Erfahrungen späte Drehung in Sl 36. Ssw

Hallo ihr Lieben,
Ich bräuchte mal ein paar Erfahrungen...
Mein kleiner liegt schon lange in BEL. (aktuell bin ich 35+4)
Ich bin seit gestern fertig mit der moxen Therapie und war gestern zur Geburtsplanung im KH. Dort wurde mir auch eine äußere wendung trotz vwp angeboten jedoch denke ich mir entweder er dreht sich weil er es möchte und natürlich oder eben nicht.
Nun wüsste ich gern ob jmd Erfahrung hat mit realistisch es ist,dass der kleine Mann sich noch dreht, Erfahrungen nach der moxen Anwendung, späte Drehungen etc.
Hinzu kommt dass ich wirklich immer ganz genau spüren konnte wo der Kopf liegt nun weiss ich nicht mehr ob das was ich seit heute mrogen fühle der po oder Kopf ist.. Das ist bestimmt nur Wunschdenken🙄🙈
Liebe grüße

1

Hey,

Mein Großer hat sich erst bei 38+3 gedreht (nach moxen), der Kleine bei 35+3. Die Bauchprinzessin bei 33+4.

Meiner Meinung nach ist also noch alles drinnen!

Lg

2

Und hattest du einen Kaiserschnitt Termin oder hättest du auch eine BEL spontan Geburt durchgezogen.

4

Hätte in BEL entbunden :)

3

Hallo. Ich bin 37+1 und mein kleiner hat sich auch erst vor kurzem gedreht. Ich habe täglich diese Ellenbogen-Knie Übung gemacht. (Auf die Knie, und dann mit den Unterarmen abstützen. Kniee und Ellenbogen sollen auf einer Höhe sein, der Rücken gerade und po etwas nach oben. So ca 10-15 Minuten verweilen) Ob es daran lag weshalb er sich gedreht hat, weiß ich natürlich nicht.

Für mich käme auch keine äußere Wendung in frage. Habe da schon zu oft gehört das es schmerzhaft sein soll. Entweder drehen sie sich von selbst, oder eben nicht.

So ging es mir auch. Ich habe den Kopf deutlich an meinen Rippen gespürt und konnte es so noch ertasten. Mittlerweile fühlt sich alles gleich an. Gestern gab mir meine Hebamme endlich die Erlösung, allerdings mit einem großen aber, er liegt noch nicht im Becken sodass die „Gefahr“ besteht das er sich doch nochmal dreht. Wenn es so wäre, ist’s ok. Im Krankenhaus wo ich entbinden möchte, wird die BEL-Geburt begleitet. Ich müsste zwar eine pda haben, aber auch das wäre ok.

Lg

5

Danke da hab ich noch etwas Hoffnung. Ich mache auch diese Übungen hab nur schiss wenn er sich gedreht hat, dass ich wieder alles kaputt mache 🙈

6

Ich habe bei meiner Tochter auch diese Übung gemacht. Sie lag bis Ende 36. Woche in Querlage, was wirklich schmerzhaft war. Sie hat sich dann richtig gedreht und blieb auch so.

LG

weiteren Kommentar laden
8

Wie ich einer anderen Userin schrieb, ich würde lehne die äußere Wendung grundsätzlich ab. Mein Sohn hat sich bis zur 38.ssw öfters gedreht. Er blieb dann zum Glück richtig liegen. Andernfalls hätte ich einen Kaiserschnitt gewollt.

9

Ja ich denke da genau so. Ich war die ganze Zeit dagegen dann hat die dusselige Ärztin bei der Geburtsplanung auf mich eingeredet ich sollte es probieren hat mir auch son Punkte System mit Erfolgschancen ausgerechnet da war ich erst einmal begeistert hab mir den Termin geben lassen und hab schon auf dem wge nach hause gemerkt dass es die falsche Entscheidung war. Habe von zu Hause direkt angerufen und den Termin wieder abgesagt.. War mir auch egal ob ich doof da steh bei denen habe mich absolut nicht wohl gefühlt mit diesem Termin

Top Diskussionen anzeigen