Analthrombose SSW39

Hallo ihr Lieben,

jetzt hat es mich auch erwischt.
Eine ganz fiese Analtrombose und ich bin nun eine Woche vor ET. Sie ist echt super fies und schmerzt schon richtig. Zum ersten mal hab ich sie gestern Abendvgespürt aber mir nicht wirklich was dabei gedacht.

Was kann ich denn machen bzw. was werden meine Möglichkeiten sein, virallem weil ich ja so kurz vor ET bin.

Natürlich ruf ich morgen früh gleich meine FÄ an aber da die mich oft nicht so wirklich ernst nimmt (hab ich zumindest das Gefühl) wollte ich da schon mit ein bisschen Vorwissen aufschlagen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass due AT so kurz vor ET noch aufgestochen wird... Oder doch? Wer hat Erfahrung und kann mir helfen.

Lieben Dank schon mal und einen schönen Abend!!

1

Ohje du ärmste, sowas hatte ich nach der Entbindung und wusste kaum mehr wie ich noch laufen oder sitzen soll.
Ich hab es mit Kühlkissen, ständigen abduschen und hametum Zäpfchen und bepanthen Salbe ausgehalten und irgendwann nach 1 Woche ca. wars vorbei.
Vielleicht kann dir der Arzt ja helfen ☺️
LG

4

Danke für deine Antwort. Dann bin ich mal gespannt, was meine FÄ morgen mir rät.

2

Ich hatte das Vergnügen auch schon zweimal. Die erste in der Schwangerschaft. Da halfen nur Sitzender. Bei der zweiten wusste ich nicht mehr wohin mit mir und hab sie schneiden lassen.
Kühlen ist eine Option, kann aber auch nicht jeder gut an am Popo.
Wenn die Gyn dir nicht hilft frag deinen Hausarzt

5

Damke für deine Antwort, hmm ich würde spontan auch sagen schneiden aber ich weiss nicht wie es dann ist wenn die Geburt beginnt und due Wunde noch nicht verheilt ist... Wobei wenn das blöde Ding platzt, bin ich eigtl. in der selben Situation. Oh man mir bleibt echt nuchts erspart.

3

Ich habe es vor einer Woche auch bekommen und habe vor schmerzen so geheult. Ich bin fast Wahnsinnig geworden. Habe Salben benutzt, gekühlt hat alle nichts gebracht. Dann habe ich den Tipp bekommen, ein kleinen Klex Voltaren Sud die AT/Häm. Zu schmieren. Habe ich gemacht, was soll ich sagen. Ich hätte mir eine Woche leid erspart, wenn ich es früher gewusst hätte. Allerdings habe ich vor zwei Wochen entbunden. Frag dein FA, ob du Ein Klex Voltaren, während der Ssw benutzen darfst. Ich fühle mit dir.

6

Danke für den Tipp.
Ich hab jetzt eben im Beipackzettel geschaut, da steht, dass man Voltaren nicht im letzten SS drittel nehmen soll... Ich werde aber morgen mal nachfragen. Bisher hatte ich mich auf die Geburt gefreut aber nun hab ich echt Angst...

7

Mich hats leider auch erwischt. Bin 25. Ssw. War beim Proktologen, da war ich bereits in der 2. Ss und danach, er hat mir eine Salbe verschrieben, die lokal betäubt. Soll in 3 Wochen nochmal zur kontrolle. Er sagt, in der Ss ist das normal, mach der Geburt verschwinden sie von selbst wieder.

8

Ich habe auch eine Analthrombose in der 32 ssw bekommen und war beim Proktologen. Er schneidet es in der Schwangerschaft ungern auf, hat mir eine lokal betäubende Salbe verschrieben und gemeint ich soll es kühlen, wenn es nicht weggeht erst nach der Entbindung nochmal kommen. Meistens verschwinden die Analthrombosen innerhalb 2 Wochen von alleine wieder , lediglich so ein Hautüberschuss bleibt übrig . Ich glaube nicht , dass es kurz vor der Geburt noch aufgeschnitten wird weil es bestimmt unter der Geburt aufreißt.
Aber ruf am besten beim Proktologen an und schildere dein Problem. Liebe Grüsse und gute Besserung.

9

Huhu,
ich hatte vor der Geburt auch Hämorrhoiden und 2 Analthrombosen (1 kleinere und 1 größere). Ich konnte sie zum Glück immer zusammen mit den Hämorrhoiden „reinschieben“,sodass der Schmerz erträglich war.Mich hat eher ein extremer Juckreiz gequält 😣
Während der Geburt hab ich nix von den Dingern gemerkt.Hatte direkt nach der Geburt nur durch die Schwellung kurz starke Hämorrhoiden.
Jetzt,4 Wochen später,hab ich die blöden Analthrombosen leider immernoch,dafür gehen die Hämorrhoiden immer mehr zurück.
Der Juckreiz ist leider noch da,wenn auch nicht mehr so extrem.
Mein Proktologe hat mir Sitzbäder mit Eichenrinde (Tannolact) und eine weiche Zinkpaste verordnet. Seitdem wird es allmählich besser.
In schlimmen Momenten nehme ich Posterisan akut mit Lidocain.Das betäubt alles ein bisschen.

Ich drücke dir die Daumen für eine schöne Geburt und dass das Ding keine Probleme macht.

10

Hallo, ich hatte das schon vor der Schwangerschaft. Ich habe es mit sämtlichen Salben versucht und hatte das Gefühl, dass die nichts bringen. Habe mir dann so einen Sitzbadeinsatz für's Klo bei Amazon bestellt ( ca. 10 Eur) und mehrmals am Tag Sitzbäder mit Tannolact gemacht. Das fand ich sehr erleichternd und es ist dann auch zügig weg gegangen. Ob es wirklich die Heilung beschleunigt weiß ich nicht. Allerdings hat es mir sehr gut getan.

11

Meinst du wirklich Thrombose oder verwechselst du mit Hämorrhoiden??

Bei einer Thrombose solltest du SOFORT zum Arzt !!! Evtl. Blutverdünner einnehmen...

12

Analthrombosen, sind im Gegensatz zu normalen Thrombosen ungefährlich und lösen sich meist von alleine auf. Die sind halt nur sehr schmerzhaft. Hämorrhoiden sind meist nicht so schmerzhaft.

14

Ja das merk ich. Ich könnte heulen vor Schmerzen

weitere Kommentare laden
15

Huhu
Jaaa ich habe einen super tip. Nasenspray.Und zwar auf einen wattepad sprühen oder Tropfen und dann auf die avt. 2 bis 3 mal täglich. Bei mir war es am 3. Tag schon fast wieder normal. LG

Top Diskussionen anzeigen