Mich nervts...wegen Gewicht! *SILOPO*

Mein Gewicht ist schon Thema seit meiner Paupertät. In meiner Glanzzeit hatte ich 133 Kilos, die sich damals aber nicht durch die zwei Schwangerschaften ergeben haben, sondern danach im Laufe der Zeit.

Ab meinem 34. Lebensjahr und nach meiner Trennung von meinem Exmann habe ich immer mehr an mir und meinem Selbstwert gearbeitet und habe es über 4,5 Jahre hinweg geschafft, 30 Kilos abzunehmen. Ohne Druck. Habe einfach auf mich gehört. 'Etwas Sport gemacht. Und es mir gut gehen lassen.

Auch mit meinem neuen Lebensgefährten habe ich weitere fünf Kilos abgenommen. Bin nämlich die letzten drei Jahre zu Heilfasten und habe mir immer das verlorene Gewicht brav gehalten.

So, und jetzt kam der Kinderwunsch und die echt rasche Schwangerschaft, über die ich sehr glücklich bin, denn mit 40 ist das keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Und was ist? Schwups...mein Gewicht flattert mit Leichtigkeit in die Höhe. Anfänglich in den ersten 13 Wochen musste ich essen, weil sonst wäre mir übel geworden. Sogar in der Nacht habe ich einen Buttertoast essen MÜSSEN, sonst wäre mir kotzübel geworden ... Bzw. Fleisch war ganz wichtig zu diesem Zeitpunkt. Sport konnte ich keinen machen, weil es mir echt mies ging. Da ist klar, wenn sich das Essverhalten so rasch ändert addiert mit null Bewegung ... Logisch nehme ich da zu.

So, aber seit ca. vier Wochen esse ich wieder viel mehr Gemüse, ich habe nicht mehr den Drang sofort etwas essen zu müssen. Obst steht oben auf meiner Liste. Keine süßen unnötigen Säfte. Ich gehe PreKanga, SS-Yoga und gelegentlich Walken. Und was ist? Mein Gewicht geht weiter in die Höhe. I don´t know. Wenn ich mir Frauen ansehe, die lediglich einen Bauch und sonst nichts bekommen, beneidenswert. Wobei ich schon sagen muss, dass sich bei mir das Gewicht so toll vereilt, dass es noch kaum auffällt. Gerade einmal am Bauch, aber da ist es ja okay. Komischerweise, obwohl mein Baby noch nicht so groß ist (18. SSW), habe ich einen Babybauch...Er formt sich einfach schon so. Witzig.

Ich weiß, ich lege meinen Fokus komplett falsch und vergleiche mich mit anderen Frauen, ich bin halt eher eine, die schnell zunimmt. Aber ich habe halt damit nicht gerechnet, zumal ich sowieso mit Übergewicht in die Schwangerschaft gegangen bin. Ich werde jetzt schauen, dass ich noch ein wenig mehr disziplinierter bin. Ich esse zwar nicht viel Süßigkeiten, aber da kann ich auch noch ansetzen. Pfffffff

So, sorry, musste mich jetzt echt mal auskotzen. Das Thema sitzt halt tief in mir drinnen und ich habe echt Angst, so zu werden wie ich einmal war. Und ich war zum Schluss echt trotz Übergewicht zufrieden, da ich sehr gut Proportioniert bin und mir die 98 Kilos nicht angesehen wurden. Eher wie 85 Kilos ....

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Tag. #herzlich#herzlich#herzlich
Hoffe ihr seid alle ein wenig besser gelaunt #sonne#sonne

LG Sabine

1

Hallo Sabine,
mach dich nicht verrückt. Jede Frau und jede Schwangerschaft ist anders. Manche nehmen am Anfang mehr zu und andere erst am Ende. Ich weiß, man sieht viele schlanke Frau, die im letzten Trimester lediglich einen kleinen Bauch haben und man sich fragt, wie sie das machen. Dein Körper stellt sich nun mal optimal auf diese Schwangerschaft ein. Und wenn er dafür wieder Kilos anlegen muss, dann ist das eben so. Wichtig ist, dass du dich gesund ernährst und auf die Mengen achtest. Ich dachte damals auch, dass ich nicht viel zunehme, da ich mit wenig Gewicht gestartet bin. Pustekuchen. Direkt in den ersten Wochen waren es schon 6 kg +. Mittlerweile bin ich bei +18, obwohl ich mich da auch frage, wo die sind. Mein Körper braucht anscheinend die Energie, also akzeptiere ich das. Hab Vertrauen in deinen Körper, dann bist du die Kilos auch bald von alleine wieder los.
LG

3

Vielen Dank für deine lieben Worte. Du wirst Recht haben und im Prinzip ist es ja so, dass ich nach der SS die Karten wieder neu mischt werden. #herzlich#herzlich

