Plazenta Praevia

Hallo ihr lieben, ich weiß seit der 12. Ssw, dass ich eine Plazenta Praevia totales habe, seitdem hat sich auch nichts an der Lage geändert. Bereits in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich Probleme mit der Plazenta, sie lag sehr tief, was letztendlich zur vorzeitigen Plazentalösung in der 35. Woche geführt hat.
Jetzt hat meine Hebamme mich gefragt, ob meine Gebärmutte das eventuell irgendwie begünstigt. Ich hab davon bisher noch nichts gehört, mich hat bisher auch kein Arzt darauf angesprochen, dass da etwas merkwürdig ist, aber es scheinen alle sehr erstaunt, dass es 2 Mal hintereinander Probleme damit gibt....
Jetzt meine Frage: hatte das eine von euch auch mehrfach und hat mam damm herausfinden können, woran es lag??? Das zweite Kind soll definitiv das letzte bleiben, dennoch interessiert mich das jetzt irgendwie 🙈🙈

1

Hallo,

So ganz konkret kann ich dir nicht helfen, aber in meiner Familie ist es so, dass meine Mutter bei ihren beiden Schwangerschaften eine VWP hatte und ich bei meinen beiden auch. Ich glaube in der Tat , dass es da genetische bzw physische "Vorgaben" gibt; soviel Zufall kann kaum sein;)

LG und alles Gute für deine Schwangerschaft,
Nani (25+3)

4

Ich denke dir genetik spielt da generell auch eine Rolle, aber weder meine Mum, noch meine Oma hatten irgendwie Probleme beim Kinder bekommen 🙈 Eine Praevia hätte natürliche Geburten ja doch etwas erschwert

2

Also von der 19 bis zur 31 ssw war bei mir damals auch placenta praevia totalis diagnostiziert hat sich aber mit wachsendem Bauch auch verwachsen dadurch das es sich noch in eine gewisse Richtung zieht. Mir hat man damals den Vergleich gegeben das es wie mit einem Luftballon ist. Wenn du ihn mit einem textmaker makierst an einer Stelle und er aufgeblasen wird befindet sich der besagte Punkt dann woanders. Ich hoffe du hast auch das glueck das es sich bei dir noch aendert. LG ella 4+0

3

Mir geht's ja nicht darum, dass es sich noch hoch ziehen könnte (laut meinem Arzt in meiner Situation aber auch sehe unwahrscheinlich), sondern darum, dass ich bereits die zweite Schwangerschaft damit zu tun habe. Mich würde einfach interessieren, was das für Gründe haben könnte, weil meine Hebamme eben fragte, ob das an Meiner Gebärmutter liegt 😅

5
Thumbnail Zoom

Das wären einige Gründe, ob da welche bei dir vorliegen weiß ich nicht aber es sind halt nur Risikofaktoren, die Eizelle sucht sich den für sie am besten geeigneten platz wenn der dicht bei dir am muttermund liegt und schön kuschelig und für den fötus nachher versorgungstechnisch am besten ist macht sie es sich da gemütlich. Das Risiko einer placenta praevia liegt bei 0,5 Prozent bzw bei einer von 200 Schwangerschaften.😅 Hattest du nicht geschrieben das du davor eine tiefsitzende placenta hattest? Das sind nämlich zwei verschiedene Dinge bzw Krankheitsbilder weshalb man bei dir nicht von einem erhöhten Risiko oder mehrfaches vorkommen sprechen kann. Vielleicht läuft die nächste Schwangerschaft ganz normal. Hast du schon ein outing? 🙂🙃

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen