungen 🤗
Man versucht ja jedes kleine Anzeichen zu deuten 😅
Da meine erste Geburt ein geplanter KS war, ist diese Erfahrung komplett neu für mich. Und ich bin auch ein wenig besorgt, weil ich ab ET + 7 eingeleitet werden soll. Und eine Einleitung mit KS Narbe erhöht ja leider wieder das Risiko für einen weiteren KS 😟

9

Also ich hatte erst eine geplante sectio, 2 Jahre später dann spontane Geburt geplant.
Der kleine war 2 Tage super ruhig in meinem Bauch, und dann ging’s nachts los: Blase geplatzt und 2 Stunden später begannen die Wehen.

Ich drücke die Daumen dass du deinen Spatz schnell in den Armen halten kannst.

5

Hi, also ich war am ET beim Gyn...alles gut, aber keine Anzeichen für eine baldige Geburt😬...naja, am nächsten Abend um 21:48Uhr war mein Kleiner da...
Geb. 17.12.2014😉👍

Alles Gute😎

6

Meine Hebamme, mein Gynäkologe und ich waren der festen Überzeugung, dass ich über den ET gehe.
Am Tag zuvor war meine Hebamme noch da und hat gesagt "Tja meine liebe, das wird nix mehr. Du wirst wohl drüber gehen."
Ich hatte auch bei den CTG's nie eine einzige wehe.
Der Kopf lag einen Tag vorm ET noch nicht fest im Becken. Der Muttermund fest.
Ich war vollkommen frustriert!
Am ET um 4:45, ich war also noch in meinem Traumland, wachte ich auf, weil ich dachte ich hätte ins Bett gepinkelt🙈 ich also aufs Klo gerannt, Blase noch voll. Komisch, das gesamte Bett ist klitschnass. Ich bin dann erstmal aufs Sofa, da lief es immer weiter. Also ab unter die Dusche, essen ( war mit der Geburtsstation abgesprochen, hatte direkt dort angerufen) und dann ins KH.
Um 7 hing ich am CTG, keine wehe. Fruchtwassertest negativ, da die kleine einen Stöpsel gebildet hatte und kein Fruchtwasser mehr rauskam. Die wollten mich mit blasensprung wieder nach Hause schicken. Naja, ich habe drauf bestanden zu bleiben, also Ultraschall, oh Wunder, doch ein blasensprung. Als würde ich mich 2 Stunden lang völlig unkontrolliert einpinkeln 🤔🤦‍♀️

Um ca 14 Uhr kam die erste Wehe, um 19:30 war meine kleine auf der Welt😍

8

Oh wie cool 🤗
Ich selbst habe schon das Gefühl das ich über den ET gehe aber solche Berichte ermutigen einen, das es jederzeit losgehen kann. Vielen Dank

Top Diskussionen anzeigen