2

Mach dir vorerst keine Gedanken, ich bin in der 16 ssw und habe grade obwohl ich ab und zu mal richtig quer durchs Beet fluege was das essen angeht nur 2 Kilo abgenommen und das ohne erbrechen. In meinen 2 schwangerschaften zuvor kam ich auch bis zum Ende nicht ueber 12 kg obwohl ich jedesmal total fett aussah auch im Gesicht und Arme🙈Meine schwaegerin hat im Juli ihr erstes bekommen und hatte trotz wirklich gesunder ernaehrung etc schon in der 9 ssw 4 kg mehr drauf in der 18 ssw dann schon 9 und bis zum Ende ueber 20 und sie ist ca mit 90 kg gestartet hat auch leicht uebergewicht. Jetzt 3 monate spaeter sieht man ihr davon schon gar nichts mehr an. Solange es dir und deinem kruemel gesundheitlich gut geht mach dir keinen Stress. LG ella 15+3

4

Auch dir vielen lieben Dank für deine Worte. #verliebt Es ist wahr, wichtig ist, dass es uns gut geht #herzlich

6

Du weist ja wie du abnehmen kannst und dich gesund ernaehrst du hast deine Methode dafuer ja schon gefunden. Weshalb du die Kilos die hinterher zu viel sind auch wieder runter kriegst. Bin bei meinen Sohn vorletztes Jahr mit 59 kg gestartet wurde beim ersten Screening in der 10 Woche dann gewogen da waren es immer noch 59 kg und von da bin ich auf 71 kg hoch. Nach der Geburt war wagentechnisch nur 1 1,5 kg runter und das obwohl mein Sohn ja schon ueber drei hatte 🤣 habe mich erst geaergert aber mit baby und Haushalt hatte ich dann 4 monate spaeter nur noch 57 kg und falls du stillen solltest geht es bei dir sicher auch relativ zuegig wieder runter. Hauptsache ihr beide seit gesund das ist aktuell alles was zaehlt ☺️

5

Hallo du, ich kann dich gut verstehen... Ich bin auch in beide Schwangerschaften mit Übergewicht gestartet und hatte große Angst dass es ausartet...
In der ersten habe ich nur 7 kg zugenommen, die waren eigentlich sofort nach Entbindung weg.
Auch jetzt sieht es zum Glück ganz gut aus, 23 SSW und bisher nur 500g zugenommen.
Während der Stillzeit hatte ich sogar noch 5 kg abgenommen und war so leicht wie schon lange nicht mehr.

Joa, was soll ich sagen, wäre ja zu schön gewesen... Bei mir ging dafür nach dem Abstillen das Gewicht schlagartig in die Höhe. Also so richtig, innerhalb weniger Monate. Ich musste dann also nicht die Babykilos sondern die Abstillkilos loswerden. :-)
Und ich muss sagen, es hat ganz gut geklappt. Ich esse mit meinem Kleinen gesund und wir sind viel unterwegs. Sein Bewegungsdrang ist für mich wirklich gold wert. Es hat zwar ein halbes Jahr gedauert bis ich die Kilos wieder runter hatte, aber es war gar nicht sooooo anstrengend...

Es ist einfach ätzend wenn man mit Gewichtsproblemen zu kämpfen hat und sich in der Schwangerschaft dann mit solchen Gedanken rumärgern musst. Aber ich bin mir sicher dass es sich bei dir wieder gut einpendelt, wenn es auch vor der Schwangerschaft geklappt hat. Mach dir nicht zu viele Gedanken und genieß die tolle Zeit! Ich drück dir die Daumen!!

7

Huhu😊 fühl dich mal gedrückt. Bei mir ist ein ähnliches Problem, auch wenn ich nicht so hoch war.

Ich hatte Jahrelang eine unentdeckte Zöliaki,die in meiner ersten Schwangerschaft endlich ans Licht kam. Ernährungsumstellung und zack habe ich in der Schwangerschaft über 30 kilo zugenommen. Habe mit 84 kilo gestartet. Nach der Schwangerschaft habe ich mit Mühe und Not mich langsam runter gehangelt und landete mit viel viel anstrengung bei 94. Dann bissel nicht aufgepasst und zack 97 kilo. Und jetzt Schwanger mit Nummer 2 und bin bei 107 glaube. Ich mag mich gar nicht mehr rauf stellen. Bin aktuell 26+1. Mein Stoffwechsel ist halt völlig im A.... und es nervt. Bei mir ist leider gar nichts gut proportioniert. Naja ich versuche einfach mich nicht zu sehr zu versteifen. Leider haben manche das blöde Los getroffen.

Liebe Grüße von einer Leidensgenossin😅

Top Diskussionen anzeigen