FG durch ständige Streitigkeiten/Wut??

Hallo, ich bin 33 Jahre alt und seit heute in der 9.SSW. bei 6+4 konnte ich das Herzchen kräftig schlagen sehen !
Im April hatte ich einen frühen Abort in der 6.SSW, daher bin ich eine ängstliche Schwangere. Auch alleine schon durch mein Alter. Seit 2 Wochen spielen meine Hormone so sehr verrückt, dass ich unter richtigen Wutausbrüchen leide und mich ständig mit meinem Partner streite. Ich merke bei diesen Streitigkeiten wie mein Puls in die Höhe steigt, ich weine und schreie rum. Das es dem Baby nicht gut tut, weiß ich, ich kann es nicht erklären, aber ich kann diese Wutausbrüche auch iwie nicht zurückhalten, so gern ich es möchte :-( ich habe auch gelesen, dass ein einziger Streit dem Baby nichts anhaben kann, aber seit 2 Wochen streiten wir jeden 2.Tag echt heftig und ich habe auch gelesen, dass du psychischen Stress der Progesteronwert sinken kann, der ja die Schwangerschaft erhält. Nun mache ich mir enorme Sorgen. Hat jemand Erfahrung oder sind die Wutausbrüche aufgrund der Horme normal?!

1

Mach dich locker. Sind die Hormone.

Dem Embryo schadet das nicht. Kommen auch wieder andere Zeiten.

Richtiger Stress herrscht wo anders.

Außerdem bist du mit 33 Jahren jung.

2

Das ist tatsächlich ganz normal..ich war in der SS z.B. eher weinerlich, das sind die Hormone. Daran wirst Du Dich gewöhnen müssen! 😉 Und Streit schadet Deinem Baby bestimmt nicht. Trotzdem kannst Du ja versuchen ihn zu vermeiden bzw. sollte Dein Partner da mit Dir an einem Strang ziehen.

Und wegen Deines Alters besteht erst recht keine Gefahr, Du bist noch jung 😊

LG, Gitti

3

Keine Sorge, wie schon erwähnt, sind die Hormone! ❤️❤️ Wird sicher wieder leichter!

Ansonsten, dein Alter! Warum machst du dir Sorgen mit 33 Jahren? Du bist jung und im besten Alter 😆😍

Ich bin 40, da darf man sich dann schon Gedanken machen. Aber hey, selbst da bin ich der Meinung „40 steht nur am Papier!“ Daher mache dich wegen deinem Alter nicht verrückt 😘

LG Sabine, 12. SSW

4

Glaub das macht den Krümeln nicht viel aus, in meiner ersten ss war ich auch sehr schnell auf 180 allerdings eher bei fremden als wie bei meinen Mann 😂
Jetzt war ich die erste Zeit total nah am Wasser gebaut bei jedem Pups 🤣🤷‍♀️
LG

5

Hey,
Wichtig ist, dass das Baby lernt, dass dein Stresspegel auch wieder sinkt. Heißt, dass du nach einem Streit -zumindest eine Zeit lang- wieder zur Ruhe kommen kannst. Eine FG halte ich für unwahrscheinlich, wenn man bedenkt dass sogar Frauen in Kriegsgebieten mit ganz schlimmen Stress Babys bekommen. Dennoch, wie du schon sagst, jeden zweiten Tag psychischer Stress ist natürlich nicht optimal fürs Baby. Könnte ein Schrei-Baby begünstigen. Aber das habe ich nur in einem Seminar gehört, keine Ahnung ob dem wirklich so ist! 😉
Ich hoffe du kannst deinem Partner einfach nochmal erklären, dass es an den Hormonen liegt und ihn bitten anders darauf zu reagieren. Mach’s dir schön! ❤️

6

Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Ich bin wegen Kleine hoch gegangen wie ein HB Männchen. Und.konnte mich sehr lange nicht beruhigen. Ständig hab ich mich mit meinem Freund gestritten. Viele sagen ja sie sind weinerlich, ich bin eher ne Bombe😂 mein Mann tut mir auch leid. Mittlerweile, weil ich selbst weiß, dass es an den Hormonen liegt, kann mich etwas schneller beruhigen als die Wochen davor. Bin aktuell 19+3 und Baby gehts trotz meiner Wutausbrüche gut😅

7

Ich glaube nicht dass sowas eine Fehlgeburt auslösen kann. Meine Mutter streitet seit 45 Jahren mit meinem Vater und hat mich. 😅 Lg

Top Diskussionen anzeigen