Es geht einfach nicht vorwärts :(

Hallo,

ich wende mich an euch, weil ich einfach nicht mehr weiter weiss.

Ich bin aktuell 41 +2 SSW.
Gestern Abend ab ca 22 Uhr bekam ich immer wieder Rückenschmerzen. Verbunden teilweise mit Bauchschmerzen. Ich konnte die ganze Nacht diesbezüglich auch nicht schlafen. Stoppte teils auch die Zeit, was einen Abstand von ca. 10 Min. ergab.

Ich kämpfte mich bis früh um 6 Uhr etwa durch, was mir schon echt weh tat. Dann ging ich in die Badewanne, machte mich fertig. Danach fuhren wir mal ins Krankenhaus, um doch mal nachschauen zu lassen, was sich die ganze Zeit über so tat.

War fast schon etwas voller Vorfreude, da ich wie gesagt schon echte Schmerzen hatte, die ich ungern noch länger aushalten wollte...

Im Krankenhaus jedoch die ernüchternde Mitteilung, dass sich so gut wie gar nichts getan hat. Das was ich spürte, kam nun auch immer seltener. Nicht mehr so oft und regelmäßig wie nachts.
Die a Untersuchung ergab, dass es dem Kind gut geht. Versorgung passt. Fruchtblase erhalten und MM 2 QF.
Im Endeffekt tat sich so gut wie nichts. :(

Also ging ich wieder.
Die a Schmerzen kamen den Tag über verteilt immer mal wieder. Aber wie gesagt nicht so regelmäßig wie nachts. Aber dennoch genauso schmerzhaft.

Nun bin ich schon echt traurig.
Ich muss sagen, dass es mein 3. Kind ist.
Beim ersten war zuerst die Blase geplatzt, danach wurde per Wehen cocktail eingeleitet. Die Geburt war alles andere als schön. Sehr sehr lange und schmerzhaft.
Das zweite Kind kam 42. SSW. Spontan und viel schneller als das erste.

Nun scheint bei dieser Geburt wieder alles mehr in erste a Richtung zu verlaufen. Also sprich sehr starke Schmerzen und vorallem eine sehr lange Geburtsphase..

Ich habe ehrlich gesagt sehr viel Angst.
Ich habe keine Ahnung, wie lange alles noch dauert. Wenn ich letzte Nacht schon durchgemacht habe und nichts Grosses passierte dabei... Wie lange soll das Alles noch dauern. :(

1

hey steck dein Kopf nicht in den Sand.

Entspanne dich ein bisschen und sammle nochmal Kraft. Wir warten grade auch auf unser drittes Kind aktuell 39+2.
Meine anderen beiden waren in dieser ssw schon auf der Welt. Ich versuche mich auch einfach nur noch zu entspannen und soviel Kraft zusammeln wie es eben in dieser Zeit geht.

Versuche dich nicht so sehr in deiner Angst zu verliehren denn jede Geburt ist anders. Du wirst das schon schaffen!

Ich wünsche dir alles gute und viel Glück

2

Danke, aber abschalten kann ich leider gar nicht.
Habe aktuell genauso Schmerzen wie letzte Nacht, die mich nicht schlafen lassen.
Komm null zur Ruhe und werde jedes mal trauriger, weil es trotz der Schmerzen einfach nicht weiter geht. :(

6

Das tut mir echt leid für dich. Ruf doch mal beim gyn an und frage nach buscopan plus. Das wirkt entkrampfend und schmerzlindernt. Das habe ich bei meiner Tochter auch 2 Tage vor der Geburt bekommen damit ich mal ne Pause vom rumwehen habe.

3

Du hast ne sehr lange Latenzphase, dh schmerzhafte Vorwehen, die aber noch keine Geburtswehen sind. Hatte ich bei Nr 5 auch. Dann sogar 1 ganzen Tag lang alle 10-20 Min Wehen. Im Endeffekt ging es erst richtig los als die Blase gesprengt wurde. Wär vielleicht was bei euch?
Lg
Stefferl mit Ona 14+1

4

Und wie lange hat dies dann bis zum richtigen Geburtsvorgang gedauert?

5

24h Wehen 10-20 Minuten, dann Blasensprengung bei 3cm und 50 Minuten später war sie da 😅

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen