nun bin ich krankgeschrieben wegen dauernd hartem bauch...20ssw

ich hatte gestern schon mal gepostet. mir ist aufgefallen, dass ich sehr häufig einen harten bauch hab vor allem am morgen. jetzt bin ich heute zum arzt und er hat mich krankgeschrieben und ich nimm jetzt zweimal pro tag magnesiumsachet.
ich bin erst in der 20. ssw. ist es jemandem von euch auch so ergangen? ich mach mir irgendwie schon sorgen, dass wir das nicht hinbekommen mit diesen kontraktionen/vorwehen...ach ich darf gar nicht daran denken...#heul

hat jemand irgendwelche erfahrungen damit?? wäre um infos sehr dankbar!!

#danke gruss melanie

1

Hallo Melanie,

ich gehöre auch zu denen die wegen Wehen zu Hause sitzen, ich bin aber schon seit zwei Wochen zu Hause und muss die nächsten drei Wochen zu Hause bleiben. Ich hab das eigentlich dauernd am Tag. Kann schon gar nicht sagen, wann der Bauch nicht hart ist und ich kann eigentlich kaum was machen, also nur liegen. Sobald ich spazieren gehen will wird es noch schlimmer.

Ich hoffe, dass es bei dir bald nachlässt. Möchte dir keine Angst machen. Vielleicht ist es ja bei dir durch Stress verursacht worden.

Liebe Grüße
Anna (28 SSW)

4

ich kann auch nicht genau sagen, wann der bauch hart oder eher weich ist. manchmal ist er sehr hart, dass kann ich dann einordnen. ist es möglich, dass wenn der bauch nur an einer stelle hart ist evt das köpfchen sein könnte und gar keine wehen?
ich finde irgendwie, dass mir liegen gar nicht so gut tut,weil der bauch dann eigentlich immer hart ist...
irgendwie denk ich wenn ich etwas spazieren gehen würde täte es mir sicherlich gut?!? ich werd morgen mal schauen, wie mein körper auf spazieren reagiert.

kennst du den unterschied von kontraktionen,vor-/ frühzeitigen oder übungswehen?

gruss

2

Mir ist auch aufgefallen, dass ich nach dem Aufmachen so cirka 5-10 min später einen harten Bauch bekomme. Das dauert ungefähr knapp 6-7 min und dann ist es auf einmal wieder weg. Jedoch habe ich auch festgestellt, dass der Bauch nur hart wird, wenn ich auch dem Rücken liege.(Glaube ich zu mindest) Ich habe mir bisher darüber garkeine Gedanken gemacht. Was hat denn dein Frauenarzt gesagt.
Gruss Christine (SSW 21)

5

ja ich denk eben auch, dass wenn ich auf dem rücken liege der bauch deutlich härter ist.
mein arzt hat sich nicht so differenziert geäussert. er meinte ich hätte wohl zu viel stress vor allem bei der arbeit. irgendwie klang er nicht so besorgt. er hat nur gesagt, wenns nicht besser wird soll ich anrufen, dann schauen wir weiter. in 16 tagen hab ich den nächsten regulären termin...

gruss

3

Hallo melanie,

"normal" ist es nicht, immer einen harten bauch zu bekommen, aber es ist durchaus gängig, dass das in der SW immer wieder mal vorkommt. Ich hatte ab der 22SSW permanent einen harten bauch, soagr wenn ich auf der couch lag und mich nur umgedreht habe. bin zum arzt, der allerdings nichts festellen konnte und habe dann hochdosiert magnesium genommen. allerdings bin ich mit der dosis nicht klargekommen und hab mir dann von meiner hebamme bryophyllum besorgt (gibts von weleda). das hat mir sehr sehr gut geholfen und ich konnte wenigstens ein bisschen was machen. mti dem harten bauch das hat sich erst paar wochen vor der entbindung wieder gegeben. meine kleine ist eine woche vor termin gekommen, aber alles dran und gesund!!! mach dir also nicht zu große sorgen, solange dein arzt nicht wirklich was feststellen konnte, vorwehen oder muttermundverkürzung oder- öffnung. ruh dich viel aus und besorg dir vielleicht das bryophyllum. meine freundin hatte ab der 30 SSW extreme vorhwehen mit muttermundverkürzung und die haben ihren kleinen mit diesem mittel bis zum ET "halten" können.

alles gut und liebe grüße

6

danke für den tipp! :-D
mein fa hat sich eben leider nicht so differenziert geäussert und ich war irgendwie blockiert um nach zu fragen. er meinte nur per ultraschall, dass das kleine auf den mm tritt und dies eben wehen auslöst. dann sagte er noch "ja 2cm...nicht sooo gut" aber ich weiss jetzt nicht worauf er die 2cm bezogen hat? abstand zum mm oder mm-öffnung? #kratz
ich werd ihn nächstes mal fragen. in 16 tagen hab ich wieder termin evt. früher wenns nicht besser wird hat er gesagt.

gruss

7

hi,
also ich nehme an, der FA meinte mit 2cm, die länge des gebärmutterhalses. Muttermundöffnung meinte er in meinen augen sicher nicht, denn das wäre in der 20 SSW gar nicht gut und da hätte er mit sicherheit was unternommen, als dir nur magnesium zu verschreiben. ich glaube ein MM ist im schnitt 3cm lang und verkürzt sich in den letzten wochen, bis dann nichts mehr übrig bleibt. er sollte natürlich lange zeit so lang wie möglich bleiben. aber das variiert von frau zu frau. und wenn dein baby auf den mm tritt, kann das schon passieren. Wie gesagt, mach dir nicht zu viele sorgen und ruh dich so viel wie möglich aus.

8

Hallo Melanie,
mir ging es in der letzten Woche auch so.
Hat der FA ein CTG gemacht? Ich bin nach 5 Tagen zum FA und dort hat man ein CTG gemacht. Ich bin überzeugt auch Wehen gehabt zu haben (habe schon 2 SS hinter mir), bin aber nun beruhigt. Auf dem CTG war nichts. Wahrscheinlich waren es einfach schon Übungskontraktionen. Habe in meiner vorletzten SS ab der 30.SSW für sechs Wochen im KH gelegen und daher etwas ängstlich. Die letzte SS war allerdings o.k.
Entspanne dich!!!
LG Julia (20.SSW)

Top Diskussionen anzeigen