Morgen erzähle ich es meiner Chefin... SiloPo

Sorry schon mal für das Blabla.

Ich bin erst in der 6.Woche, war noch nicht mal zur Bestätigung beim FA und habe lange hin und her überlegt ob ich es meiner Chefin gleich erzähle oder bis zur 13.Woche warte.

Ich arbeite als Schulbegleitung eines verhaltenauffälligen Kindes an einer Mittelschule und werde ab Bekanntgabe ein Beschäftigungsverbot bekommen.

Ich fühle mich echt mies gegenüber meiner Firma, meines Begleitkindes und es graut mir außerdem vor dem daheim rum sitzen.... :-|
Andererseits weiß ich wie ultra schlecht es bei uns in der Schule mit den Hygienmaßnahmen, Abstandsregeln und sogar dem Maske tragen klappt, die Schüler halten sich natürlich an nichts. Da ist meine Angst dann doch größer als mein schlechtes Gewissen...

Und dann wieder meine Angst dass noch was schief geht und ich dann "schlafende Hunde" in der Arbeit wecke und die mich kündigen weil sie es schon kommen sehen!

Ich habe es jetzt ständig vor mir her geschoben aber morgen werde ich anrufen damit mein Ersatz geplant werden kann bevor die Ferien vorbei sind. Mein FA Termin ist nämlich erst 2 Tage vor Ende der Ferien.
Ich habe irgendwie so Magenschmerzen vor dem Gespräch, ich hoffe sie fasst es gut auf und ich bete dass es nicht doch noch abgeht.
Ich habe zwar schon zwei gesunde Kinder und noch nie eine FG erleben müssen aber so oft wie man es hier im Forum liest... fast denke ich "es muss mich ja auch mal treffen"!
Oh Gott Sorry für den langen Text und das ganze Blabla aber meine Gedanken kreisen zur Zeit wirklich um kaum was anderes.
Schönen Abend euch allen und danke fürs Lesen ♡

1

Viel Erfolg beim Gespräch. Du musst es ja so oder so führen, ob früher oder später, es wird nicht angenehmer. Aber es so früh noch in den Ferien zu sagen ist tatsächlich für deinen AG das beste. Kannst es ja dazu sagen ;-)
Ich hatte auch total Bammel (obwohl sich bei mir bis zum Mutterschutz nicht mal was ändert) und mein Chef meinte nur trocken das habe er sich schon gedacht...

Hast du schon mal miterlebt, wie Frauen "im gebärfähigen Alter" bei euch gekündigt wurden oder woher die Angst?
Eigentlich ist man als AN sehr gut geschützt.

3

Danke für deine liebe Antwort.
Nein erlebt habe ich es noch nicht, vielleicht ist das auch nur eine total irrationale Angst aber es kostet die Firma einen Haufen Geld eine Schwangere im BV zu haben und vlt wollen die sich das ersparen. Ach keine Ahnung, ich mach mir tausend Sorgen.

5

Nein, der Arbeitgeber bekommt das aus den Sozialkassen erstattet. Also darüber musst du dir keine Sorgen machen.

weitere Kommentare laden
2

Ach Liebes, ich bin auch mit dem Dritten schwanger und musste keine FG erleben oder erleiden.

Hab auch immer gedacht, dass es mich ja auch iwann treffen muss, aber mittlerweile bin ich in der 32. Woche und mein Kind aller Voraussicht nach (mache keine PND) gesund ;)

4

Das höre ich wirklich gern ♡ gefühlt hatte hier jeder schon mal eine.. alles Gute!

6

Ich mach den Ausgleich für euch beide 😉
Bin auch zum dritten Mal schwanger, aber hatte zwei Fehlgeburten.

(Ja, manchmal muss ich das Elend mit Humor nehmen 😉🙈)

8

Was ist wenn du dich erstmal 2 Wochen krank schreiben lässt? Deine Angst ist Grund genug dazu. Dann musst du noch nichts sagen und bist in der 8 ssw und deine Schwangerschaft bestätigt. Dann bist du auf der sicheren Seite. Um ins BV zu kommen brauchst du schon einen Nachweis vom Arzt,das war bei mir auch so.

10

Hallo,

Ich kann das absolut nachvollziehen. Ich bin auch in der 6. Woche und warte nun sehnsüchtigst 1) auf den ersten Ultraschall am 07.09 damit ich überhaupt „was in der Hand habe“, falls ihr wisst was ich meine. Und 2) auf das Datum an dem ich genau 1 Jahr unter dem jetzigen Vertrag hier bin. (Bringt in meinem Falle finanziell gar nichts, aber für mein Gewissen hilft es ungemein.)

Mir graut es auch dermaßen vor dem Gespräch, aber ich habe für mich beschlossen, es dann nicht weiter raus zu zögern. Ich kann es einfach nicht mit mir vereinbaren, weiter hier zu sein. (Arbeite in einer Einrichtung für Behinderte Menschen.)

Bis dahin werde ich die Zeit nutzen um möglichst alles so vorzubereiten, das ich tatsächlich von jetzt auf gleich gehen kann sobald meine Chefin davon weiß.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen