Kleiner Zuckertest auffällig - wie war es bei euch?

Ich bin in der 24 ssw und durfte letzte Woche den kleinen Zuckertest machen. Heute kam der Anruf, der Wert war 152 also Donnerstag darf ich zum Großen.

Ich fand jetzt nur etwas doof: vorher sagte man mir, ich soll ruhig vorher normal essen. Jetzt war die erste Frage ob ich vorher was gegessen habe... Stimmt es, dass es das verfälschen kann?

Ich bin familiär arg vorbelastet, deswegen habe ich daheim eh schon ein Messgerät und habe immer mal wieder geschaut. Nüchtern morgens 86-95, 1 Std nach dem essen 110-120, bei viel Kohlenhydraten 130. Ich habe neugierdehalber direkt nach dem Test auch gemessen und es war 159, also habe schon sowas erwartet. Ich verstehe es nur nicht. Wie kann das sein, dass es jetzt so hoch war, obwohl sonst nach essen noch kein einziger Wert zu hoch war? Kann es davon sein dass ich vorher ein Butterhörnle gegessen habe? Es war aber bestimmt 45 min früher oder so.

Wie war es bei euch? Bei wem hat es gestimmt und bei wem war es falsch positiv?

Übrigens AU von meinem Baby war bei 23+1 über 75% aber noch im Normbereich und kleiner als KU.

Hat bei euch das Ergebnis des kleinen Zuckertest gepasst?

Anmelden und Abstimmen
1

Mein kleiner war erhöht, der große hatte super Werte.
Vor dem Kleinen sollte ich normal, aber nicht unbedingt süß essen. Nun ja, ich frühstücke Vollkornbrot und denke, dass das den Zuckerspiegel in die Höhe getrieben hat, auch wenn es nicht unmittelbar davor verzehrt wurde.

Bei der nächsten Schwangerschaft würde ich nur noch den großen machen.

2

Ich habe auch Brötchen mit Gemüse und co gegessen. Sogar normale weisse eigentlich.

Aber da ich normal nach jedem Mahlzeit gute Werte habe, habe ich mir nichts gedacht. Aber ich esse halt auch keine 50 g KH in 2 min... 😕

Ich hoffe, bei mir bestätigt es sich auch nicht.

3

Huhu,

Ich bin nüchtern zum kleinen Zuckertest, hätte aber auch frühstücken dürfen. Habe es zeitlich aber nicht geschafft.

Letzte Woche beim großen Zuckertest, Nüchternwert war ok und der Wert nach einer Stunde war erhöht.

Der kleine ist wohl aber immer etwas ungenauer und der große ist genau.

Ich bin null vorbelastet, trotzdem habe ich jetzt leider ss diabetes 🤷

Lg 🍀

4

Naja, Vorbelastung ist ja, dass ich wohl die Neigung zu Typ 2 geerbt habe. Und dann habe ich auch mit leichtem Übergewicht gestartet. Allerdings keine 6 kg bis jetzt zugenommen.

Ich war vor 3 Jahren bei grossem Test, da war alles super (65/102/99). Da ich in der SS jetzt so um 15-20 höhere Werte habe, habe ich es versucht in Auge zu behalten.

Kannst du es mit Diät im Griff halten? Musst auch vor Essen messen oder nur nüchtern morgens und nach dem Essen?

10

Naja ich weiß noch nicht ob ich es im griff halten kann.
Habe heute erst das Messgerät bekommen und soll jetzt mal paar Tage messen. Immer frühs direkt nach dem aufstehen, dann nach dem Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Und dann noch 1x bevor ich ins Bett gehe. Also insgesamt 5x am Tag.

Am Donnerstag telefoniere ich dann mit meiner Diätberaterin und dann schauen wir weiter.

Ich werd es aber nicht übertreiben. Werde so weit wie möglich normal essen und halt einfach nicht so viel naschen. Mal sehen wie das hinhaut von den Werten.

