Hämatom

Hallo ihr lieben. Ich bin schwanger 7+6 - 8 ssw.
Letzte Woche Freitag war ich wegen ein paar hellen Tropfen im Krankenhaus. Wurde wohl eine Ektopie am Muttermund festgestellt alles gut durfte wieder nachhause. Am Samstag Sonntag Montag und Dienstag mal dunklere Blutung mal braune ok. Mittwoch dann wieder helle Tröpfchen ich wieder ins KH. Ultraschall Baby ist da geht gut Herz schlägt auch. Nur ein Hämatom ist da. Wurde stationär im KH aufgenommen und kriege morgens mittags Abend Magnesium und Progesteron vaginal. Ab und zu kommt beim abwischen immer noch leicht helle Blutung. Bei wem war es auch so? Mag das Hämatom garnicht :( bitte um Aufmunterung 🙏🙏 das alles gut wird.

1

Hier! #winke Und alles ist gut! Ich hatte bei meiner Tochter immer wieder Hämatome und Blutungen, in dieser Schwangerschaft auch, und alles ist gut. Meine einzige Schwangerschaft, die davon völlig unbelastet war, endete in der 13 SSW mit einer MA. Also: Kopf hoch! So lange es dem Kind gut geht, brauchst Du Dir keine Sorgen machen! Gut, dass im Krankenhaus gut aufgepasst wird (ich war nie im KH), das gibt auch Sicherheit. Alles Gute und schöne Schwangerschaft!

3

Hey danke für deine Antwort! Das muntert mich auf 💐 wie war den deine Blutung? Bei mir ist es mal hellrot dann braun dann kommt wieder ne Zeit lang nichts aber immer mal wieder hellrot nur beim abwischen. Kann auch von der Ektopie kommen. Hoffe geht alles gut! 🙏🙏👼🏽👼🏽

11

Genau so war es bei mir auch. Mal helles Blut, mal braunes, dann wieder nichts Jetzt ist schon seit zwei Wochen ganz Ruhe.

2

Hier! Ich habe auch ein hämatom. Erste Blutung in der neunten Woche, zweite in der elften Woche, dritte bei 13+2. Habe auch Magnesium drei mal tgl genommen und Progesteron vaginal bis zur 13 Woche. Bin jetzt in der 16 Woche.
Alles Gute für dich.

4

Danke für dein Zuspruch! 💐 das macht mir Mut.
Wie war den deine Blutungen? Bei mir ist es mal hellrot beim abwischen dann braun an der Slip Einlage dann wieder hellrot. Kann aber auch von der Ektopie kommen. 🤷🏽‍♀️

5

Bei mir waren die Blutungen immer hellrot, wobei die letzte ganz leicht war. Jedes mal hörte es danach direkt zum Glück wieder auf. Ein Tag später kam noch minimal altes Blut, aber immer nur paar Tropfen.

weitere Kommentare laden
7

Hi,
herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 💐 🍀 💎.
Du hast sicher wahnsinnige Angst !
Ich hatte ab 6+2 Blutungen. Leichte, helle und auch sehr starke helle Blutungen. So stark, dass ich sicher war, dass das Baby abgegangen ist. Das war an 7+4.
Ultraschall - Herzschlag vorhanden!!!
Das Kind wurde gesund zum Termin geboren.
Ich wünsche dir alles Gute 🙏und ganz viel Kraft und starke Nerven 💪... 💐 🍀
LG Gespenst

9

Ohja, man möchte ja gern positiv denken aber wenn man alleine hier liegt und die Zeit ein ewig vor kommt macht man sich seine Gedanken! 🙏 aber ich bin froh wenn ich solche Geschichte höre 🤍 hattest du den auch Hämatom oder woher kam die Blutung?

13

Ja, dass war auch ein Hämatom.

weitere Kommentare laden
12

Hallo!
Ich hab seit letzte Woche auch damit zu kämpfen. Bei 6+0 leichte SB, ins KH alles soweit ok. Embryo und Herzschlag da, nach einer MA erst mal totale Erleichterung. 6+1 Blutungen fingen an, die Nacht dachte ich, in mir kann definitiv nichts mehr sehr. Schlimmere blutung als bei der fehlgeburt. Natürlich direkt am Morgen ins KH: Körnchen mit Herzschlag sitzt noch da. Viel Hoffnung gab sie uns nicht, komplette Gebärmutter voller Blut. Heute eine Woche später: Körnchen ist ordentlich gewachsen und hat Herzschlag ;) hämatom ist definitiv kleiner geworden und auf dem us wird es langsam grau aber immer noch alles wackelig ;)
Ich bin allerdings zu Hause und dankbar, so bin ich mehr abgelenkt als im KH. Medikamente habe ich gar keine bekommen.
Das wird alles werden, ich bin innerlich immer noch positiv!!

19

Ohje du arme 🙏 wünsch dir alles gute 💐

15

Hey, ich würde dir gerne mal meine Geschichte zum Hämatom erzählen ...

Ich hatte ab der 6. Woche ca. hellbraune SB, war bei 6+4 beim FA (Termin) und es war alles in Ordnung. Am Abend bekam ich ohne Schmerzen o.ä. Eine heftige Sturzblutung wo ich selber schon dachte alles ist vorbei... ein blutklumpen kam nämlich auch mit raus (sorry für die Details), bin sofort ins KH hatte solche Schmerzen, dass ich nicht aufrichtig laufen konnte und wurde dort dann untersucht, Blutabnahme etc. Nach einer Stunde Wartezeit untersuchte mich dann die FÄ und ich hab meinen Kopf schon weg gedreht weil ich mir sicher war es ist vorbei. Und sie fragte 3x ob ich denn nicht mitgucken wolle, Ich guckte hin und sah mein Baby und durfte sogar den herzschlag mit anhören... Erleichterung pur. Jedoch konnte sie auch keine Ursache oder Hämatom finden, und sagte es könne immernoch sein dass es das nicht schafft. Ich hatte strengste Bettruhe verordnet bekommen und habe mich 3 Wochen konstant nur geschont und überwiegend gelegen.
Eine Woche nach dem KH hatte ich einen kontroll termin bei meinem FA und da stellte er erst ein sehr großes Hämatom fest, so groß wie die fruchtblase und direkt drüber, ich kam dann nach 2,5 Wochen zur Kontrolle und das Hämatom war weg.
In der 11.ssw durfte ich dann ein sehr aktives kleines Wunder beim US beobachten.
Ich hatte bis zur 11.ssw immernoch mit braunen SB mit Gewebe zu kämpfen und bin jetzt in der 13.ssw und mir geht es gut, keine Blutung oder SB.

Ich möchte dir mit meiner geschichte zeigen dass du nicht vom schlimmsten ausgehen solltest, denn positiv, man sollte Blutungen nie auf die lockere Schulter nehmen oder ignorieren, aber bedenke - unsere kleinen schaffen mehr als wir denken. 💞

Viel Glück & bleib positiv! 🍀

20

Wahnsinn!.. Dankeschön dir auch alles gute 🙏💐

16

Ich hatte bis ca. zur 14. SSW immer wieder Blutungen wegen einem Hämatom. Mittlerweile bin ich in der 29.SSW und das Hämatom ist schon längst weg ☺️
Die Blutungen waren teils periodenartig, teils hatte ich Sturzblutungen und teils eher leichter und bräunlich.
Stationär im KH war ich die ganze Zeit nicht. Ich hab mich einfach zuhause geschont sowie Magnesium und Progesteron genommen.
Ich drück dir die Daumen 🍀

21

Danke 🙏💐

Top Diskussionen anzeigen