Großer Diabetes Test

Huhu,

Wer hat den schon hinter sich?
Den kleinen habe ich geschafft, nun folgt der große, wegen der Auffälligkeiten.

3 Stunden soll er dauern.
Was genau wird gemacht?
Blutabnahme am Finger oder eine richtige Blutabnahme. Bin da sehr zimperlich, leider..

Danke für die Antworten:-)

1

Dir wird drei mal blut abgenommen.
1. Vor der Zuckerlösung.
2. eine Stunde nach der Lösung.
3. zwei Stunden nach der Lösung

Ich durfte nur in der Praxis rum sitzen und mich nicht weiter bewegen (keine Treppen steigen, hin und her laufen usw.)

2

Huhu,

ich hab ihn schon hinter mir.
Durfte ab 18 Uhr am Vortag nichts mehr essen, trinken bitte nur Wasser, Sprudel oder ungesüßten Tee. Dann morgens nüchtern dort antanzen.
Da wird dann eine Blutentnahme am Finger, als auch am Arm gemacht. Aber das ist nicht viel, eigentlich nur reinpiksen, damit etwas Blut kommt. Da wurde bei mir kein Röhrchen gefüllt, die brauchten eben nur das Blut aus der Vene. Dann wurde die Zuckerlösung getrunken. Dann eine Stunde warten, erneut Blut abgeben, wieder eine Stunde warten und wieder Blut abgeben.
Danach durfte ich dann auch direkt etwas essen, noch bevor ich das Ergebnis erklärt bekomme hab. Ich kann dir also nur raten, hol dir etwas mit, zumal viele auch auf die Zuckerlösung reagieren. Ich selbst bin denen davon fast umgekippt. Ich drück dir die Daumen, dass du es besser verträgst.

Liebe Grüße und hoffentlich einen unauffälligen Test
nakaomi93 mit 🌸(37.SSW)

3

Danke für dir Antwort :-)
Bin ein wenig aufgeregt, da ich und blut absolut keine super kombi sind. Und dann auch noch nüchtern. Na das wird lustig..

Dabei hab ich wirklich versucht auf die Ernährung zu achten, damit der große test eben nicht gemacht werden muss.

Sehr blöd..

4

Das Problem sind die Hormone. Die spielen da ziemlich fies mit rein. Mir wurde auch extra gesagt, dass ich die Tage vorher noch nichts umstellen soll. Einfach damit sie kein verfälschtes Ergebnis haben. Weiß zwar nicht, inwiefern das mit dem Kurzzeitzucker zusammenhing, aber ich war noch ganz froh drum, dass ich die Tage vorher noch "normal" essen und damit auch sündigen konnte 🤭
Danach ging es bei mir leider los mit nem ziemlich seltsamen Doktor, ziemlich unlogischen Beschlüssen und Ernährungsumstellung. Aber ich drück dir einfach die Daumen, dass du da mehr Glück hast und an einen guten Diabetologen gerätst.
Und sollte der Test doch doof ausfallen und du hast eine SS-Diabetes, dann ist das auch kein Beinbruch. Besteh auf eine vernünftige Erklärung, eine richtige Ernährungsberatung (wurde bei mir alles erst nach 2 Wochen Selbstkontrolle gemacht, war etwas doof und hat nur unnötigen Stress verursacht) und dann wird das schon 😃

Wenn du übrigens so Probleme mit Blut hast, dann sag denen einfach Bescheid, dann wissen die eventuell auch schon worauf sie achten müssen. Ich hatte sonst immer das Problem, dass sie mich mehrmals stechen mussten, weil sie kein Blut bekamen. Schwangerschaft sei Dank, durch das gesteigerte Blutvolumen ist das zurzeit auch kein Problem.

Top Diskussionen anzeigen