Kleinkind in der Trage

Hallo ihr lieben...
Noch bin ich nicht schwanger, wir sind noch am basteln... aber mich beschäftigt eine Frage immer wieder.
Ich habe bereits eine kleine Tochter, fast 14Monate alt - und sie ist das absolute Tragebaby. Sie liebt ihre Trage nach wie vor und manchmal ist es die einzige Chance sie tagsüber zum schlafen zu kriegen oder nachts wieder in den Schlaf.

Wie ist das wenn ich wieder schwanger bin? Wie macht ihr das? Darf ich die Maus auch (natürlich so lange der Bauch nicht stört) vor dem Bauch tragen? Zum spazieren gehen ist auf dem Rücken kein Problem aber um sie in den Schlaf zu schuckeln echt schwierig 🙈

Liebe Grüße,

Sonnenblumenkerne mit Krümeline 1 Jahr alt 💝

1

Also so lange es für dich angenehm ist darfst du sie natürlich weiter tragen.
GEWOHNTES gewicht darfst du ohne Bedenken tragen

2

Ich musste ziemlich sofort drauf verzichten.

Es war uns genehm... Mein beckenboden fand das mega doof... Ebenso meine symphyse...

Ubd meine Motte war 10 Monate als ich es erfahren habe...
Da war mit tragen leider Ende 🤷‍♀️

3

Unangenehm.... Soo... 😅

4

Also solange es für dich ok ist und du keine Beschwerden hast kannst du sie weiter tragen.

Mein Sohn war Ende meiner Schwangerschaft auch schon 12 Kilo schwer und ich habe ihn lange Zeit getragen.

In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich das niemals tun können da ich viele Beschwerden hatte. Aber in der zweiten war das bis zum 7ten Monat kein Problem.

5

Du kannst dich wenn es soweit ist vielleicht nach einem sog. Onbuhino umsehen. Die haben keinen Bauchmuskeln und sind angenehmer zu tragen in der Schwangerschaft

8

Oh super vielen dank!!

6

Hallöle! Ich bin aktuell in der 17 Woche und trage meine „kleine“ 2 jährige auch noch. Meistens hinten auf dem rücken mit ihren 14 kg, aber halt auch oft anders wenn sie es grade braucht. Ich bin einfach vorsichtiger und achte mehr auf Rückmeldungen vom Rücken, den Mutterbändern und dem BeBo.
Schläft sie auch ein, wenn du sie hinten trägst beim spazieren gehen? Das wäre evtl. Für die umgewöhnung eine Alternative. Oder das schaukeln im Schaukelstuhl oder einem Gymnastikball.

Langfristig wäre es leichter wenn sie ohne schuckeln einschläft, aber ich kann dich verstehen wenn dir erstmal wichtig ist, dass sie überhaupt schläft. Ein übermüdetes Kind ist echt keine Freude.

7

Ja sie schläft dann auch ein, ich wüsste nur nicht wie ich sie schlafend ins Bett bekomme vom Rücken aus 🙈

Ja sie ist keine gute Schläferin, da ist man froh wenn man eine Methode gefunden hat. Allerdings ändert sie ihre Vorlieben auch gerne, kann also auch sein, dass das Thema sich in ein paar Wochen schon wieder erledigt hat 😂

9

Hi 👋
Also ich bin aktuell in der 18. Woche und trage meine 15 Monate alte Tochter noch am Bauch in der Trage. Allerdings war es vor der Schwangerschaft und am Anfang auch noch echt jeden Tag zum einschlafen, das hat sich jetzt aber ziemlich reduziert weil es mir durch die Übelkeit einfach unangenehm war. Da musste der Papa oft einspringen. Und sonst schläft sie auch im Kinderwagen gut ein.
Auf dem Rücken tragen klappt bei mir gar nicht, ich finde das total unangenehm mit dem Gurt vorne am Bauch, das hängt aber vielleicht von der Trage ab.
Bin mal gespannt wie es weiter geht, habe zwar schon einen kleinen Bauch aber da ist noch „Luft“ 🤣

10

Danke für deine Erfahrung!
Und fast du den Bauchgurt dann ganz tief am Becken sitzen?

11

Also egal wie hoch oder tief ich es probiert habe, es war immer unangenehm 🤷‍♀️
Kann aber durchaus ein Anwenderproblem sein 🤣

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen