12+0 Plötzliche Sturzblutung, vom FA zurück...

Heut mittag lief plötzlich viiieeel Blut ohne irgendwelche anzeichen, etwas später kamen starke unterleibschmerzen dazu, war dann auch gleich zum FA und sie meinte, dem kind gehts gut, sie hat was seltsames gesehen was sie wohl noch nich gesehen hat, konnte es nich zuordnen, könnte ein hämatom sein. Soll Magnesium und utrogest nehmen. Blute immernoch, aber nich so extrem stark und die schmerzen sind noch. Am Montag möchte sie nochmal blut abnehmen usw.

Hatte das schonmal einer von euch und ging es gut aus?
Mach mir schon son bissl sorgen um unseren krümel.

Lg steffi

1

Hallo Steffi,

Oh Mann ich weiß wie du dich jetzt fühlen musst! Ich hatte letzten Freitag solch eine Sturzblutung und war übers WE stationär. Ich habe auch ein Hämatom in der Plazenta, das liegt direkt hinter der Fruchtblase, war Dienstag aber noch recht klein (hoffe es bleibt dabei). Seit Samstag hab ich keine neuen Blutungen und seit zwei Tagen keine Schmierblutungen mehr.
Ich hatte solche Angst, dass was mit dem Baby ist. Ich kann mir vorstellen, wie panisch du warst. Fühl dich umarmt!!
Ich habe auch Progesteron für vaginal bekommen, bin aus der Arbeit raus und soll mich schonen. Ich nehme auf eigenen Wunsch Bryophyllum 50% gegen das ständige Hartwerden der Gebärmutter.
Dem Baby gehts auch gut, meine Ärztin vermutet, dass eine kleine Arterie im Gebärmutterhals gerissen ist und Richtung Planzenta geblutet hat, auf den Druck hin würde dann eine Wehe ausgelöst und das ganze Blut kam raus.
Im Krankenhaus waren sie nicht sehr hilfreich („für das Baby können wir sowieso nichts machen“), aber es gab hier viele Mädels, die mir gut zugesprochen haben. Es kommt häufiger vor als man denkt.
Schone dich, pass auf dich auf, lass es regelmäßig kontrollieren („für die Seele“ sagt meine Ärztin) und dann wird hoffentlich alles gut.

Toi toi toi und Daumen sind gedrückt

Mom (14+2)

2

Hattest du auch starke unterbauchschmerzen?
Naja mit 4 kindern (12,9,7,3) zuhause, kann ich mich nich die ganze zeit nur schonen 🙄
Und dann jetzt wochenende.
Wie lange hatte es gedauert bis die blutungen weniger wurden?

3

Ich hatte eine starke Wehe, ca 5 min bevor die Blutung begonnen hat. Das war ca 12:00 am Freitag. Samstag irgendwann am späten Vormittag wechselte dann die Farbe von rot zu braun und es wurde dann immer weniger.

Oh je, dann hast du wirklich viel mehr um die Ohren. Was hat deine Ärztin zum Thema Schonung gesagt? Hast du Hilfe zuhause?
Deine Kids sind ja schon relativ groß, meinst du zumindest die großen können Dir ein bisschen unter die Arme greifen?

Sei lieb gedrückt

weitere Kommentare laden
6

Hallo. Mir erging es ähnlich. Starke Blutung + Schmerzen. Ich hatte erst ein Hämatom das genau so groß war die die Fruchthöhle. Meine Ärztin dachte anfangs sogar da sei ein Zwilling abgegangen weil es echt identisch war.. Später hatte ich sogar mehrere Hämatome über der Fruchthöhle. Blutungen (von stark und rot bis braun schmierig) hatte ich insgesamt locker 6 Wochen, hatte auch Uterogest + Magnesium genommen. Mittlerweile bin ich in der 36. Schwangerschaftswoche und alles ist gut. 😊 Alles gute für euch! 🍀

7

Und wie weit warst du?
Das kam heut alles von jetzt auf gleich ohne irgendeine Ankündigung, am Mittwoch war ich erst beim ultraschall, da war auch alles tippi toppi.
Man macht sich so viele Gedanken.
Hab auch schon eine paracetamol genommen, die darf ich laut meiner ärztin mal nehmen.
Hoffe geht bald positiv vorbei.

8

Ich hatte es in der 10ten Woche bei meinem zweiten Kind es lief quasi im Strahl.
Ich saß dann noch 4 Stunden in der Notaufnahme mit durchgelaufener Jeans bis ich dann dran kam. Man sah beim Ultraschall nichts außer einem sehr aktiven Baby und mir konnte auch nachträglich niemand sagen was es genau war. Heute ist er 6 und seit einer Woche in der Schule.

11

Das hört sich schonmal gut an und macht mir mut 🙂
Wie lange hattest du blutungen?
Hattest du auch Schmerzen?

13

Schmerzen hatte bevor das Blut kam also wirklich stechend und dann hatte ich mich aufs Sofa gelegt und dann merkte ich das es lief und es viel war. Danach hatte ich keine mehr und geblutet hat es glaube ich nur so 4-5 Stunden.
Aber ganz genau weiß ich es nicht mehr. Ich bin dann in der Woche nochmal zum nachschauen zum Frauenarzt und der konnte auch nichts finden aber Baby ging es weiterhin gut.

War für mich kurios woher soviel Blut kommen kann ohne das ein Arzt die Ursache finden kann.

9

Hallo, ich war 4x schwanger und hatte es in drei meiner Schwangerschaften. Eine davon ging nicht gut aus, aber die anderen beiden Mädels liegen selig schlummernd rechts und links von mir 😊.

12

Das wäre unser 5tes Kind 🙄 haben bisher alles jungs, hatte in den vorherigen schwangerschaften hin und wieder schmierblutungen aber nich so schlimm wie in dieser, hatte echt gedacht das wars jetzt. Die blutungen sind zwar weniger aber noch nich weg und die schmerzen sind auch erträglicher geworden.

10

So war noch im kh gewesen und bin jetzt wieder zurück. Die schnerzen hatten nich nachgelassen, und es kam ein klumpen gefühlt die größe eines hühnereis einfach raus geflutscht als ich auf toilette war, bin dann gleich ins kh gefahren. Dem kind gehts soweit gut, herz hat geschlagen und sie sah sowas wie ein hämatom, denke das was meine FÄ heut auch gesehen hatte.
Ich hatte echt angst, das ich unseren krümel verloren hab.
Jetzt heißt es, weiter schonen und das Wochenende so gut es geht überstehen 🙏

Top Diskussionen anzeigen