21 SSW - Druckempfindliche Stelle im rechten Unterleib

Guten Morgen :-)

Ich brauche mal wieder euren Rat. Aktuell bin ich in der 21. SSW und hatte bereits ganz am Anfang (5. Woche) diese druckempfindliche Stelle im rechten Unterleib (in etwa auf Höhe der Beckenknochen) welche beim tasten auch leicht nach oben ausstrahlt. Das war zwischenzeitlich wieder besser aber seit 1-2 Wochen beschäftigt es mich nun wieder. Wenn ich schlafe und mich nachts drehe werde ich von dem Ziehen oft wach und es macht mir durch diese Druckempfindlichkeit schon irgendwie Sorgen. Mir wurde am Anfang hier im Forum gesagt es könnte eine Gelbkörperzyste sein aber die wäre doch jetzt nicht mehr "schmerzhaft" oder? Ich war am Freitag auch bei meinem FA aber der meinte auch nur er denkt das sind die Mutterbänder und ich solle Magnesium nehmen. Aber sind Mutterbänder wirklich an bestimmten Stellen druckempfindlich? Und das über mehrere Tage/Wochen hinweg? Wenn ich beispielsweise hüpfe oder niese merke ich von dem Schmerz ein Glück nichts.

Falls jemand änliche Erfahrungen gemacht hat wäre ich sehr dankbar über eine kurze Antwort :-)

Euch allen einen guten Start in den Tag :-)

1

Hallo,

Das habe ich auch schon länger - mal mehr mal weniger. Zurzeit (33 SSW) wieder so stark, dass es sich anfühlt als wäre dort ein Hämatom (heute Nacht habe ich deshalb sogar geträumt, ich hätte große Hämatome auf dem Bauch 😂). Ich denke auch, dass es Mutterbänder sind und habe mir da ehrlich bisher nie Sorgen gemacht :)

Lg

4

Du meinst aber auch direkt eine druckempfindliche Stelle oder? :-) dann schneide ich mir mal ein Stück von deinem positiven Denken ab und beruhige mich :-)

5

Ja genau, rechter Unterbauch. Vor einigen Wochen hatte ich da mal meine FÄ quasi nebenbei gefragt was das sein könnte und sie meinte auch Mutterbänder und dass die meisten es lustigerweise rechts hätten. Es tut auch jetzt gerade am meisten weh wo sich mein Bauch innerhalb kürzester Zeit verdoppelt hat. Passt ganz gut finde ich :)

Lg

2

Hallo 🙂

Ich habe auch einen Punkt im rechten Unterleib, der druckempfindlich ist.
Zusätzlich habe ich, wenn ich mich im liegen drehe, starke Schmerzen im rechten Unterbauch. Mir hilft dann nur so liegenzubleiben bis der Schmerz vorbei ist und es dann langsam nochmal zu versuchen.
Im Ultraschall war nichts zu sehen durch mehrere Ärzte. Bei mir tippen sie auf Verwachsungen. Wurdest du schonmal operiert?

3

Nein ich hatte bisher noch nie eine OP am Bauch oder Ähnliches. Finde aber sehr beruhigend, dass es auch andere Frauen gibt die diese Symptome haben und bei denen da auch nichts schlimmes hinter steckt. Wie weit bist du denn aktuell? :-)

8

Ich bin jetzt in der 25. SSW. Die Schmerzen habe ich aber schon seit über 10 Wochen.
Von der 1. Schwangerschaft kenne ich das gar nicht.

6

Huhu,
das hatte ich auch genau in der 21. Woche. Ich konnte nicht mal laufen da der Schmerz bis in mein Bein gezogen ist. Inzwischen merkt man es nur noch wenn man wirklich drückt oder ich länger sitze. Ich hab es einfach ausgehalten und nach ein paar Tagen war es weg. Bin jetzt in der 23 Woche und bis jetzt kam es nicht wieder :)

7

Mir ist aber auch aufgefallen dass mein Bauch in der 21.&22. Woche extrem gewachsen ist deswegen werden es die Mutterbänder sein :)

9

Mein Mann meinte vor zwei Tagen auch am Morgen das er das Gefühl hat mein Bauch wäre über Nacht extrem gewachsen also das passt auf jeden Fall zu dem was du schreibst :-) vielen vielen Dank für all die Antworten ! Mir hilft das echt sehr :-)

Top Diskussionen anzeigen