NĂ€chte mit zwei Kleinkindern?

Hallo,
ich bin ganz frisch schwanger đŸ„°.
Habe einen Sohn mit 11 Monaten, bis das Baby kommt wird mein kleiner 19 Monate sein!

Nun frage ich mich, wie wohl die NĂ€chte mit zwei Kleinkindern werden? Mein Sohn kommt jetzt schon gefĂŒhlt 1000 mal und macht keine Anzeichen durchzuschlafen!

Wie machen das die erfahrenen Muttis?

Liebe GrĂŒĂŸe

1

Glaub das kann dir keiner sagen, wie es bei dir laufen wird! Aber du hast ja noch einige Monate hin und dein Kleiner kann bis dahin ja auch ein guter oder zumindest besserer SchlÀfer sein. Zumindest habe ich das so im Bekanntenkreis erlebt, dass viele Kinder schon besser geschlafen haben nachts.

Bei uns war es leider gar nicht so, meine Tochter hatte zu der Zeit wieder eine mehrmonatige Phase, in der sie zwischen 0 und 4 Uhr wach war...

Ich drĂŒck dir die Daumen, dass es mit dem schlafen dann besser klappt! Und irgendwann geht es auch vorbei! :)

2

Hallo :)
Meine Kinder sind 7 Monate und 17 Monate alt. Meine große schlĂ€ft meistens durch, aber wenn nicht, dann kommt es Schonmal vor das ich halbstĂŒndlich wach bin. Ea wird immwr Phasen geben in denen ea besser oder schlechter ist.

Alles Liebe
Lizzbeth mit Marlo 15+6 im Bauch đŸ„°đŸ’™

10

Respekt fĂŒr die kurzen AbstĂ€nde das wĂŒrde ich im Leben nicht schaffen 😊 wie machst du das?đŸ˜±đŸ˜Š vor allem wie schnell wurdest du nach den Geburten wieder schwanger? 😊🍀

11

Frohe Ostern! :)
10 Wochen nach dem ersten Kaiserschnitt, 4,5 Monate nach dem zweiten Kaiserschnitt. Ich habe wirklich GlĂŒck und einen ganz tollen Mann, der mich tatkrĂ€ftig unterstĂŒtzt. Sonst hĂ€tte ich nicht soviele Kinder bekommen wollen :)
Es ist aber echt hardcore zwischendurch. Das will ich nicht beschönigen. SpĂ€ter wird es dafĂŒr umso schöner, hoffen wir. 🙈

weiteren Kommentar laden
3

Ich befĂŒrchte, da hilft nur Augen zu und durch 🙈😉

Ich habe ja immer großen Respekt vor allen, die einen so kurzen Altersabstand wĂ€hlen.
Meine Tochter wird gerade drei sein, wenn im August unser zweites Kind kommt. Inzwischen schlĂ€ft sie natĂŒrlich super, im Alter deines Sohnes allerdings auch noch nicht (das schon mal als kleiner Mutmacher - die Zeit spielt fĂŒr dich!).
Trotz unseres „großen“ Altersabstandes habe ich jetzt schon etwas Bammel vor dem nĂ€chsten Winter. Meine Tochter wird unendlich viele Kita-Viren anschleppen, sodass wir zwei kranke Kinder gleichzeitig haben werden. Die NĂ€chte werden dann sicher bescheiden und die Nerven auch eher blank liegen. Aber so ist das halt. Und es wird sicher vorbei gehen!

4

Hi,

meine Tochter kam auf die Welt und schlief durch. Beide Omas bestĂ€tigen, dass das sowohl bei meinem Mann als auch bei mir genauso gewesen sein soll. Frag doch mal bei euren Omas nach, was dein Mann und du fĂŒr SchlĂ€fer waren.

Alles Gute ☘☘☘

5

Also mein Mann und Ich haben von Tag 1 durchgeschlafen als Babys und wir haben das schlechteste SchlĂ€fer Baby das es gibt und er ist schon ĂŒber 2 Jahre. Also das hat rein gar nichts damit zu tun kann es auch nicht da schlafen etwas mit der Hirnreife zu tun hat.

