Zwilling A wiegt weniger als Zwilling B ?

Hallo ihr lieben. Heute hatte ich wieder eine Vorsorgeuntersuchung, der Arzt sagte dass Zwilling A 710 Gramm wiegt und Zwilling B 870 Gramm.
Nun habe ich mir Sorgen gemacht.
Hatte jemand das gleiche?
Ich bin in der 25 ssw :) lg

1

Hallo, ich glaube es ist nicht ungewöhnlich, dass Zwillinge unterschiedlich groß sind.
Ich kenne jedenfalls keine Zwillinge, die mit dem selben oder ähnlichem Gewicht oder Größe geboren wurden.

2

Ich würde auch sagen, dass es immer so ist. Kenne 3 Zwillingsmamas und die Babys haben immer unterschiedlich gewogen.
Deine FÄ hätte schon etwas gesagt, wenn es nicht ok wäre.

3

Super danke !

4

das ist völlig normal, ist bei unseren auch so! haben unterschiedliche Wachstumsschübe! mal ist der eine leichter, dann die andere! also keine sorgen, alles gut so!!

5

Dankeschön ! Ich hatte schon Angst

6

Da brauchst du dir keine Gedanken machen
Bei Zwillingen wird der Arzt sie sagen ab wann das Gewicht kritisch ist
Es ist völlig normal das bei Zwillingen einer immer größer und schwerer ist als der andere aber es darf nicht zu hohe Abweichungen haben bzw darf es bei dem leichteren nicht stoppen mit der Zunahme

7

Bei zweieiigen Zwillingen wären Gewichtsunterschiede vollkommen in Ordnung - die können ja theoretisch ein paar Tage voneinander entfernt gezeugt worden sein bzw die Befruchtung kann an unterschiedlichen Tagen gewesen sein. Zudem haben sie verschiedene Erbanlagen, also können sie unterschiedlich schnell wachsen.
Bei eineiigen Zwillingen ist das ein bisschen anders, da sie definitiv gleich alt sind und die gleichen Erbanlagen haben, sollte der Gewichtsunterschied nicht zu groß sein. Es gibt aber immer Abweichungen, weil die Kinder in Schüben wachsen - und das Verhältnis ein paar Tage später daher schon ganz anders aussehen kann. Außerdem kann die Plazenta unterschiedlich verteilt sein, sodass einer weniger „zur Verfügung“ hat etc.... also solange der Unterschied nicht immer größer wird, der Kleinere nicht mehr wächst, oder es Probleme bei der Versorgung durch die Nabelschnur gibt, ist alles ok.
Dein Arzt hätte dir sicher gesagt, wenn er irgendwas davon vermutet.

8

Hallo,
grds. sind 10% immer okay. Aber um was für Zwillinge handelt es sich denn?
Sind es DiDiDi's kann z.B. der Zeitpunkt der Zeugung auseinander liegen.
Bei Mo's ist die Frage, ob der Unterschied größer wird.

Gruß

P.S.: Bei Zwillingen sollte man auf der Hinterhand die Adressen der Spezialisten haben, es ist halt keine normale Schwangerschaft oder Geburt (wir wissen von was wir reden)

10

Im Mutterpass steht di-di -cesmiblabla konnte das Wort nicht entziffern.
Ich glaube es ist sehr unwahrscheinlich bei uns dass die beiden an unterschiedlichen Tagen gezeugt worden sind. Mein Mann war vorher beruflich immer nur paar Tage zu Hause bzw 1 Tag die Woche.
Ich hoffe es ist dennoch kein Problem dass Zwilling A fast 200gramm weniger wiegt 🙈

11

Hallo,
bei DiDiDi ist ein GEwichtsunterschied sogar unproblematischer, da jedes Kind total anders ist. Trotzdem sollte man darauf achten. Und wie schon gesagt, 10% sind kein Problem.
Unsere DIDIDIs sind mit 300gr Unterschied auf die Welt gekommen. Heute hat sich das Gewichtsverhältnis gedreht.

Viel Erfolg

weiteren Kommentar laden
9

Meine Zwillinge hatten immer eine Gewichtsdiskrepanz. Zur Welt kamen sie mit 400g Unterschied.
Auch heute, mit fast 10 Jahren, sind sie gewichtsmäßig total unterschiedlich...das hat sich nie gegeben. Der kleinere ist immer leichter geblieben.
Sind halt 2 total unterschiedliche Menschen 🥰
LG Klene mit ❤️, 💙&💙 an der Hand und Püppi ❤️ 16+1 im Bauch

Top Diskussionen anzeigen