Mir wurde auch gesagt, dass Insulin spritzen meeega meega selten vorkommt, meistens kann man es über die Ernährung in den Griff kriegen. 😊

5

Hey 😊

Also ich habe hier schon mehrfach mitbekommen, dass die Durchführung des Zuckertests bei den Ärzten unterschiedlich gehandhabt wird - manche sollen nüchtern sein, andere sollten gegessen haben.
Ich denke, dass das stark davon abhängt, welcher Test gemacht wird. Bei manchen Ärzten gibt es nicht "kleiner und großer Zuckertest", sondern die machen quasi einen.

Ich sollte zum Beispiel auf jeden Fall vorher gefrühstückt haben, spätestens 30 Minuten vor dem Termin aber nicht mehr.

Beim "kleinen" Zuckertest trinkt man eine Lösung mit 50g Glukose. Dort sollte man normalerweise nach standardisierten Auflagen vorher gefrühstückt haben. Dabei ist es völlig irrelevant, was man zu sich nimmt. Du hättest also zum Beispiel auch ein Butterhörnchen mit Marmelade oder Nutella essen können. Eine Stunde später sollte bei der Blutabnahme der Blutzuckerspiegel unter 135mg/dl liegen, damit der Test negativ ausfällt.

Sollte der kleine Zuckertest positiv ausfallen, wird noch der große Test gemacht. Dort sollte man dann nüchtern sein, sprich, außer stilles Wasser trinken, darf man mindestens acht Stunden nichts zu sich genommen haben. Dann wird zunächst der Nüchtern-BZ bestimmt, der bei maximal 92mg/dl liegen sollte. Danach trinkt man eine Zuckerlösung mit 75g Glucose. Nach einer und nach zwei Stunden wird Blut abgenommen und der BZ bestimmt. Ich meine, nach einer Stunde darf der Wert maximal bei 180mg/dl liegen und nach zwei Stunden bei etwa 153mg/dl. Wenn einer der Werte den Richtwert übersteigt, steht die Diagnose fest.

Es ist also egal, was du unmittelbar nach der Einnahme der Glucose-Lösung gemessen hast. Scheinbar war dein 1-Stunden-Wert beim kleinen Test auf jeden Fall zu hoch. Die haben dich bestimmt gefragt, ob du was gegessen hast, um sich zu vergewissern, dass der Test korrekt abläuft. So war das bei mir nämlich auch. Mein Wert lag beim kleinen Zuckertest eine Stunde später bei 89mg/dl.

Dass der AU deines Babies nicht viel zu groß ist, ist doch super. Vielleicht hast du einfach beginnenden Gestationsdiabetes, der noch nicht dramatisch ist und wo man noch frühzeitig gut intervenieren kann. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen. 🍀 Es ist auf jeden Fall ja gut, dass es noch einmal kontrolliert wird. ☺️

Alles Gute! 🍀

LG Xorac mit Flocke (14 Monate) und Pixeline (32+1) 🌻

6

Ja, wenn ich es habe, ist ja gut, dass man es merkt, das sehe ich auch so.

Was mich nur wundert, wieso ich normalerweise nie problematisch Werte hatte, aber bei dem Test schon.

7

Das weiß ich auch nicht. Ich würde aber grundsätzlich keine Tests miteinander vergleichen, die von zwei unabhängigen Personen durchgeführt werden bzw. dann in deinem Fall über deine selbstständige Kontrolle und der Blutabnahme, die dann ins Labor geht. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob es da nicht vielleicht Unterschiede gibt.
Ich habe zum Beispiel meinen BZ-Wert eine Stunde später direkt noch bei meiner Ärztin erfahren. Das Blut ist gar nicht erst in ein Labor geschickt worden. Vielleicht gibt es da wirklich irgendwelche Unterschiede. 🤔

weiteren Kommentar laden
8

Mein kleiner Zuckertest war auch auffällig.
Hatte einen wert von 143.

Morgens hatte ich eine Scheibe Vollkornbrot mit Putenbrustaufschnitt gegessen und nur Wasser getrunken.

Musste zum großen Test.
Dort nüchtern hin, und die Werte waren total super.


