Vorzeitiger Blasensprung? Amnicheck im Krankenhaus

Hallo ihr Lieben,

da ich gestern Abend etwas Flüssigkeit verloren habe (nicht viel, sondern tröpfchenweise) und mir nicht sicher war, ob es sich um Urin, Ausfluss oder Fruchtwasser handelte, war ich vorhin beim Frauenarzt. Der PH-Wert liegt bei 5,3 und die Fruchtwassermenge ist minimal vermindert, was laut Ärztin aber auch an der Tageszeit liegen könnte. Zur Sicherheit soll ich morgen früh ins Krankenhaus, um einen sogenannten Amnicheck durchführen zu lassen.
Hat das jemand von euch schon hinter sich? Wie genau läuft das ab, wie lange dauert das, und musstet ihr stationär bleiben?

Liebste Grüße

1

Hallo,

Ich habe länger überlegt ob ich dir schreiben soll oder nicht, da ich dir keine Angst machen möchte.

Ich ging wegen einer Blutung bei 32+3 ssw ins Krankenhaus.
Dort angekommen haben sie bei mir auch diesen AmniCheck gemacht.

Er sieht aus wie ein kleiner Schwangerschaftstest der aber auf Fruchwasser reagieren soll.

Beim ersten mal war der Test negativ, danach wiederholte die Ärztin den Test beim Cervix und er wurde dunkelblau (positiv).

Ich wurde sofort stationär aufgenommen und man verabreichte mir vor Ort die erste Lungenreifespitze.

Ich war sieben ganze Tage lang stationär im Krankenhaus und wurde mit Medikamenten zugeschüttet.

Jeden Tag auf der Visite habe ich gesagt das ich keinen Abgang habe, trotzdem blibem sie dabei das irgendwie Fruchtwasser ausgelaufen sein müsse.

Meine Fruchtwassermenge war jederzeit überdurchschnittlich vorhanden.

Diesen Montag kontrollierte mich ein Chefarzt (ich habe darauf bestanden) und es wurde festgestellt das meine Fruchtblase zu jederzeit intakt war.

Es stellte ich alles als Irrtum heraus.

Seit diesem Montag bin ich wieder Zuhause 💆‍♀️ Es war eine schreckliche Erfahrung für mich voller Angst.

Darf ich fragen wie weit du bist? Was ist den dein Gefühl?

2

Hallo und vielen Dank für deine Antwort.

Es tut mir leid, dass du das durchmachen musstest und so lange in der Klinik behalten wurdest, obwohl es scheinbar gar nicht notwendig war. Ich hoffe, du konntest dich mittlerweile davon erholen.

Ich bin aktuell in der 32. SSW und war gestern Abend noch in der Klinik. Zum Glück war der Amnicheck negativ und auch alle anderen Untersuchungen (CTG, Ultraschall) ohne Auffälligkeiten. Nach einer Stunde konnte ich wieder nach Hause gehen. Man macht sich vielleicht im Vornherein immer viel zu viele Sorgen und Gedanken, aber ich denke, das ist normal, wenn es um das eigene Baby geht.

Ich danke dir nochmals und wünsche dir von Herzen alles Liebe.

Top Diskussionen anzeigen