Sojamilch in der Schwangerschaft - schlecht?

Hallo alle zusammen,

Ich ernähre mich nicht vegetarisch oder vegan, aber bevorzuge seit Jahren sojamilch anstelle von Kuhmilch. Nun bin ich schon in der 9.ssw und halte mich strikt an die Ernährungsregeln für Schwangere.
Jetzt habe ich heute (ich hab vorher einfach nicht dran gedacht, weil es so sehr zu meinem Alltag gehört) gegoogelt, ob sojamilch in der Schwangerschaft schädlich ist. Im
Internet stehen fast nur Horrorsachen (Fehlbildungen bei Kindern, Allergien etc.) Mein Gyntermin ist erst am Mittwoch... ich hatte schon eine MA und bin jetzt sehr verunsichert. Weiß einer von euch, ob es schädlich ist? Hat jemand von euch die Gyn/ den Gyn gefragt?
Ich freu mich auf eure Antworten.

1

Ich hab eine Laktose Intoleranz und trinke entweder L-freie Milch oder gern auch Mandel oder Soja und meine Ärztin meinte zu mir ist völlig ok und pflanzlich ist gut.

2

Ich bin Veganerin, trinke täglich fast 1 Liter Sojamilch (auch mal Mandel, Hafer oder Kokos), bin in der 31. SSW und meiner Maus geht's absolut blendend. Der FA sagt immer "ein Kind wie aus dem Lehrbuch" :)

3

Hm... Ob es direkt bei der Schwangerschaft schadet weiß ich nicht, aber ich höre immer öfters, dass Soja generell nicht gerade empfehlenswert ist... Hier ein Link dazu https://paleolifestyle.de/gesundheit/soja-ungesund/

Aber das muss jeder selbst wissen. :-)

4

Ok es soll ja hier keine Grundsatzdiskussion über Ernährung ausgelöst werden, aber der Artikel ist an ziemlich vielen Stellen falsch. Daran würde ich mich jetzt nicht unbedingt orientieren ;) On top noch ziemlich reißerisch aufgemacht und echt nicht seriös...

5

Ja das schon, aber hab auf die Schnelle jetzt halt das kopiert. :-D habe aber einige vegetarische/vegane Freunde die ebenfalls weitestgehend auf Soja verzichten. Aber wie gesagt das muss jeder selbst wissen.Leben und leben lassen :-)

weiteren Kommentar laden
6

Hallo :)

Das einzige, was mir einfallen würde wie man sich so etwas zusammenreimen könnte, wären die Phytoöstrogene, die in Sojamilch enthalten sind. Es ist jedoch schon seit Jahren widerlegt, dass diese schaden. In Kuhmilch sind echte Säugetier-Östrogene, die unser Körper auch als solche erkennt - da ist der Effekt viel größer. Davon abgesehen sagt die WHO (World Health Organisation) auf Basis von Metaanalysen von Studienmaterial aus mehreren Ländern, dass Veganismis auch in der Schwangerschaft sicher ist (sofern die Ernährung gut geplant ist). Soja ist da oft integraler Bestandteil also mach dir keine Sorgen :) ich selbst trinke nebenbei am liebsten Hafermilch, da ich sowohl gegen Soja als auch gegen Casein (ein Protein in der Kuhmilch) allergisch bin. Je nach Marke gibt es da sehr leckere Varianten. Wie gesagt - Sojamilch ist aber absolut nicht bedenklich ;)

Liebe Grüße

8

Vielen lieben Dank für eure Antworten :).
Dann bin ich jetzt richtig beruhigt und trinke darauf erst mal einen Latte Macchiato mit Sojamilch 😍!

Top Diskussionen anzeigen