Habe schon sooo oft gehört/gelesen, dass dir kleinen Tests auffällig sind und beim Diabetologen kommt nichts bei raus.

Gruß, Tine

16

Bei mir war es exakt dasselbe, nur dass der Wert bei 142 war.. :-)

9

Also wenn du davor ein buttercroisant gegessen hast ist es kein Wunder das dieser Wert kam...

Ich war ja gleich zum grossen aufgrund von Zufall und insulinresistenz und ich muss nur 3x vor/nach dem Essen testen...
Der Wert soll nüchtern/vor der Mahlzeit <90 liegen und 1std. Nach der Mahlzeit <120

Ich habe ab und zu mal das ich drüber liege aber mein diabetologen sagt ab und zu mal nen Ausreißer ist nicht schlimm...es soll nur nicht dauerhaft sein das es dem Baby schadet...

13

Das sind aber relativ strenge Werte, oder?

Meistens liest man 95 nüchtern und 140 nach einer Stunde.

Mir wurde gesagt ich soll normal vorher essen...🙈 ich hätte es auch lassen können, wenn ich es gewusst hätte, dass es ein Einfluss hat.

17

Bei dem grossen musst du nüchtern erscheinen
Dann nüchternwert <90
Nach 1.std <180
Nach 2.std <150

Wie die Wette bei dem kleinen sind das weiss ich nicht da ich den übersprungen habe.

Und die Werte in meinem ersten post sind normale Werte wenn alles in Ordnung ist...

Bei mir war auch nur der Wert nach 1.std leicht erhöht (183) und deswegen gilt es als schwangerschaftsdiabetis...

weitere Kommentare laden
11

Ich hab den Kleinen heute gemacht und sollte frühstücken. Jedoch nichts mit Zucker. Also gab es Frischkäse auf Knäckebrot mit Tomaten. Mal schauen,was dabei rauskommt,sie wollen sich bei Auffälligkeiten bis Mittwoch melden.
Wenn das mit dem Zucker stimmt,könnte es bei dir das Hörnchen gewesen sein, ich habe aber auch gehört.dass der Kleine häufig auffällig ist und der Große dann unauffällig

14

Ja, das könnte es dann wirklich sein. Naja, ich hoffe es mal, dass es das war. 😶

15

Ich sollte vorher frühstücken und mein kleiner Test war absolut unauffällig. :-)

18

Hallo,

also ich hatte bereits 3 Mal einen auffälligen kleinen Zuckertest und im Anschluss dann einen völlig unauffälligen großen Zuckertest. Mein Vertrauen in den kleinen Test hält sich somit in Grenzen und kann mich nicht mehr beunruhigen ;)

Viele Grüße
Kash

19

Das klingt aber für mich beruhigend:) weisst du noch, wie hoch deine Werte bwi den kleinen waren?

Nach der Umfrage scheint es sich wohl auch nur bei ca. 4 von 10 auffälligen Tests zu bestätigen. Das ist schon ziemlich krass.

25

Na klar, ich musste erst den alten Mutterpass rauskramen :

154, 150 und sogar 172 mg/dl

Ich finde es auch völlig unnötig, dass der kleine Zuckertest überhaupt noch fester Bestandteil ist, wenn er doch wirklich kaum eine Aussagekraft hat!

23

Ich hatte ebenfalls einen auffälligen kleinen Zuckertest (Wert war 153) und dann 2 Wochen später den großen. Die Werte beim großen waren total normal, alles weit weg von den vorgeschriebenen Grenzen und somit konnte ich fröhlich die Praxis wieder verlassen. Ich bin immernoch erleichtert.
Also von daher, nicht verrückt machen lassen, erstmal abwarten :-)

24

Danke :) es wäre toll wenn es so wäre, aber ich fürchte es wird sich bestätigen. Ich habe soeben vor dem Essen und 1 Std. Später gemessen und es war 100 und 150. mindestens 150 ist definitiv zu hoch. Ich denke, es war einfach bisher noch ok, deswegen habe ich auch gute Werte gemessen. Ich weiss es dann in einer Woche😞

Top Diskussionen anzeigen