6

Ich hab 3 Kinder zwischen fast 2 und 5 Jahren. Normalerweise schlafen alle brav in ihren Betten ein und kommen in der Nacht dann rĂŒber. Wir haben uns deshalb ein Familienbett gebaut. Anleitung findest du im Internet. Das hat schon geholfen, aber mittlerweile sehr ich auch die Schattenseiten. Manche NĂ€chte (gerade in der Vergangenheit) sind echt anstrengend. Mit steigender Kinderzahl musste auch der Papa mehr mit anpacken, obwohl er morgens frĂŒh raus musste.

Letztendlich macht man sich vorher immer viele Gedanken, die nichts bringen. Lass es einfach auf euch zu kommen. Mit ein bisschen Zeit findet ihr euren eigenen Weg. Da kann man im jetzigen Augenblick gar nichts zu sagen.

Meine beiden Kleinen sind ĂŒbrigens auch nur 18 Monate auseinander. Gönnt euch auch mal eine Zeit des Chaos und des Ausprobieren und dann ruckelt sich das wirklich alles zurecht.

7

Hallo, habe hier auch eine 3 und 1,5 JĂ€hrige und bin kurz vor ET. Das ist eine Frage, die man gĂ€nzlich ausblenden sollte und auf sich zukommen lassen ;) Glaub mir, mit der "es kommt, wie es kommt" Einstellung, bist du in solchen Angelegenheiten wesentlich entspannter und hast mehr Energie fĂŒr solche NĂ€chte, wo die Kinder dich abwechselnd zig Mal aus dem Bett schmeißen und auch die Kraft ist vorhanden. Mein Mann war zur Eingewöhnung ins eigene Bett und Kinderzimmer bei den Kindern und hat das nicht gepackt, die haben mir meinen Mann "fertig gemacht" xD Nun ja, wie Mamis haben einfach die Hormone dafĂŒr, ist natĂŒrlich nicht super zig Mal hin und her zu rennen, aber ich z.B. stecke es besser weg als er. Mit Baby werden es dann halt.ein paar Mal mehr. DafĂŒr hĂ€lt mir dann halt mein Mann tagsĂŒber den RĂŒcken frei, dass ich mich Mal hinlegen kann, zumindest wenn er daheim ist. lg

8

Ich habe eine 11j einen 5j und eine kleine die wird ende juni 2 .. anfang juni habe ich et..ach ja bin alleinerziehend..
Einfach wirds wohl nicht.meine kleine schlÀft auch nicht immer durch.. erst seit kurzem, aber naja Àndert sich wieder ..wie immer ..hab schon so oft gedacht..wuhu.. durchgeschlafen.. 2 tage spÀter war ich 2 bis 3 mal bei ihr im zimmer ..

Naja denke das wird sich alles einspielen..mit der ZEIT..

9

Das kann ich dir im Oktober sagen *g* unser großer ist dann 13 Monate und Murmel kommt im September zur Welt.

13

Meine Tochter ist 2,5 Jahre alt und wird nachts noch öfters wach und braucht dann NÀhe. Mein Sohn ist 3 Monate alt und will auch nachts stÀndig gestillt werden.
Bei uns schlÀft der Papa mt Tochter im Schlafzimmer und ich mit dem Baby im Kinderzimmer.
Die NĂ€chte, indenen er ohne meinen Mann waren, waren katastrophal. Das Baby wollte gestillt werden, Tochter nicht an meinem RĂŒcken - also hat immer einer geschrien und wir sind dann nachts aufgestanden und spielen gegangen. Aber soviel NĂ€chte waren es nicht (3). Wenn man das regelmĂ€ĂŸig macht, wĂŒrde sich das Kleinkind damit wohl irgendwann abfinden mĂŒssen...

Top Diskussionen anzeigen