Wann offiziell mitteilen

Hallo Zusammen,
heute bin in SSW 11+4 und würde es gerne offiziell machen, sprich mit einem süßen Bild von mir posten. Was meint ihr - ist es noch zu früh? Meine Gyn sagte ausdrücklich, dass es immer ein Risiko gibt, egal ob vor der SSW 12 oder eben danach....natürlich ist es erwiesen, dass es "davor" ein höheres Risiko gibt... Nur es soll doch eine Zeit der GUTEN Hoffnung sein. Ich würde mein, unser Glück so gerne "der Welt" mitteilen. Wie war es bei euch? Ich freue mich über Antworten.

1

Habe den Trisomietest abgewartet. In ssw 14 dem AG mitgeteilt. In ssw 9 den Eltern und Familie und teilweise engsten Freunden.

Wenn dann nach der 9. noch was passiert wäre, hätte ich es der Familie auch erzählt zwecks Unterstützung.

2

Wir haben es beim ersten in der 9 Woche der Familie und engsten Freunden gesagt. Kurz darauf der schock Abort. Ich wahr so froh hab ichs gesagt alle shaben uns unterstützt.
Jetz bin ich in der 6 woche und nur meine Eltern wissen es und mein Mann dieses mal warte ich waracheindlich bis zur 12 woche.
Weiss nicht warum sagt mir einfach so mein gefühl

Alles gutee:)

3

Ich musste es dem AG bereits in der 6. SSW sagen, damit ich aus dem Schichtdienst raus konnte. Jetzt sagen wir es ihm erst später, da ich keine Nachtdienste mache gerade.

Familie erfuhr es beim ersten nach dem Herzschlag. Grad die sollen wissen, warum es mir bei einem Abgang schlecht gehen würde.

Freunde dann in der 9.SSW wir waren einfach oltimistisch dass alles gut geht. 😊
Und so werden wir es auch diesmal machen. Denn wofür sind die die denn sonst da? Zum Freud und Leid teilen. Sind ja immerhin die "gewählte Familie".

vlg

4

Okay. Danke euch für eure Antworten und das mitteilen eurer Erfahrungen..... Wir haben es direkt meinen Eltern mitgeteilt und ich habe es letzte Woche, nachdem wir das Herzchen schlagen gesehen haben meinem AG mitgeteilt. Denke ob in SSW 11+4 oder Punktum SSW 12 ist relativ. Damit denke ich das das Risiko gleich bleibt. Ich wünsche euch alles Liebe & Gute

5

Hallo. Ich musste es dem Arbeitgeber sofort mitteilen da ich nicht mehr arbeiten durfte.
Meine Eltern wussten es auch sofort und mit dem Rest warten wir noch etwas solange mein Mann es für sich behalten kann. 😅

6

Wir haben es meinen Eltern direkt beim positiven sst gesagt, dann nach der Bestätigung beim Fa (bluttest) meinen Schwiegereltern und Arbeitgeber und einer Freundin, weil wir im gleichen Betrieb arbeiten und ich Es doof fand, wenn sie es dort erfährt.
Den restlichen Freunden haben wir es dann nach dem ersten richtigen Ultraschall mit Herzschlag gesagt. Wenn noch etwas schief gegangen wäre, dürften die das ja ruhig wissen, warum wir schlecht drauf sind.
Auf Fb etc. Hab ich es dann jetzt zur Halbzeit veröffentlicht :-)

Es gibt kein richtig und falsch. Macht es einfach so, wie es sich für euch gut und richtig anfühlt. Passieren kann immer was, aber irgendwo hab ich gelesen, dass die 'Erfolgschance' nach dem ersten Herzschlag schon bei über 99% liegt...

7

Wir haben beim ersten Mal die 12 Wochen gewartet und es wussten nur ein paar wenige. Darunter meine Schwester und meine beste Freundin.
Diesmal will ich es am liebsten erst nach der Feindiagnostik in SSW18 den Eltern sagen, da meine Schwiegermutter uns ansonsten dauernd nerven würden ob die Ärzte schon was sagen können. Unser Sohn hatte einen Hirnfehler und der wurde bei der Feindiagnostik entdeckt. Ich bin gespannt ob mein Mann solange aushält 😅 ansonsten wissen es unsere Arbeitgeber weil er nicht dichthalten konnte und ich krank geschrieben war, sowie wieder meine Schwester und meine beste Freundin. Man braucht auch einfach jemanden zum reden.
LG

8

Bei 5+6 positiv getestet und direkt dem Arbeitgeber und dem gyn mitgeteilt.
Und meinem Mann direkt als er von der Arbeit kam.
Gyntermin an 6+6 & da dann auch allen anderen mitgeteilt.
Ich wollte meine Freude mit meinen liebsten teilen.
Genauso hätte ich meine Trauer mit meinen liebsten geteilt, wäre etwas schiefgelaufen.

9

Hallo ihr Lieben,

wir haben es der Familie und den engsten Freunden sofort gesagt, sowohl die Freude als auch die Trauer bei der FG haben wir somit teilen können, tja und diesesmal haben es Freunde vor uns gewusst 🤣. Wir hatten noch nicht mal getestet, weil wir nicht damit gerechnet hatten, dass es endlich wieder geklappt haben sollte. Auf der Arbeit musste ich es sofort sagen. Seit der 8. Woche weiß es jeder, da ich es absolut nicht verbergen kann.

Heute sind wir 12+2 und gleich geht's zum Fetalistest, sind sehr gespannt.

Wünsche euch allen eine super schöne Kugelzeit und das ihr alle kerngesunde Babys zur Welt bringt🍀.

Top Diskussionen anzeigen