Geburtsplanung 34 Ssw - Pre-Sectio

Hallo zusammen 🙋🏼‍♀️

Ich war gestern bei 33 + 6 im Krankenhaus wegen der Geburtsplanung - und darf in 3 Wochen wieder zur Kontrolle. Bei meinen Bauchzwerg ist soweit alles in Ordnung, nur dass der kleine Mann garnicht mal so klein ist (jetzt bereits ca. 51 cm und ~3200 gr schwer). Zusätzlich habe ich zuviel Fruchtwasser - und Junior (wie zu erwarten) in Klappmesser-Haltung in BEL. Er macht auch keine Anstalten sich mal in die richtige Richtung zu drehen. Mir wurde vorsichtshalber gleich der Narkosebogen für einen Kaiserschnitt mitgegeben - man rechnet damit das er über 4 kg geht (Partner ist 2m groß - und wir beide waren als Babys beide relativ groß, sind also die Gene). -->Ich selbst bin ausgewachsen nur 1,57 m groß /klein 🙈. Zuckertest war jedenfalls unauffällig.

Nun wird der 9.11. für die Pre-Sectio anvisiert - und ich schiebe trotzdem leichte Panik. Bei meiner Tochter vor fast 15 Jahren ließ irgendwann die PDA nach, so dass ich mich selbst hab liegen sehen. Ich hörte mich selbst "winseln". Ist das bei jedem Kaiserschnitt so?
Und (was noch interessanter ist) wo möchte Junior noch hinwachsen?

1

Whow...stattliche Maße für die Woche! Hat mal jemand anderes gemessen? Mein Mann ist auch 1,90m, aber unsere Maus ist voll in der Norm. Wird denn auch der Kaiserschnitt erwogen, falls sich euer Krümel doch noch dreht? Unsere Maus favorisiert auch die Klappmesserhaltung mit Popo im Becken. Muss morgen wieder zur Kontrolle zum Messen, wir streben eine natürliche Geburt an. Becken passt und noch ist die Maus klein genug (nächste Woche ist ET 😳). Vor Kaiserschnitt habe ich echt Angst und hoffe, dass es ohne gehen wird!!!!

Ich drück dir die Daumen, dass die Geburt ohne große Anstrengung von statten geht!!

2

Es wurde von 3 verschiedenen Ärzten gemessen - Aussage jedesmal: "uii, dass ist ein verdammt großes Kind - sowas haben wir lange nicht gehabt".

Sollte sich der kleine Mann drehen, dann wollen wir versuchen den Kaiserschnitt zu umgehen - aber Ärzte und Hebamme tendieren eher nicht dazu. Meine Hebamme unternahm 2 Versuche (Drehung) - Junior drehte sich stets zurück in BEL. 🤷🏼‍♀️ Hebamme meinte daraufhin, dass Junior sich die Position aussucht und es keinen (oder wenig) Sinn macht ihn zum drehen zu bringen wenn er ständig zurückschnellt.

Etwas Angst vor dem Kaiserschnitt habe ich schon - das ich speziell dieses ziehen erneut mitbekomme und wieder Schmerzen habe. Die Bedenken sprach ich auch bei der Planung im Krankenhaus aus.

3

Ok, das ist dann natürlich eine Aussage. Das mit dem Rumdrehen kenne ich, bis vor zwei Wochen drehte sich unsere Maus wie ein Brumkreisel, jegliche Drehung hätte nichts gebracht. Jetzt sieht es so aus, als hätte sie sich endgültig für BEL entschieden; sei es drum. Hauptsache nicht quer 🤣. Und hoffentlich wird es nicht allzu schnell zu groß. Selbst vor Einleitung graut es mir. 🙈

Für dich ist vermutlich wirklich der Kaiserschnitt am Besten. Gerade weil du deine Bedenken angesprochen hast, wird er sicher gut verlaufen. Ich drücke die Daumen, dass dieses Mal alles ohne Probleme verläuft und du deinen Wonneproppen dann entspannt in deinen Armen halten kannst. Bin gespannt, wie groß dein Baby dann tatsächlich ist, wenn es auf die Welt kommt. 🍀🍀🍀🍀
LG und alles gute für dich und deinen Wonneproppen! 🥰

Top Diskussionen anzeigen