CMV Infektion

Hallo zusammen,

ich bin 6+2 und habe leider erfahren, dass ich eine akute oder reaktivierte Zytomegalie-Infektion habe :( IgG und Igm sind positiv.

Hat jemand mit so einer Diagnose bereits Erfahrungen? Was habt ihr gemacht, habt ihr abgewartet, das Kind trotzdem bekommen, eine Fruchtwasseruntersuchung in der 18.-20. SSW machen lassen...usw.?

Leider können die Fehlbildungen ja tatsächlich sehr schwer sein. Ich bin unendlich traurig, gerade habe ich das Herz zum ersten Mal schlagen sehen.

Lieben Dank.

1

Ohje....fühl dich mal gedrückt. Was hat denn dein FA dazu gesagt?? Ich habe damit keine Erfahrung, aber mich aufgrund fehlender Grundimmunisierung damit natürlich auch beschäftigt.

Ich hab mal gelesen, am Anfang meiner SS, dass die Ansteckungsgefahr aufs Baby im ersten Drittel wohl geringer ist als im dritten. Also vielleicht hast du Glück und es überträgt sich nicht auf deinen Krümel. Die Verbindung zum Baby über den Blutkreislauf wird ja auch gerade erst aufgebaut. Ich drück dir die Daumen, dass es sich nicht überträgt und mit deinem Krümel alles in Ordnung ist und bleibt!! 🍀🍀🍀🍀

2

Vielleicht kann man das auch naturheilmittelmässig unterstützen? Ich weiß dass Kurkuma gegen Herpes Viren wirksam ist, allerdings darf man das nicht in hohen Konzentrationen in der SS einnehmen. Aber du könntest das ja vielleicht mal mit deiner FA besprechen oder recherchieren.

3

Ich hatte bei der Bluabnahme in der 7.SSW auch IgG und IgM auf CMV positiv. Wichtig ist, die Avidität zu bestimmen. Damit kann man den Infektionszeitraum eingrenzen. Ich hatte eine hohe Avidität, was für eine mehr als 12 Wochen zurückliegende Infektion spricht und ich (und auch meine Gynäkologin) mir somit auch keine weiteren Gedanken gemacht habe. Bin jetzt in der 14.SSW. War beim Pränataldiagnostiker zum Ersttrimesterscreening (unabhängig von CMV), dort war alles bestens.

4

Dank für deine Antwort und deinen Erfahrungsbericht. Leider ist die Avidität nicht hoch. So mittel, meinte die Laborärztin. Deshalb macht sie jetzt noch mehr Tests, um den Zeitpunkt der Infektion besser eingrenzen zu können.
Bei meiner Frauenärztin bin ich erst nächste Woche.

5

Mir wurde ja in der 6. SSW Blut abgenommen und es wurde festgestellt, dass die Infektion 10-12 Wochen zurückliegen muss. Somit bin ich wohl knapp an der kritischen Grenze vorbeigeschrammt. Was für ein Glück. Hoffen wir, dass alles gut wird bzw. bleibt mit unseren Krümeln. :)

Top Diskussionen anzeigen